imic

Diskutiere mit über: imic im Digital Audio Forum

  1. illute

    illute Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.08.2004
    Hallo,
    ich habe mir vor kurzem einen imic gekauft. Datenübertragung vom MD-Player z.B. ist kein Problem. Wenn ich aber mit einem Mikrofon direkt aufnehmen will, ist das Signal anscheinend zu schwach. Es rauscht, und man kann kaum etwas hören. :confused:

    Kann mir jemand sagen, woran das liegt und was ich ändern muss/kann?

    Vielen Dank
     
  2. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.11.2003
    Gibt es da nicht diesn Wahlschalter Line-In / Mic-In
     
  3. illute

    illute Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.08.2004
    was meinst du? meinst du am imic? da gibt es nur einen schalter für in und out...

    ich dachte es könnte vielleicht eher daran liegen, dass das Mikro nicht vorverstärkt ist oder so...
     
  4. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.04.2004
    programme\dienstprogramme\audio-midi-konfiguration wählen, eingangsempfindlichkeit für mic-aufnahmen entsprechend des eingangssignals anpassen. und gut ist.
     
  5. p-cord

    p-cord MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.04.2004
    Bei meinem imic schaltet der Schalter die Eingangsempfindlichkeit um. sprich zwischen Mikrofonpegel und Line-Pegel. Bist Du Dir sicher, daß das bei Deinem anders ist?
    Die Qualität des (Mikrofon-)Vorverstärkers im imic ist nicht berauschend; jedoch wie ich finde immer noch bessser als das eingebaute ibook-Mikrofon...
     
  6. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.04.2004
    vielleicht ein hinweis zur eingrenzung der fehlerquelle:

    wenn es sich beim aufnahme-mikrofon um ein dynamisches handelt, so ist i.d.r. der ausgangspegel für den imic-adapter ausreichend. handelt es sich dagegen um ein kondensator-mikrofon, so ist im vorfeld eine 48v phantomspeisung für die anhebung des signals nötig.
     
  7. mami

    mami MacUser Mitglied

    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.01.2004
    Also bei mir funktioniert beides.
     
  8. p-cord

    p-cord MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.04.2004
    Na ja, illute sagt ja, er kann KAUM etwas hören beim Einstöpseln des Mics, da wird es wohl kein phantomgespeistes Kondesatormikrofon sein; das braucht die 48-Volt nämlich nicht nur zur Anhebung des Signals, sondern auch um überhaupt den Schall in elektrischen (Wechsel-) Strom zu wandeln...
    @mami: Bei einem Elektret-Kondenser Mikrofon braucht's keine Phantomspannung, daher geht das dann auch. Das ist aber ein anderes Prinzip als ein echtes Kondensatormikrofon.
     
  9. Oetzi

    Oetzi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.267
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    15.12.2002
    Ich überlege auch schon seit Wochen, ob ich mir das iMic kaufen soll!

    Was will damit machen?

    Ich würde gerne meine Schallplatten auf CD übertragen....Hat jemand von Euch damit Erfahrungen gemacht?
     
  10. hugels

    hugels MacUser Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    12.03.2004
    Hello again

    dieser Fred ist zwar schon älter, aber da ich schon mal hier bin und eben ein Artikel bei Playlist (englisch) gelesen habe zu genau dieser Frage, steure ich hier den Link bei:

    Playlist: Digitize your LPs and tapes
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - imic Forum Datum
alternativen zu griffin imic Digital Audio 06.03.2010
Externe Soundkarte für iBook?! iMic ? Digital Audio 05.07.2007
Traktor + Imic wie konfigurieren? Digital Audio 04.06.2007
2ter lineout am Macbook(Traktor,imic und co) Digital Audio 18.11.2006
iMic/GarageBand Digital Audio 07.06.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche