Internet über WLAN - VPN

Diskutiere mit über: Internet über WLAN - VPN im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. Tristan85

    Tristan85 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.06.2005
    Internet über Router - WLAN - VPN

    Hallo
    Ich habe folgende Problemstellung und bin sicher, dass es eine tolle Lösung dafür gibt...
    Ich und ein Freund haben eine neue Wohnung gemietet, die so nah an der Uni ist, dass wir fast vollen Empfang des UniWLANs (=extrem schnelles Internet mit 0 kosten) haben... Mein Problem ist jetzt das uns durch die direkte Einwahl unserer Laptops einige Möglichkeiten fehlen die man mit einem normalen DSL Anschluss + Router natürlich hätte und auf die ich ungern verzichten würde:
    - Printersharing über Router mit USB-Anschluss / Laserdurcker mit LAN-Anschluss einbinden
    - Filesharing zwischen den PCs in der WG
    - Was mich auch interessieren würde wäre Internettelefonie mit so einer Fritzbox
    In das WLAN der Uni muss man sich über einen Cisco VPN Client einloggen...
    Frage: Kann man z.B. einer Fritz Box Fon beibrigen sich über das WLAN per VPN einzuloggen? Oder sonst irgendwas über Umwege basteln...

    Hat jetzt nix direkt mit Macs zu tun aber ich weiß ihr seit allgemein kompitent :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2006
  2. .mac

    .mac Gast

    mir ist leider kein router bekannt, der per cisco vpn client ins netz kommt. wenn du so einen findest, könntest du daran die fritzbox als ip client anschliessen (geht mit neuester firmware). du könntest auch aus deinem pc/mac einen router machen, die per wlan einbuchen und die fritzbox am ethernet anschluss anschliessen, aber das ist wohl eher ungelenk.
    wenn du noch einen alten pc rumstehen hast, kannst du da ne wlan karte einbauen und über ethernet ins lokale netz weiterübertragen.
     
  3. Tristan85

    Tristan85 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.06.2005
    Hm ich habe noch einen ASUS WL-500g Router zu Hause stehen der hat ein Linux OS... Cisco gibt es doch auch für Linux, aber ich keinne mich mit Linux 0 aus deswegen bezweifel ich doch sehr stark das is es hinbekomme das da zu installieren :-(
    Hier wäre dazu auch eine Anleitung.. http://www.uni-kassel.de/hrz/netze/ghknet/wlan/docs.ghk#linux
     
  4. kahler

    kahler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.09.2005
    Also das mit dem Linux Server sehe ich auch als einzige Möglichkeit, dich ins VPN der Uni einzuwählen, wenn du mehrere Rechner über einen Account verbinden willst.
    Prinzipiell unterstützen zwar die Cisco Access Concentrator (die Gegenstellen zur Einwahl) zwar auch die gängigen Standards zur Authentifizierung mit Zertifikaten, die auch einige Router beherrschen (allerdings eher im höheren Preissegment), allerdings wird genau diese Möglichkeit selten von Unis genutzt. Meist kommt dort das sogenannte XAUTH Protokoll zum Einsatz, das nur Cisco Geräte/Software verstehen.
    Als weiteres Problem könnte auftreten, dass normalerweise die Access Concentrator eine Weiterleitung von Daten aus dem lokalen Netz eines Clients unterbinden. Damit soll verhindert werden, dass sich Fremde über ein gehacktes LAN ins VPN verbinden können. Es gibt für Linux jedoch den vpnc (eine freie Implementierung des VPN Clients mit XAUTH), der diese Einschränkung zumindest clientseitig nicht hat.
    Mit diesem Client könnte eine Weiterleitung der Daten aus dem LAN funktionieren (wenn nicht noch weitere Schutzmaßnahmen getroffen wurden).

    Generell wäre es aber auch Möglich den Drucker einfach im LAN (über Kabel) anzusprechen und jeder Client wählt sich für den Internetzugang über WLAN mittels VPN Software ein.
    Damit ist allerdings die Nutzung der VoIP Funktionen z.B. einer Fritzbox immernoch nicht möglich, aber zumindest der Datenaustausch und das Printersharing funktionieren...

    ...über die eventuellen rechtlichen Probleme bzw. Verstoß gegen die Nutzerordnung bei der Einwahl über einen Account wollen wir hier nicht sprechen :)
     
  5. The_MiGo

    The_MiGo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    11.12.2004
    also eine andere möglichkeit ist der WLAN Router von Linksys WRT54G. Dort OpenWRT drauf und du hast ein lauffähiges Linux (OpenWRT gibt es unter anderem auch für den ASUS WL500g Deluxe) und dort eben über den VPN Client für Linux ins Uni netz...

    mal ne andere frage: Ich bin auch Stundent und bei uns ist der Traffic im Monat auf 2 Gigabytebegrenzt sprich ich für in der Uni zum surfen und mailen und ein paar kleine DLs reicht. Aber ich hör Musik online, zocke online und laden oft sachen runter. Wie sieht das bei euch aus?
     
  6. Tristan85

    Tristan85 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.06.2005
    Hab ich noch nichts von gelesen / gehört das hier der Traffic begrenzt ist, aber da ich Wissenschaftlicher Mitarbeiter bin könnte ich im Zweifel da einen Account für Wissenschaftler haben...
    Ich habe aber auch mit dem jetzigen schon mehrere GB für meinen Lehrstuhl durchs Uninetz geschoben...
    Das mit Open WRT schaue ich mir mal an sonst ist es auch nicht so schlimm...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Internet über WLAN Forum Datum
WLAN Netzwerk, aber Internet über anderes WLan, wie? Internet- und Netzwerk-Hardware 05.04.2012
Internet nur über WLAN, alles andere über Ethernet - wie? Internet- und Netzwerk-Hardware 21.10.2010
Kein Internet über Wlan Internet- und Netzwerk-Hardware 17.07.2010
macbook über wlan und dsl-modem einrichten Internet- und Netzwerk-Hardware 04.06.2010
Kann über meinen Netgear DG834PNG nicht mehr über Wlan ins Internet Internet- und Netzwerk-Hardware 24.10.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche