Indesign: Mehrere Seiten Pro Blatt (duplex) möglich?

Diskutiere mit über: Indesign: Mehrere Seiten Pro Blatt (duplex) möglich? im Layout Forum

  1. Fabien

    Fabien Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    23.12.2003
    Hallo

    Habe heute das vierte mal eine Arbeit von Hand ausgeschossen und mich das vierte mal tierisch aufgeregt.

    Ich möchte:
    Auf einem doppelseitig bedruckten A3 vorne 4 A5-Vorderseiten und hinten die entsprechenden (!) A5-Rückseiten, sodass ich das A3 dann in 4 Stücke schneiden und aus den entstandenen A5 ein Ringbuch (Spirale) binden kann.
    Also eigentlich ein PDF (Seitengrösse A3) mit jeweils 4 A5 pro Seite.

    In Indesign richte ich mir die Dokumente jeweils A5 und doppelseitig ein.

    Gibts denn keine (Freeware-)Software, die mir die A5-Seiten auf einem A3 entsprechend anordnen kann? Geht das wirklich nicht direkt mit Indesign?

    Gruss Fabien
     
  2. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Hey Fabien,

    ja sowas kann einem manchmal
    schon den letzten Nerv kosten. ;)

    Sowas ist doch aber Ruck-Zuck
    von Hand gemacht und was besseres
    als InBooklet SE (bei InDesign CS 2
    dabei) fällt mir auch nicht ein.

    Du schreibst einfach ein PDF von
    deinem Dokument und platzierst
    dieses auf deinen A3-Druckbogen.

    Dazu erstellst du ein A3-Dokument
    mit den vier Vorderseiten auf einer
    Seite und den vier Rückseiten auf
    der anderen Seite.

    Alternativ kannst du auch die Nutzen-
    funktion des Adobe Readers benutzen.
    Allerdings musst dann drauf achten,
    dass dir die Seiten nicht verkleinert/
    vergrößert werden.

    Wo wird denn das ganze gedruckt?
    Hat der Drucker eine Duplexeinheit?



    Gruß
    Ogilvy
     
  3. Fabien

    Fabien Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    23.12.2003
    Hallo

    Schonmal vielen Dank für die Hilfe!

    Wie genau soll ich denn denn die einzelnen PDF-Seiten auf dem A3 setzen?
    Mit Indesign von Hand? Kann ich da ein PDF öffnen?
    Bei 120 Seiten oder so stelle ich mir das trotzdem noch sehr nervend vor.

    Wenn das GutZumDruck endlich fertig ist, kommt jemand und entdeckt auf Seite 98 einen Fehler.
    Und dann?
    -> Originaldokument öffnen, Fehler beheben, PDF schreiben (geht einige Minuten), Dokument mit den A3-Seiten öffnen, fehlerhafte Seite suchen und neu Setzen, drucken. Fertig, gut!
    Ups, auf Seite 98 war ja noch ein Fehler.
    -> Das ganze nochmal von vorn...
    Siehst du jetzt mein Problem? Ich selber brauche für eine solche simple Arbeit (die der Mac locker selber bewältigen könnte und müsste) jedes mal wertvolle Minuten.

    Die Nutzenfunktion des AdobeReaders habe ich schon getestet. 2 A5 auf einem A3 sind kein Problem. Jedenfalls könnte ich auf diese Weise zuerst alle ungerade A5 seiten auf A3s drucken und anschliessend alle geraden. Dann müsste ich nur noch die A3-Seiten richtig anordnen.
    Mit 4 A5 auf einem A3 klappt das aber nicht, weil der Reader die Seiten dann automatisch verkleinert.
    Und eigentlich ist es mir eh immer noch zu mühsam, siehe oben.

    Gedruckt wird das ganze bei uns an der Schule. Da kann ich PDF- und Postscript-Dokumente per Formular im Web hochladen und nur wenige Parameter (Duplex, Shortbind, Scale, Dickeres Paiert etc.) selber besimmen. Deshalb muss ich die Arbeiten fixfertig selber ausschiessen.

    InBooklet SE kann zwar 4 Nutzen, setzt mir die Seiten aber leidergottes alle nebeneinander ein eine Zeile statt 2x2 auf das A3.

    Ich glaubs einfach nicht, dass das so kompliziert ist. Bin ich der einzige, der A5 Seiten auf A3 drucken will?

    LG Fabien
     
  4. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Hallo nochmal,

    mit InDesign kannst du PDFs platzieren.
    Das geht meistens ohne Probleme.

    In deinem Eingangspost sprichst du nur
    von vier Seiten. Das ist natürlich schon
    ein Unterschied. Damit wird einen ganz
    andere Produktklasse und somit auch
    Preisklasse interessant.

    Die PDF-Erstellung läuft mit den heutigen
    Rechnerkonfigurationen doch angenehm
    schnell ab. Außerdem werden die einmal
    platzierten PDFs in deinem Formdokument
    bei Änderungen und Beibehaltung des
    Dateinamens automatisch aktualisiert.

    Mühsam schon, aber nicht unmöglich. Du musst
    einfach ein genügend großes Papierformat aus-
    wählen, damit die Seiten und die benötigen
    Zwischenräume auf den Bogen passen. Danach
    kannst du das ganze zentriert ausgeben.

    Manche Druckerhersteller legen ihren Geräten
    auch entsprechende Tools zum Druck mehrseitiger
    Publikationen bei. Vielleicht ist da auch was bei
    euch dabei… ?

    Ausschießprogramme, die dir wesentlich weniger
    Probleme bereiten würden, brauche ich hier ja
    nicht vorzuschlagen, da ihr euch kaum ein Programm
    anschaffen werdet.
     
  5. Fabien

    Fabien Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    23.12.2003
    Werde ich versuchen. Klingt gut wenns wirklich automatisch aktualisiert wird.

    Da habe ich mich unverständlich ausgedrückt, tud mir leid. Es handelt sich wirklich um kleine Büchlein mit um die 100 Seiten.

    Ich war schon in der Druckzentrale und habe extra nachgefragt. Aber sowas ist leider nicht möglich. Erstens gehören die Drucker halt nicht mir und zweitens habe ich nur sehr wenige Möglichkeiten, den Druck zu beeinflussen (kann nur wenige Optionen angeben, wie z.B. obs Duplex gedruckt werden soll, wies sortiert werden soll und obs skaliert werden soll oder nicht).

    An sowas habe ich aber eigentlich gedacht. Gibts da nur die Profi-Programme für Druckereien? Ich mein wirklich aufwendig zu schreiben ist sowas ja nicht. CocoaBooklet etc. können halt leider exakt das nicht, was ich bräuchte.
     
  6. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Ich hab zwar Cocoa-Booklet nicht selbst getestet,
    aber was funktioniert denn damit genau nicht?

    http://www.impressed.de/

    Hier gibts Demos von verschiedenen Ausschieß-
    programmen.
     
  7. Fabien

    Fabien Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    23.12.2003
    CocoaBookled ist glaube ich dazu gedacht, durch reines Falten und zusammenkleben (also ohne zu schneiden) aus einem einzige grossen Blatt ein viel kleineres Bookled zu erstellen. Also gar nicht das, was ich suche.

    Dein Link werde ich mir anschauen, vielen Dank!

    PDF-Plazieren mit Indesign habe ich ausprobiert. Funkioniert sehr viel besser, als ich gedacht hätte. Wahrscheinlich ist das die Lösung des Problems. Hätte nicht gedacht, dass man ein Dokument da auf einmal plazieren kann und pro Seite nur einmal klicken muss. Habe mich ziemlich komisch angestellet, als ich es unter Zeitdruck plazieren wollte. Sowas sollte man halt immer mal im Voraus testen, damit man wenns drauf ankommt dann weiss wies funktioniert.

    Vielen Dank für deine Beratung und Hilfe!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Indesign Mehrere Seiten Forum Datum
InDesign Erfahrungen mit CS6 und macOS Sierra? Layout 21.11.2016
InDesign Indesign, Fotobuch, mehrere Musterseiten erstellt, automatisch befüllen? Layout 22.01.2014
InDesign Indesign Dokument 3m*1m als pdf auf mehrere A3 Seiten verteilen Layout 02.09.2010
InDesign: Mehrere Seiten auf einem Blatt? Layout 09.05.2007
Indesign: Musterseiten über mehrere Buchdokumente Layout 23.11.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche