iMovie -> Mpeg2-Video -> iDVD

Diskutiere mit über: iMovie -> Mpeg2-Video -> iDVD im Digital Video Forum

  1. Mightdancer

    Mightdancer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.11.2003
    Hallo zusammen!

    Ich suche nun schon seit längerem im Netz der Netze nach einer Lösung für mein Problem und habe einfach noch keine befriedigende gefunden... :-(

    - Ich habe ein Video in iMovie fertig geschnitten und möchte es nun als DVD mit Menü etc. erstellen. Mein Problem: Ich habe keinen Brenner und muss das Ganze daher an einem anderem Rechner brennen. Eigentlich ja kein großes Problem, denn nicht weit von hier hat der Vater von 'nem Kumpel einen G5 mit Superdrive, sodass ich alles in iDVD vorbereiten könnte. Doch leider fängt iDVD nicht das Komprimieren im Hintergrund an, weil das Video länger als 60 Minuten ist. Deshalb müsste ich nun die ganzen Rohdaten (ca. 40 GB) mit dem Projekt rüberziehen und trotz G5 den Rechner des Vaters für einige Stunden mit Kodieren beschäftigen.

    Das will und kann ich nicht. Was kann ich nun tun? iMovie kann kein Mpeg2 exportieren und ffmpegX ist mir erstens nach wie vor zu komplex und ich befürchte, dass mir mit ffmpegX die Kapitel verloren gehen.

    "Compressor" von Apple hätte ich auch noch hier, aber da kann ich bei Mpeg2 nur eine Ton- und eine Videospur, aber keine Videospur mit Ton exportieren. :-( - Was tun? Morgen Abend möchte/muss ich 5 Notebooks abholen und am Mittwoch diesen Film damit 100x kopieren... :-X

    Vielen Dank,
    Stefan; Es geht um das Abschlussballvideo unseres Jahrgangs.
     
  2. AtoZ

    AtoZ Gast

    Mal ein einfacher Gedankengang: wenn Compressor das in zwei Spuren trennt, so könnten das doch andere Programme auch wieder zusammenfügen. Nimm beispielsweise Quicktime - lass Compressor das Material in zwei Spuren exportieren (AIFF für Ton und MOV für das Bild), öffne das MOV in QuickTime und füge die Tonspur skaliert hinzu. Fertig ist die Laube. Oder habe ich da etwas flasch verstanden?

    AtoZ
     
  3. RC-FFM

    RC-FFM MacUser Mitglied

    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2004
    Ich bin zwar nicht sicher, ob dies Dein Problem löst, aber probiere es doch mit "Hurtz" und "Pfurtz". Infos zu diesen beiden Dateien findest Du im Forum. Mit diesen beiden Dateien kannst Du auf Deinem Rechner mit iDVD ein DVD-Image erstellen. Das fertige DVD-Image könntest Du dann auf die anderen Rechner schieben und dort direkt auf DVD brennen.
     
  4. Aquanaut

    Aquanaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.03.2004
    Aus diesem Grund hab ich mir das iLife gekauft, da kann man über 90 Min. brennen.
    Leider löst es Dein Problem nicht da Du warscheinlich nicht bereit bist dafür Geld auszugeben.
     
  5. bahnrolli

    bahnrolli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.02.2004
    ganz schön feddisch ;) zusammen,

    Moin,

    @Jens
    Der Ansatz ist schon mal nicht schlecht, aber bei 40 GB Daten und dann unkomprimierter Ton (AIFF)? Der schreibt doch auf dem Laufwerksschlitten weiter ... :D Besser wäre IMHO da nach AIFF noch eine Konvertierung zu AC3, bevor es mit der DVD-Erstellung weitergeht.

    @Mightdancer
    iMovie beherrscht auch die Konvertierung zu MPEG2 ((hab es gerade mal iMovie Version 3 probiert - liegen dann in *.m2v als Video- bzw. in *.aif als Tondateien vor), wenn im System die MPEG2-Komponente installiert ist. Da Du über Compressor verfügst, müßte sie also da sein.
    Ergebnis sind dann 2 getrennte Dateien als sogenannte elementare Streams, die für die DVD-Erstellung weiterverwendet werden (können). Ein Programm, was auch Videodateien mit Ton direkt einlesen kann, sofern die Codecs im System vorhanden sind bzw. die Umwandlung dvd-konform möglich ist, ist z.B DVD Studio Pro; bei anderen Programmen habe ich das noch nicht getestet. Damit dann aber eine gebrauchsfähige DVD rauskommt, muss aber noch etwas ganz anderes passieren bzw. es müssen die elementaren Streams zusammen mit den anderen vorliegenden Daten wie Menüs, gewählte Sprache etc. (auch wenn Du dafür keine Auswahlmöglichkeit vorgesehen hast) gewissermassen scheibchenweise ineinander verschachtelt, neudeutsch gemuxxt, werden, damit Du eine Silberscheibe in den Händen halten kannst, die der normale DVD-Player auch lesen kann. Da wirst Du um solch ein Tool wie ffmpegX nicht drum rum kommen und vor allem wird neben dem Codieren auch für das erforderliche Multiplexen (was sonst iDVD auch erledigt, aber bei Deiner Projektlänge nicht funktionieren wird) bzw. beim "Toasten" (das multiplext auch, allerdings nur mit "Marmelade" ;) ) etwas Zeit ins Land gehen.... :rolleyes:

    bedeckte Grüße aus Waldau

    bahnrolli
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2005
  6. Mightdancer

    Mightdancer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.11.2003
    @Jens: Hey! Schön von dir zu lesen! :) - Leider ist mein PB über Nacht in den Ruhezustand (*argh*), sodass das Teil noch drei Stunden rechnen muss (bzw. aufgrund RC-FFMs Tipp (s. weiter unten) habe ich das Ganze unterbrochen und jetzt darf ich komplett von vorne anfangen). Aber ich werde es später mal probieren, denn wenn man in QuickTime über den Menüpunkt "Skaliert hinzufügen" einfach beide Spuren zusammenfügen kann und das Mpeg2 dabei erhalten bleibt, wäre mein Problem eigentlich gelöst!

    @RC-FFM: Ich glaube du hast mich gerettet! Zwar kapiere ich nach wie vor nicht, ob und was dieses Hurtz und Pfurtz gemacht hat, aber auf jeden Fall konnte ich nach einem Control-Klick auf "Brennen" auch ein Image auswählen und jetzt rechnet iDVD erstmal. Wenn das hinhaut kann ich endlich wieder schlafen! :D

    @Aquanaut: Ich kann ja länger als 90 Minuten brennen. Nur leider rechnet er mir die 40 GB Rohdaten im Hintergrund nicht einfach um...

    @bahnrolli: Mal abgesehen davon, dass ich keine Ahnung habe, woher auf einmal das Mpeg2 als Auswahlmöglichkeit beim Export nach QuickTime herkommt (ich behaupte einfach mal, übersehen habe ich es sicher nicht), klammere ich mich im Moment erst einmal an die Lösungsansätze von RC-FFM bzw. Jens und hoffe, dass ich auf deinen Weg nicht zurückkommen muss, denn der klingt nicht nach Spaß. ;)

    Also vielen Dank euch allen, sobald mein PB fertig gerechnet und ich ein Ergebnis bzw. im schlimmsten Fall kein Ergebnis habe, melde ich mich wieder!

    ciao,
    Stefan
     
  7. Mightdancer

    Mightdancer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.11.2003
    Soo, Dank eurer Hilfe habe ich heute die DVD brennen können und bin jetzt in der Lage die 100 Kopien zu erstellen. - Vielen Dank an alle, mit dem Hurz und Furtz-Trick hat es geklappt! :cool:

    [​IMG]

    [​IMG]

    ciao,
    Stefan; Ich weiß, das arme PB... :(
     
  8. v-X

    v-X Gast

    kannst du mir mal verraten wo die ganzen Notebooks herkommen, und wieso das nicht alles PowerBooks sind?
     
  9. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Wird bei der Installation von Compressor angelegt.
     
  10. Mightdancer

    Mightdancer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.11.2003
    @v-X: Klar, die Notebooks kommen vom Bezirksjugendring Oberfranken und wurden vor kurzem für die Medienfachberatung in Oberfranken angeschafft. Da ich Mitarbeiter bin, konnte ich sie mir leicht ausleihen und weil der Bezirksjugendring kein Geld hat (*hust*), sind die schönen Zeiten dort leider vorbei... :(

    @quack: Hm, möglich, aber trotzdem eigenartig, dass es auf einmal drinnen und mir nicht früher aufgefallen ist. ;-)

    ciao,
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMovie Mpeg2 Video Forum Datum
Wo bekomme ich iMovie 9 her Digital Video 22.11.2016
iMovie-Einstellung für hochauflösendes AVI oder MPEG2 ? Digital Video 31.03.2011
Importieren vom MPEG2 in IMovie Digital Video 21.06.2006
Wie IMovie-Film in Mpeg2 konvertieren? Digital Video 22.11.2004
imovie => mpeg2 Digital Video 10.02.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche