imovie und diashow - schlechte qualität der bilder

Diskutiere mit über: imovie und diashow - schlechte qualität der bilder im Multimedia Allgemein Forum

  1. joy

    joy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2003
    hallo
    Ich möchte eine diashow mit 125 fotos erstellen. Das soll aber keine normale slideshow sein, sondern die bilder sollen mit verschiedenen schönen übergängen nacheinander mit musik ablaufen. Also keine powerpoint übergänge
    Ich habe nun ein wenig mit imovie und idvd rumprobiert aber die ergebnisse sind nicht gerade sehr zufriedenstellend. Ich habe einige neue übergänge für imovie installiert (gekaufte) und die sind auch sehr schön. Die bilder haben eine hohe und sehr gute auflösung, doch nach dem import in imovie (egal ob direktimport oder über iphoto) sind die bilder pixelig und unscharf (und alle haben 144kb). Also tolle übergänge, nette musik und beschissene bilder. Die gleichen bilder in der idvd diashow sind richtig scharf und toll, nur kann ich da keine übergänge austauschen. Die besten ergebnisse erziele ich wenn ich die bilder in director als movie abspeichere und später in imove als filmimportiere, schneide und übergänge reinsetzte. Aber so richtig toll ist das auch nicht. Imovie will einfach keine tollen bilder zustande bringen.
    Keine ahnung warum dass mit imovie so ist, kann das jmd bestätigen?
    Was ist zu tun? Soll ich lieber gleich was anderes nehmen? Schnell dvd pro bestellen? Kann man da übergänge einsetzen in die diashows, bzw welche dazukaufen? Oder mit einem viedeobearbeitungsprogramm das ganze erstellen? Und wenn ja welches?
    Gezeigt wird die diashow per beamer (pc).
     
  2. Electric Monk

    Electric Monk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    03.03.2003
    Also eine richtige Lösung kann ich auch nicht geben, aber mal so zum Grundverständnis: iMovie arbeitet in Pal Auflösung und rechnet die Bilder dahingehend herunter - ist halt für Film gemacht. iDVD kann grundsätzlich alles auf DVD brennen - auch hochauflösende Bilder - allerdings kann man damit keine Übergänge erzeugen. Ob das mit DVD Studio Pro sehr viel anders ist wage ich zu bezweifeln, wobei ich nicht ausschließen möchte dass es von einem Drittanbieter ein Plugin für genau diesen speziellen Fall gibt.

    Lösungsansätze wären folgende:
    1. evtl. Keynote, wobei ich damit herzlich wenig Erfahrung habe. Vielleicht kann hierzu jemend einen Kommentar abgeben. Auf jeden Fall kann Keynote auch Quicktime Movies ausgeben, die man dann auch wieder nachbearbeiten kann, wenn einem die mitgelieferten Übergänge nicht genug sein sollten.

    2. evtl. ein spezielles Diashow Programm, das die Diashow auch als Quicktime Movie ausgeben kann. Auch Morphing Programme wären hier interessant.
     
  3. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    iMovie arbeitet in PAL-Auflösung, also (*grübel*) 576 x 576 punkte (man korrigiere mich). Als "Bildschirmauflösung" ist das natürlich VIEL zu wenig.

    Electric Monk muß ich zustimmen und hinzufügen:

    Wenn das, was Du machen willst, am ehesten einer Slideshow nahekommt, solltest Du Dir LiveSlideShow von TotallyHip Software ansehen:
    http://www.liveslideshow.com/
    Darin kannst Du ALLE Quicktime-Übergänge verwenden. Die erzeugten QT-Dateien sind EXTREM schlank. Außerdem ist es wirklich supereinfach zu bedienen. Du kannst sogar eigene Themes (also eine eigene Player-Oberfläche) benutzen (nicht sooo trivial, aber machbar).
    Preis: ca. 50 Dollar (Demo erhältlich, glaube ich).

    Wenn Du mehr als nur ein bißchen (immer gleich formatierten und platzierten) Text platzieren willst und das ganze in Richtung Präsentation geht, solltest Du tatsächlich Keynote erwägen. Sound beschränkt sich bei Keynote (derzeit) aber auf immer nur eine Folie (keine Sounds über mehrere/alle Folien hinweg). Keynote erzeugt auch sehr schlanke QT-Movies, solltest Du auf nicht-Keynote-kompatiblen Computern (kleiner als 10.2, weniger als 6 MB RAM, Windows) abspielen müssen.
    Grafisch, vor allem bei Text, ist Keynote schlicht unschlagbar, ganz besonders, wenn Du es "richtig" nutzt (Hintergründe mit Alpha-Kanälen (mit Photoshop erstellt)), Transparenzen... Die Übergänge sind in Keynote fest vorgegeben, aber wunschön, sowohl für Folien als auch für Elemente in der Präsentation.
    Preis ca. 100-120 Euro, bei Apple erhältlich.

    No.
     
  4. joy

    joy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2003
    Hi,

    also ich habe bilder in imovie in allen erdenklichen möglichkeiten importiert: als tiff oder jpeg, direktimport, drag+drop, import über iphoto, mit pal auflösung 756x576 und 720x576. die bilder werden immer schlecht, es bilden sich artefakte und es pixelt.

    das kann man am besten nachvollziehen, wenn man ein paar bilder, möglichst welche mit vielen geraden linien importiert. je nach motiv pixelt es unterschiedlich stark, für den heimgebrauch wird es noch gehen, aber jemand der auf qualität achtet wird das problem sofort sehen. die apple hotline wusste ebenfalls von dem problem, das aber unter imovie3 noch stärker auftritt als unter imovie 2.

    am ende habe ich die slideshow mit premiere gemacht (damit wenigstens ein eindruck eines filmes entsteht) und mit idvd auf dvd gebrannt, schade eigentlich, denn imovie sah echt viel versprechend aus :)

    diese diversen slideshow-free-/shareware programme waren meist nicht ausreichend, vielleicht ist das liveslideshow ja besser, mal testen.

    und
    keynote wäre evtl noch eine alternative, muss ich mir mal kaufen. sind die übergänge denn da besser als zb in powerpoint?
     
  5. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Die ÜBERgänge sind ÜBERcool. Zwar nicht massenhaft vorhanden, aber cooool.

    No.
     
  6. Flupp

    Flupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    27.07.2004
    Grrr. Mit iMovie HD 5 dasselbe !
    Es scheint als ob nach dem Import ein Weichzeichner darüber wischt.

    Mit Keynote kann man in ein scharfes mov exportieren, aber dass ist nicht mehr so gut für grosse Videos.

    Kann man den Weichzeichner/Blur/Wasauchimmer irgendwie abschalten ?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - imovie diashow schlechte Forum Datum
Wie lade ich Videofilme in iMovie? Multimedia Allgemein 18.10.2016
Film von DVD Recorder für Mac umwandeln - VLC? Multimedia Allgemein 15.02.2015
iMovie: Video von 70 Sekunden erzeugt 45MB Multimedia Allgemein 14.05.2014
iMovie Projektspeicherung funktioniert nicht Multimedia Allgemein 08.06.2012
MOV nach Konvertierung durch iMovie nicht mehr AppleTV kompatibel Multimedia Allgemein 16.01.2012

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche