iMovie zu iDVD

Diskutiere mit über: iMovie zu iDVD im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. Bernd

    Bernd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    10.06.2002
    Hallo,
    versuche seit stunden einen iMovie Film auf iDVD zu bringen. Markierungen sind gesetzt, alle möglichen unterbrechungen sind auf aus etc.
    Balken bleibt beim codieren immer wieder hängen.
    weiß jemand inzwishen einen rat, der über die forumsbeiträge hinausgeht (bzw. einen Link?)
    Danke voller Hoffnung
    Bernd
     
  2. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    ausser, dass du die letzten Updates von iMovie und iDVD benutzen solltest und alle Energiespar- und Screeensaver-Optionen ausgeschaltetet sein sollten, habe ich keinen Tip.

    Du musst fuer eine Stunde DV Material durchaus 3-4 Stunden zum konvertieren und multiplexen einrechnen. Die Zeitangeben in dem Fortschrittsfenster sind extrem ungenau.

    Was genau passiert wenn 'der Balken haengenbleibt'. Hast du nur den Eindruck dass nichts mehr voran geht oder bricht iMovie mit einer Fehlermeldung ab ?

    Cheers,
    Lunde
     
  3. moegeler

    moegeler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.10.2002
    Bitte leute, hilf mir...
    Ich versuche seit 3 Tagen ein Video-DvD zu brennen und habe genau das gleiche problem. Video wird unter iDVD codiert und bleibt hängen (keine Fehlermeldung, programm lässt sich schließen, also kein Abstürtzt, aber es geht einfach nicht weiter, seit 4 Stunden)...
    Habe schon alles wieder von vorne gemacht, iMovie und iDVD sind die letzte versionen und die rechte habe ich auch schon repariert...
    Was mache ich falsch???
     
  4. Reiner

    Reiner MacUser Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.02.2003
    Hi,

    ich hatte das gleiche Problem.
    Konnte ich aber durch folgende Vorgehensweise lšsen:

    idvd Projekt anlegen und Ÿber das Film-MenŸ in idvd den zu brennenden Film auswŠhlen. Also nicht von imovie aus den Film nach idvd "exportieren" sondern von idvd aus den Film "importieren".
    Es startet dann in idvd ein Codier-Prozess.
    WŠhrend dieser anlŠuft habe ich dann gleich zu brennen gegonnen.
    Das dauert dann halt entsprechend.

    Vielleicht hilft es Dir weiter...

    Gru§,
    Reiner
     
  5. luxor

    luxor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.09.2003
    Hallo Leute,

    ich hatte das gleiche Problem. Hatte zwei Fehlerursachen:
    Fehler im iMovie Material. (wurde über eine Panasonic Kamera über deren Analog Eingang von einer Hi Kamera eingelesen). Die fehler machen sich als Bildstörung im iMovie Material bemerkbar. Können gefunden werden, indem man das Projekt exportiert und zwar als DV Stream (Hohe Qualität). wenn der Codierer abstürzt, kann man den bis dahin erstellten Quicktime Film angucken und am Ende ist die Stelle, wo der Fehler sitzt.

    Wenn der Codierer durchläuft, sollte das Material ok sein.

    Trotzdem konnte ich nicht brennen. Das Problem lag merkwüdigerweise in der Länge von einzelnen Szenen in iMovie. Als ich die Szenen auf maximal 1-2 minuten gekürzt hatte (einfach mit Apfel-T) hat es funktioniert. Wenn ich eine Szene mit etwa 4 Minuten Länge drin hab, knallt es.

    Abgesehen davon dauert das Brennen eines 90 Minuten Projektes bei mir etwas über 3 Stunden (iMac G4 1GHz)

    viel Erfolg, Bernd
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    kleiner Tip : die bei 90 minuetigen Projekten von Apple verwendete MPG2 Compression ist Grottenschlecht. Apple selbst raet, nicht mehr als 60 Minuten auf eine DVD zu brennen.

    Cheers,
    Lunde
     
  7. Tamboquemado

    Tamboquemado MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.03.2008
    Hoffentlich redet ihr hier nicht über iMovie & iDVD 7

    Live 6 war Top!:) iLive 8 ist Schrott!:koch:
    Warum?
    1.Unter System 10.5.2 will iMovie keine Camcorder mehr erkennen!
    2. iDVD rendert einfach die Animationen vom Vorspann weg!
    3. iMovie hat kein Einblenden mehr - was soll das!?
    4. Schriften sind kaum noch da
    5. unter iLive 6 konnte man unter Bereitstellen direkt iDVD anwählen - jetzt zwischenspeichern auf Festplatte und dann von iDVD aufrufen und importieren.
    6. Tonspur innerhalb keine Lautstärke regelbar - nur für den ganzen Clip!
    7. Clip teilen und neu zusammenfügen war mal einfach - war mal!
    8. Wo ist Video FX hin - weg
    9. Der absolute Obergau! Wer Videos zum brennen auf DVD bearbeitet wird weinen. Die Auflösung in der höchsten Stufe taugt nur noch für den iPod oder für das iPhone zum Anschauen auf dem Fernseher - Müll!
    Komentar von Apple auf meine Beschwerden: na dann Arbeiten Sie am besten mit iLive 6 weiter. Gut - aber mit Mac OS 10.5.2 treten da kleine Probleme auf - doch dazu ein anderes mal! Grüße M
    Apple möchte gern den Verkauf von Final Cut Express mit dieser Politik fördern - ich hatte aber eigentlich nicht vor ein Studium zu belegen um Filme zu bearbeiten. Zumindest hatte ich mal Final Cut - nach drei Anläufen wieder abgegeben ist einfach zu umfangreich! Expressversion kenne ich allerdings nicht. M
    iMac intel 20" Mac OS 10.5.2
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMovie iDVD Forum Datum
DVD erstellen?? Wie gut ist Roxio Toast 11 Titanium.....? Blu-ray, DVD und (S)VCD 08.02.2014
DVD erstellen Fehlermeldung in iDVD und iMovie Blu-ray, DVD und (S)VCD 21.03.2012
Keynote > iMovie> iDVD ??? Blu-ray, DVD und (S)VCD 08.08.2011
DVD mit imovie und idvd ergibt schlechte Qualität Blu-ray, DVD und (S)VCD 24.09.2009
DVD mit iMovie und iDVD brennen? Blu-ray, DVD und (S)VCD 29.05.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche