internet aus der steckdose

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von alvy, 28.01.2005.

  1. alvy

    alvy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    09.05.2003
    hi folks,
    ich bräuchte mal eben eure werte meinung:

    kommende woche gibs bei media markt (in österreich) ein
    netgear wgbx 102 wireless powerline-router-kit
    um 129 €
    link für die details:
    http://www.netgear.de/Produkte/Powerline/WGXB102/index.html

    ist das was für mein ibook?
    oder kann man sich das schenken,
    weil es ohnedies nicht funzt und
    ausserdem ein dreck ist?
    lg alvy
     
  2. ThunderGOD

    ThunderGOD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.05.2004
    das is so ne sache mit dem Strom .... wenn die Leitungen gut sind und nicht umgewandelt werden ist es sicher eine interessant Möglichkeit ....

    sollte mit jedem wlan client funzen ...
     
  3. Mammut

    Mammut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.12.2004
    Ich habe dazu auch noch eine Frage:
    Ich habe ein unteres und einen oberes Stockwerk welche aber nicht im gleichen Stromkreis sind, jedoch im gleichen Haus. Funktioniert das auch bei zwei verschiedenen Stromkreisen?

    mfg, Mammut
     
  4. Toowok

    Toowok MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.06.2005
    Kann, muss aber nicht. In unserem 3-Familien-Haus kann ich ohne große Verluste mit den Dingern (allerdings von Devolo) eine Verbindung vom Keller in den zweiten Stock herstellen, und das sind bestimmt nicht dieselben Stromkreise. Aber das kommt wohl auch auf die Hausverkabelung an...

    Gruß
    Toowok
     
  5. Mammut

    Mammut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.12.2004
    Dann wird es ja zum Glücksspiel. Wirklich herausfinden kann man also nicht ob es funktioniert?
     
  6. Toowok

    Toowok MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.06.2005
    Außer ausprobieren fällt mir nix ein.
     
  7. neirolf

    neirolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2004
    Also bei meiner Freundin ist das mit dem Internet aus der Steckdose so eine Sache. Das Router steht im EG und ihr Zimmer ist im 1.OG. Wenn man jetzt eine Internetverbindung haben will, dann kommt es draf an, in welche Steckdose man die Adapter steckt. In einigen Funktioniert es und in anderen nicht. Wir haben 20 Kombinationen durchgetestet bis wir eine gefunden haben, damit es klappt.

    Wenn man geeignete Steckdosen hat ist das mit dem Internet aus der Steckdose eine schöne Sache und sicher so zu empfehlen zu WLAN, wenn man auf keinen Fall Strippen ziehen will.

    MfG
    Florian
     
  8. Polarbaer

    Polarbaer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.03.2006
    Also ich habe mit dem Internet aus der Steckdose keine guten Erfahrungen gemacht. Manchmal ging es, manchmal nicht. Mir war das auf jeden Fall sehr unklar wieso, weshalb und warum das ganze manchmal ging und manchmal nicht.
     
  9. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Das Problem ist nicht, ob es der selbe Stromkreis ist oder nicht. Es kommt darauf an, ob die Stromkreise dieselbe Phase bedienen.

    Jedes Haus hat einen sog. Dreiphasen (Drehstrom)-Anschluss. Jenachdem wie das Haus gebaut ist (Einzel-, Doppel-, Mehrfachhaus) und anderen baulichen Gegebenheiten sind die Stromkreise an die einzelnen 3 Phasen angeschlossen. Hat man nun zwei Stromkreise, die über die selbe Phase verbunden sind, kann es funktionen und wird wahrscheinlich auch. Sind die 2 Stromkreise degegen an zwei verschiedenen Phasen angeschlossen, wird nicht es nicht funktionen. Die Elektrik eines Hauses ist normalerweise so ausgelegt, dass alle 3 Phasen ca. gleichmäßig ausgelastet werden.

    Daher kann man in einem Haus nie vorhersagen, ob es funktioniert oder nicht ohne die konkrete Installation zu kennen. Anderes sieht das bei einer einzelnen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus aus. Hier kann man davon ausgehen, dass die gesamte Wohnung auf einer Phase liegt.

    Pingu
     
  10. Stargate

    Stargate MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.431
    Zustimmungen:
    504
    MacUser seit:
    27.02.2002
    >Jedes Haus hat einen sog. Dreiphasen (Drehstrom)-Anschluss. Jenachdem wie das Haus gebaut ist (Einzel-, Doppel-, Mehrfachhaus) und anderen baulichen Gegebenheiten sind die Stromkreise an die einzelnen 3 Phasen angeschlossen. Hat man nun zwei Stromkreise, die über die selbe Phase

    Dafür gibt es Phasenkoppler..
    Teuer und ausschliesslich vom Fachmann einzubauen.

    Damit werden solche und ähnliche Geräte in die Lage versetzt Phasenübergreifend zu arbeiten.
    Adapter von Devolo können das angeblich ohne solche Koppler.

    Ob sich das Finanziell lohnt steht auf einem anderen Papier.

    Elektroantriebe mit Frequenzumrichter, Leuchtstofflampen u.ä können meiner Erfahrung nach einen erheblichen Einfluss auf die Funktion solcher Steckdosen-Netzwerkgeschichten haben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen