iMic / Audessa - Digitalisierung von Banddaten

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von Chardin77, 01.04.2004.

  1. Chardin77

    Chardin77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.04.2004
    Hallo,

    habe da ein Problem, welche Möglichkeiten ich habe, Daten von Bandmaschinen zu digitalisieren. Ich habe mir sagen lassen, dass iMic eine sehr gute Lösung ist im Verbund mit Audessa. Das Problem dabei soll nur sein, welchen Anschluß man verwendet. Kann man den normalen Midi-Eingang verwenden, oder gibt es da eine Übersteuerung des Kanals (zu laut). Wenn man ein gepuffertes Kabel verwendet, ist dann die Qualität noch gewährleistet?

    Danke :)

    Chardin77
     
  2. Wolpy

    Wolpy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.04.2004
    Mit iMic habe ich ca. 1 Dutzend Bandkassetten erfolgreich digitalisiert unter Verwendung des mitgelieferten "FinalVinyl"-Programms. Allerdings ist es ratsam, (z.B. für Jaguar) sich erst die aktuelle Version herunter zu laden.
    Ich habe einfach AUX-out benutzt und in den iMic gestöpselt. Im Preview-Modus kann man den Level kontrollieren und ggf. ändern. Mit iTunes kann man die Dateien dann auf MP3 komprimieren und z.B. auf den iPod schaufeln. Die einzige Investition war also der iMic für ca. 50 EUR. Das ist vielleicht nicht profi-mäßig, bringt aber den Stereoton herüber und ist sicher erst mal einen Versuch wert!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMic Audessa Digitalisierung
  1. smallboy
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.437

Diese Seite empfehlen