IMovie auf einmal extrem langsam!

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von Odolwa, 16.04.2005.

  1. Odolwa

    Odolwa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.04.2005
    Hallo,

    ich habe ein ernstes (!) Problem und hoffe dass mir jemand dabei helfen kann. Ich arbeite nun schon seit ca. 4 Monten an einem Film und komme gerade zum Ende, da spinnt iMovie plötzlich komplett rum. Es läuft unendlich langsam, man kann kaum noch was machen oder sich Teilszenen ansehen, da die unglaublich haken. Gestern lief noch alles wunderbar. Ich habe bereits einiges von meiner Festplatte gelöscht weil ich dachte es könnte daran liegen, aber... keine Veränderung. Kann es an dem OS X Update von heute liegen?

    Was kann ich machen damit iMovie wieder ordentlich Funktioniert?

    Danke schonmal!

    Odolwa
     
  2. Odolwa

    Odolwa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.04.2005
    Kann mir wirklich keiner helfen? :(
     
  3. fb64

    fb64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    11.01.2004
    Hast Du vielleicht auf einmal etwas im Hintergrund zu laufen? (Aktivitätsanzeige hilft)
    Oder vielleicht liegt es wirklich am Systemupdate. Check mal die Foren auf Hinweise. Ich glaube es aber nicht.
    Hast Du mit "Löschen" in den Papierkorb schieben, oder Papierkorb entleeren gemeint? Sicher das Richtige, sollte auch nur ein Denkanstoß sein. Wie es meist mit den einfachsten Dingen eben so ist.
    Hast Du etwas Erhebliches hinzugefügt, so das es mit Deinem RAM etwas knapp wird?
    Hat sich womöglich etwas RAM verabschiedet (aber das geht meist mit Systemfehlern einher, Hardwaretest-CD hilft).

    Sollte ich Eulen nach Athen getragen haben, Tschuldigung. Aber sonst wüßte ich erst mal auch nicht weiter.
     
  4. Odolwa

    Odolwa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.04.2005
    Naja, das mit den RAM könnte tatsächlich das Problem sein... Ich habe 256 MB, was wahrscheinlich etwas wenig ist. kam allerdings bis gestern immer bestens damit zurecht... Wie viel ist denn zu empfehlen, wnn man ordentlich mit iMovie arbeiten möchte?
     
  5. fb64

    fb64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    11.01.2004
    Oh ja.
    Ich weiß ja nicht was Du für ein System hast, aber ausgehend von einem habwegs aktuellem, gilt wie meistens in diesem Fall "viel hilft viel".
    Will sagen klär das mit Deinem "persönlichen Finanzminister" und hau rein was geht.
    Man kann natürlich differenzieren, welcher Rechner, welches System, wie lange wird es noch genutzt und womit und wofür ... . Dieses Thema wurde hier schon mehrfach erörtert, da mußt Du mal die Forumsuche befragen.
     
  6. Odolwa

    Odolwa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.04.2005
    Naja ich habe nen eMac, den ich im Oktober gekauft habe, also schon recht neu. Mir wurde damals gesagt 256 MB seien zu wenig für Filmbearbeitung etc. Hätte damals nicht gedacht dass ich das mal mache, deswegen hab ichs einfach so gelassen. Und es hat bis gestern auch wunderbar funktioniert! Das wundert mich ja gerade, dass seit gestern auf einmal gar nichts mehr geht... Ich möcht jetzt nicht Unsummen für nene Arbeitsspeicher investieren, nur um dann festzustellen dass es an was ganz anderem lag...
     
  7. fb64

    fb64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    11.01.2004
    Da kann ich Dir leider auch nicht weiter helfen. Außer den Hinweisen aus meinem ersten Posting fällt mir dazu nichts weiter ein.

    Unabhängig davon denke ich aber, ca.50€ für 512MB (http://www.dsp-memory.de/v1/catalog/default.php?cPath=1_16&) sind so oder so gut investiertes Geld. Denn selbst wenn Dein Problem nicht beim fehlendem RAM liegt, solltest Du in Zukunft insgesamt von dieser Investition profitieren. Vor allem das Arbeiten mit großen Dateien/Projekten und Multitasking wird sich (in der Regel) spürbar verbessern.
    Aber wie gesagt, das Thema Speicherausbau wurde an anderer Stelle schon mehrfach erörtert. Und alles obige ist meine ganz persönliche Meinung, welche ich nicht mit Benchmarks untermauern kann.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen