Internetfreigabe funzt einfach nicht!

Diskutiere mit über: Internetfreigabe funzt einfach nicht! im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    17.02.2006
    Hallo,

    ich bin kurz vorm austicken:
    ich habe ein iBook hier, winen Windoofrechner (mit ISDN - Internetzugang) und zwischen den beiden rechnern hbe eich ein w-Lan gespannt (ad-hoc).
    Dieses Netz funzt auch soweit, dass man sich anpingen kann.

    Windoofrechner:
    IP: 192.168.0.10
    SubNetzm. 255.255.255.0
    StdGateway: --
    DNS: --

    Mac:
    IP 192.168.0.20
    SubNetzm. 255.255.255.0
    StdGateway: --
    DNS: --

    so und nu möchte ich, das ich über den Windoofrechner auch am Mac internet habe! - Also hab ich die ISDN freigegeben.

    Aber pustekuchen!! Aus irgendeinem grund komme ich nicht ins internet!
    Die Anleitungen im baumweb.de hab ich schon befolgt - ohne erfolg! :(
    was kann ich denn noch tum, um endlich mit dem mac ins internet zu kommen?
     
  2. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    Registriert seit:
    20.02.2004
    Ave,

    Kannst Du überhaupt auf den Windowsrechner über WLAN zu greifen (pingen bringt da nicht viel, zeigt Dir nur, dass ein Netz vorhanden ist), denn dies ist die Vorraussetzung, dass auch die Internetfreigabe funzzt?
    Wenn man jetzt dies in umgekehrter Richtung, Mac mit Internetzugang und WindPC soll auch ins Netz, muß man auch den Mac für den PC freigeben, bzw. sich vorher im Mac einlocken, und so sollte es auch in Deiner Variante funktionieren, denn der PC dient in deiner Beschreibung als HotSpot.

    Mortiis
     
  3. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    17.02.2006
    Also wenn du das meinst: Auf freigaben kann ich vom Mac auch zugreifen...


    Hannes
     
  4. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    Registriert seit:
    20.02.2004
    Also man muß sich vorher auf den betreffenden Netzwerk (sollte einen Namen haben) einlocken und so kann man auch die Internetfreigabe nutzen. Ich hab das gleiche Prinzip allerdings nur mit MacOS X Rechner (iMac & PowerBook) und DSL und ich denke mal mit ISDN und einen PC funktioniert es ähnlich, nur sollte in dem Fall auch das iNet über ISDN on sein. Vor allen sollte auch der WLAN in "Constantly Awake Mode" sein.

    Mortiis
     
  5. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    17.02.2006
    hmm naja das is ja halt alles gegeben.
    ich hab blos irgendwie das gefühl, das das alles am mac liegt: wen nich im terminal google.de anpinge sagt er mir sofort (ohne merkliche zeitverzögerung)
    Code:
    ping: cannot resolve google.de: unknown host
    PS.: das problem an der ganzen sache: das ganze hat schonmal funktioniert - allerdings mit ner anderen windoof version und ner anderen osx version... ...aber mit den gleichen rechnern.
    PPS.: noch eine Idee, was ich da tun kann?

    Hannes
     
  6. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    Registriert seit:
    20.02.2004
    Muss ehrlich sagen, ich hatte Dein beschriebenes Problem auch mit meinen G4, den ich in dem Fall auch als Router benutzen wollte. Das System der Beiden Rechner ob G4, iMac oder PowerBook ist gleich, stehen also alle im selben Softwarezustand, bis auf den Hartwareunterschied der Rechner. Ich wollte also normalerweise mit meinen G4 das WLAN aufbauen, alles funzzte und auch hatte ich ihn einen Namen gegeben, nur ich konnte nur auf den Rechner im Netzwerk zugreifen, aber kam trotz Internetfreigabe nicht ins iNet. Das gleiche Spielchen hab ich dann mit den iMac als Router praktiziert und ich kam sofort ins iNet. Ist irgendwie komisch und seltsam, frage mich auch, weshalb der G4 nicht wollte. Aus dieser Erfahrung heraus, würde ich mal das Problem am WindowsPC suchen und sämtliche Einstellung, was WLAN mit Internet betrifft, durcharbeiten, weil ich kann mir denken, es ist nur ne Kleinigkeit die übersehen wurde, sonst sollte es normal funktionieren.
    Ich hab zwar nen WintelPC (mit 98 und XP-SP2, im Notfall sogar Knoppix CD mit Linux) irgendwo im Haus, aber das WLAN ist dafür zu weit bei mir entfernt, damit ich es mal durchpraktizieren könnte.

    Mortiis
     
  7. sECuRE

    sECuRE MacUser Mitglied

    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    25.06.2005
    Hi,

    also das mit Netzwerk ist Quatsch, wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf. Auch beim kompletten Deaktivieren der Windows Netzwerk-Komponenten kommt man via TCP/IP noch wunderbar ins Internet.

    Zu deinem Problem: Wenn du am Windowsrechner die Verbindung freigeben willst, setzt er deine Netzwerkkarte automatisch auf die IP 192.186.0.1. Diese musst du dann erstens so lassen und zweitens im Mac als Router und eventuell auch als DNS-Server eintragen (ansonsten probier mal den DNS-Server 194.25.2.129). Dann sollte das eigentlich gehen...

    cu
     
  8. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    17.02.2006
    och mann ey...
    ich dacht schon jetzt wirds ja vielleicht, aber das hatte ich leider auch schon probiert...
    und es funzt weiterhin nicht...

    vielleicht noch weitere möglichkeiten?


    HAnnes
     
  9. sECuRE

    sECuRE MacUser Mitglied

    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    25.06.2005
    Hi,

    gib mal genauere Informationen. Poste das Ergebnis von "ifconfig" im Terminal auf dem Mac und "ipconfig /all" auf Windows. Poste das Ergebnis von einem ping von Mac -> PC und umgekehrt.

    cu
     
  10. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    17.02.2006
    Also: die Winkiste:

    Code:
    
    C:\>ipconfig /all
    
    Windows-IP-Konfiguration
    
            Hostname. . . . . . . . . . . . . : windowspc
            Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
            Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt
            IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Ja
            WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein
    
    Ethernetadapter Drahtlose Netzwerkverbindung:
    
            Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
            Beschreibung. . . . . . . . . . . : IEEE 802.11g Wireless Cardbus/PCI Ad
    apter
            Physikalische Adresse . . . . . . : 00-40-F4-F2-E9-90
            DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
            IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1
            Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
            Standardgateway . . . . . . . . . :
    
    Ethernetadapter LAN-Verbindung 2:
    
            Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
            Beschreibung. . . . . . . . . . . : AVM FRITZ!web PPP over ISDN
            Physikalische Adresse . . . . . . : 00-07-77-64-09-32
            DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
            IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.120.254
            Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
            Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.120.1
            DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.120.252
                                                192.168.120.253
    
    
    und hier mein Mac:
    Code:
    Johannes-froelich:~ johannesfrolich$ ifconfig
    lo0: flags=8049<UP,LOOPBACK,RUNNING,MULTICAST> mtu 16384
            inet 127.0.0.1 netmask 0xff000000 
            inet6 ::1 prefixlen 128 
            inet6 fe80::1%lo0 prefixlen 64 scopeid 0x1 
    gif0: flags=8010<POINTOPOINT,MULTICAST> mtu 1280
    stf0: flags=0<> mtu 1280
    en0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
            ether 00:14:51:98:de:a2 
            media: autoselect (none) status: inactive
            supported media: none autoselect 10baseT/UTP <half-duplex> 10baseT/UTP <full-duplex> 10baseT/UTP <full-duplex,hw-loopback> 100baseTX <half-duplex> 100baseTX <full-duplex> 100baseTX <full-duplex,hw-loopback>
    en1: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
            inet6 fe80::214:51ff:fe87:631a%en1 prefixlen 64 scopeid 0x5 
            inet 192.168.0.20 netmask 0xffffff00 broadcast 192.168.0.255
            ether 00:14:51:87:63:1a 
            media: autoselect status: active
            supported media: autoselect
    fw0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 2030
            lladdr 00:14:51:ff:fe:98:de:a2 
            media: autoselect <full-duplex> status: inactive
            supported media: autoselect <full-duplex>
    Johannes-froelich:~ johannesfrolich$
    
    so und nun noch die pings:
    vom mac zum Windoof:
    Code:
    Last login: Sun May 28 18:07:05 on ttyp1
    Welcome to Darwin!
    Johannes-froelich:~ johannesfrolich$ ping 192.168.0.1
    PING 192.168.0.1 (192.168.0.1): 56 data bytes
    64 bytes from 192.168.0.1: icmp_seq=0 ttl=128 time=1.025 ms
    64 bytes from 192.168.0.1: icmp_seq=1 ttl=128 time=0.911 ms
    64 bytes from 192.168.0.1: icmp_seq=2 ttl=128 time=1.015 ms
    64 bytes from 192.168.0.1: icmp_seq=3 ttl=128 time=0.885 ms
    ^C
    --- 192.168.0.1 ping statistics ---
    4 packets transmitted, 4 packets received, 0% packet loss
    round-trip min/avg/max/stddev = 0.885/0.959/1.025/0.062 ms
    Johannes-froelich:~ johannesfrolich$
    
    und noch vom win zum mac:
    Code:
    C:\>ping 192.168.0.20
    
    Ping wird ausgeführt für 192.168.0.20 mit 32 Bytes Daten:
    
    Antwort von 192.168.0.20: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.20: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.20: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=64
    Antwort von 192.168.0.20: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=64
    
    Ping-Statistik für 192.168.0.20:
        Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
    Ca. Zeitangaben in Millisek.:
        Minimum = 0ms, Maximum = 1ms, Mittelwert = 0ms
    
    C:\>
    
    und noch ein ping in richtung google - vom mac:
    Code:
    Johannes-froelich:~ johannesfrolich$ ping google.de
    ping: cannot resolve google.de: Unknown host
    Johannes-froelich:~ johannesfrolich$
    
    und das gleiche von win aus:
    Code:
    C:\>ping google.de
    
    Ping google.de [216.239.57.104] mit 32 Bytes Daten:
    
    Antwort von 216.239.57.104: Bytes=32 Zeit=211ms TTL=246
    Antwort von 216.239.57.104: Bytes=32 Zeit=197ms TTL=246
    Antwort von 216.239.57.104: Bytes=32 Zeit=195ms TTL=246
    Antwort von 216.239.57.104: Bytes=32 Zeit=203ms TTL=246
    
    Ping-Statistik für 216.239.57.104:
        Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
    Ca. Zeitangaben in Millisek.:
        Minimum = 195ms, Maximum = 211ms, Mittelwert = 201ms
    
    C:\>
    

    ich hoffe nun kann endlich mal (schon einige zeit bestehendes) Problem gelöst werden...


    Hannes
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Internetfreigabe funzt einfach Forum Datum
Internetfreigabe vom MacBook (Ethernet) zu iPhone via WLAN klappt nicht mehr!? Internet- und Netzwerk-Hardware 13.09.2015
Router-Port-Freigabe über Lion-Internetfreigabe!?! Internet- und Netzwerk-Hardware 08.05.2012
Vista - Internetfreigabe für Mac Internet- und Netzwerk-Hardware 10.01.2009
Internetfreigabe ohne WEP-Verschlüsselung: Wer ist alles verbunden? Internet- und Netzwerk-Hardware 28.05.2008
Problem: Internetfreigabe für PC via Firewire auf Mac einrichten Internet- und Netzwerk-Hardware 04.10.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche