iMac kachelt ab

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Odin, 04.04.2003.

  1. Odin

    Odin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.05.2002
    Hi Leute!

    Seit einiger Zeit kachelt mir regelmäßig mein iMac (TFT/700/Combo/768MB/OSX 10.2.4) nach dem Aufwecken aus dem Ruhezustand ab. Wenn ich z.B. über die Space-Taste aufwecke ist die Oberfläche da. Ich kann auch noch im Menü Aktionen auswählen, wie Internet-Verbindung herstellen. Dann verdunkelt sich der Bildschirm und ich werde aufgefordert den Rechner neuzustarten. Also, Griff hinter die Halbkugel, 5 Sek. den Einschaltknopf drücken, der Rechner wird runtergefahren, nochmals den Knopf drücken und den Systemstart auslösen.

    Find ich blöd!

    Passiert mir häufiger, wenn ich den Rechner über längere Zeit im Ruhezustand hatte, über Nacht oder so.

    erst habe ich gedacht, dass mein Bildschirmschoner (Aquarium) den Stress macht, aber nachdem ich ihn abgeschaltet hatte bekam ich die gleichen Probleme.

    Ich werde wohl oder übel jetzt den Rechner wenn ich arbeiten gehe oder über Nacht ausschalten.

    Falls jemand eine Idee oder sogar die Lösung hat würde ich mich sehr über die Hilfe freuen.

    Schönes Wochenende euch allen da draußen im Macland!
     
  2. DOSmestos

    DOSmestos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.02.2002
    mir auch...

    ...bei mir genau dasselbe Problemchen, nur ist mein Mac schon betagter und ich meine seit ich Safari drauf habe kommt´s noch häufiger vor!? Bin mal gespannt auf Vorschläge bzw. die Antworten....

    (iMac 500 CD/RW 2001)
     
  3. blackeyed

    blackeyed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.01.2003
    @Odin

    Du erwähnst das Aufbauen einer Internet-Verbindung bevor der Mac abstürzt...
    Stürzt er nur dabei ab? Das Problem hatte ich nämlich auch. Ich gehe über ISDN mit dem miniVigor ins Netz, und der scheint einige Probleme mit dem Ruhezustand zu haben. Jedes Mal wenn ich den Rechner aus dem Ruhezustand aufgeweckt habe und ins Internet wollte gab´s einen Totalabsturz.
    Scheinbar die einzige Möglichkeit das zu umgehen ist bisher des Ausstöpseln des miniVigors während des Ruhezustands.

    Vieleicht ist das ja auch dein Problem...

    Ansonsten viel Erfolg auf der Fehler-Jagd! ;)
     
  4. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    29.12.2002
    Es kann auch sein, dass ein Bildschirmschoner, z.B. Seti, der nach ein, zwei Stunden oder wa weiß ich wie lang aktiv werden will, dann aber vorher schon der Ruhezustand losging. Da gibts dann kleine Reibereien, die beim Aufwachen Probleme erzeugen können. Kannst das vielleicht auch mal überprüfen, oder einfach manuell in den Ruhemodus schicken und nich warten.
     
  5. Odin

    Odin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.05.2002
    @ stuart

    Auch wenn ich ihn manuell in den Ruhezustand schicke habe ich das Problem. Als Bildschirmschoner habe ich neben denen von OSX 10.2.4 nur das Aquarium.

    @ blackeyed

    Ich habe auch ISDN und einen miniVigor. Das macht ihn natürlich schon etwas verdächtig ;) Also werde ich mein Augenmerk mal in diese Richtung lenlen. Übrigen habe ich MiniVigor über einen Hub angeschlossen. Wäre auch noch eine Möglichkeit.

    Wahrscheinlich habe ich es herausgefunden, bis ich ma Ende des Monats dann endlich mein DSL habe.

    :D


    Danke erst mal für eure Unterstützung. wenigstens ist man hier im Forum nicht alleine mit seine Probs.
     
  6. Kernel Panic beim Aufwachen. Das habe ich auch manchmal, seit Mac OS X 10.2, 10.1 hat das nicht gemacht.
    Bei der Kernel-Panic wird ein Log angelegt unter /Library/Logs/panic Log. Vergleich doch mal die Einträge der verschiedenen Panics. Bei mir tritt das offensichtlich immer an der gleichen Stelle auf, die Einträge sind weitestgehend gleich.
    Außerdem bittet Apple darum, die Panic.log in den Apple-Diskussionsforen zu posten, damit sie wiederkehrende Fehler finden können. http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=106228 , letzter Absatz.

    Bei mir sieht der letzte Eintrag so aus (Panic direkt nach dem Aufwachen auf einem Cube G4/450MHz mit 1GB RAM):

    Mon Mar 31 18:27:36 2003




    Unresolved kernel trap(cpu 0): 0x300 - Data access DAR=0x00000008 PC=0x00040078
    Latest crash info for cpu 0:
    Exception state (sv=0x1D74F280)
    PC=0x00040078; MSR=0x00001030; DAR=0x00000008; DSISR=0x40000000; LR=0x00040038; R1=0x161E3CB0; XCP=0x0000000C (0x300 - Data access)
    Backtrace:
    0x00000001 0x000D9D28 0x000BD724 0x001D8890 0x001D8990 0x0020E59C 0x00092110 0x00090009
    Proceeding back via exception chain:
    Exception state (sv=0x1D74F280)
    previously dumped as "Latest" state. skipping...
    Exception state (sv=0x1E00E000)
    PC=0x9000AFCC; MSR=0x0000D030; DAR=0xA0008C14; DSISR=0x42000000; LR=0x90A57D74; R1=0xF0080170; XCP=0x00000030 (0xC00 - System call)

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 6.4:
    Wed Jan 29 18:50:42 PST 2003; root:xnu/xnu-344.26.obj~1/RELEASE_PPC


    panic(cpu 0): 0x300 - Data access
    Latest stack backtrace for cpu 0:
    Backtrace:
    0x00084FAC 0x000853DC 0x00027FA8 0x0008EE68 0x00091F78
    Proceeding back via exception chain:
    Exception state (sv=0x1D74F280)
    PC=0x00040078; MSR=0x00001030; DAR=0x00000008; DSISR=0x40000000; LR=0x00040038; R1=0x161E3CB0; XCP=0x0000000C (0x300 - Data access)
    Backtrace:
    0x00000001 0x000D9D28 0x000BD724 0x001D8890 0x001D8990 0x0020E59C 0x00092110 0x00090009
    Exception state (sv=0x1E00E000)
    PC=0x9000AFCC; MSR=0x0000D030; DAR=0xA0008C14; DSISR=0x42000000; LR=0x90A57D74; R1=0xF0080170; XCP=0x00000030 (0xC00 - System call)

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 6.4:
    Wed Jan 29 18:50:42 PST 2003; root:xnu/xnu-344.26.obj~1/RELEASE_PPC



    *********
     
  7. Odin

    Odin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.05.2002
    @ ._ut

    erstmal vielen Dank!

    Jetzt komme ich Bereiche, wo ich ansich nicht hinwollte. Das sieht so aus, dass ich keinen blassen schimmer mehr habe was da auf dem screen tut.

    Ich habe verschiedene log.dateien gefunden. sowohl unter computer/osx10.2/library/logs, als auch unter Computer/osx10.2/benutzer/Privat/Library/logs.
    Das sind für mich ziemlich weit entfernte Welten. Aber ich konnte keinerlei Ähnlichkeit mit dem von dir angezeigten kernel panic entdecken. kopfkratz

    Achso, unter 10.1 waren diese probleme glaube ich auch nicht vorhanden.
     
  8. Die Datei heißt panic.log und liegt in /Library/Logs. Sie findet sich auch im Apple-Systemprofiler auf der Seite Protokolldateien unter KernelPanic-Protokoll.
    Ich habe auch keinen Schimmer, was es mit den Zahlen da drin auf sich hat. Ich weiß nur, dass es sich um einen Datenauszug beim letzten Zugriff der CPU handelt. Dieser Datenauszug wird bei der Panic in das NV-RAM kopiert und dann beim Neustart in die Panic-Log-Datei geschrieben. Mit dem Datenauszug kann der fehlerhafte Code identifiziert werden. (Vielleicht kann D'Espice das genauer erklären.)
    Einige Zeilen sind in den Logs von verschiedenen Daten sind bei mir identisch, sodass ich hier auch den Fehler bei einem identischen Datenzugriff vermute. Falls Du Deine Log-Datei doch findest, vergleiche mal die erste Zeile.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen