Imac geht nach Gong wieder aus....

Diskutiere mit über: Imac geht nach Gong wieder aus.... im iMac, Mac Mini Forum

  1. KatjaHasi

    KatjaHasi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.05.2004
    Hallöchen!

    Wer kann mir weiterhelfen...

    Mein Imac G3 DV 400MHz will nach Panther Installationsversuch nicht mehr laufen...
    Ok...ich hab das mit der Firmware wohl vergessen und nu weiß ich nicht mehr weiter...
    Ich hab so einiges ausprobiert von HD ausbauen im anderen Mac einbauen 9.1 aufspielen, VNC einrichten und in den Startordner legen wie das Firmware Update usw.
    Nur der andere Mac findet den iMac nicht, da er zwar anläuft und gongt, dann aber Sekunden später wieder gar nix macht als sei er im Ruhezustand.
    Sämtliche Tastenkombinationen helfen auch nicht.
    Booten von CD geht nicht.
    CUDA bringt auch nichts.
    Batterie ist es auch nicht.
    Techniker sagt Mainboard ist hin, was aber scheinbar auch eine Standardantwort ist und einem den neuen eMac andrehen will, da die Kosten beim Austausch sich auf 500 Euro belaufen würden.
    Programmiertaste bringt auch nur so viel das er einmal Piept dann hochfährt und dann wieder wie oben beschrieben gar nichts mehr macht.

    Wer hat da noch 'ne Idee?
    Und falls es das Mainboard oder Videoboard echt sein sollte, gibt's 'ne Möglichkeit das vorher zu überprüfen?
    Ich will meinen kleinen noch nicht aufgeben!!!
    Gibt es einen Möglichkeit das Firmware Update irgendwie anders aufzuspielen? Wo liegt der Chip auf der Platte? Gelötet?

    Viele Fragen und ich hoffe auf Antworten....

    *verzweifel*
     
  2. sevY

    sevY Gast

    Willkommen bei MacUser.de community!


    So wie es aussieht hast du ganz schön Chaos angerichtet ;)

    War der Mac denn vorher funktionsfähig, bevor du Panther installiert hast? Ich denke nicht, das ein mangelndes Firmwareupdate die Hardware zerstört.


    Einen PRAM Reset hast du schon versucht, nehme ich mal an. Wird hier aber auch nicht weiterhelfen.

    Bei einem iMac deines Modells sind normalerweise 4 CDs dabei. Auf einer CD ist ein Hardwarediagnose-Programm. Eine weitere CD enthält ein SoftwareRestore. Ich glaube, das man das Problem damit beheben kann.

    Was sagen dir anderen?

    Liebe Grüße

    Yves
     
  3. sevY

    sevY Gast

    Update Firmware Before Installing Jaguar!
    -----------------------------------------
    by Geoff Duncan <geoff@tidbits.com>

    Last week, I began to see credible reports that installing Mac OS
    X 10.2 Jaguar on some iMacs was "frying" the motherboards. Users
    would run the Jaguar installer, everything would proceed
    correctly, and when users tried to restart the screens would
    remain black, rendering the machines unusable. Furthermore, the
    screens stayed black: restarting the machine from a Mac OS 9 CD or
    other bootable volume made no difference. Some users who contacted
    their Apple dealers were reportedly told the only solution was
    to replace their iMac's motherboard, potentially at a cost of $700
    or more.

    So, after some investigation, here's the deal:

    1) Installing Jaguar on some slot-loading iMacs _can_ render the
    machine unusable by blacking out the internal display, even when
    trying to start up in Mac OS 9. The bug is apparently in Jaguar,
    not the installer.

    2) You can avoid the problem altogether by updating your iMac's
    firmware _before_ installing Jaguar. The current firmware version
    is 4.1.9; it's a 1.2 MB download.

    <http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=75130>

    3) If you've already been hit by this problem, no, the iMac's
    motherboard is not fried, and replacement is not necessary. See
    below for the fix.

    4) A reasonable person would think the Jaguar installer would
    check for a supported firmware revision before attempting to
    install. It does not, though the ReadMe and slim installation
    brochure that comes with Jaguar both hint at the possible need
    for a firmware update.


    **Firmware Versions** -- At this time, it's not entirely clear
    which iMacs are vulnerable. The original "slot-loading" iMacs and
    iMac DVs introduced in September of 1999 are affected; the problem
    may extend to later iMac models with built-in CRTs, which Apple
    designates "Summer 2000," "Early 2001," and "Summer 2001." Neither
    flat-screen iMacs nor eMacs are affected.

    Be sure you read the instructions before attempting to update the
    firmware: you'll need to locate and use the programmer's button
    on the side of your iMac. Firmware updates can be run only when
    launched from a writable disk under Mac OS 9.x (or Mac OS 8.x, if
    your computer is old enough). You cannot run a firmware update
    from the Classic environment in Mac OS X, nor can you run one when
    the computer is started up from a CD-ROM or network disk. Your
    PRAM will be reset after installing a firmware update, so you may
    need to check some of your system settings. In particular, make
    sure the setting in your startup disk control panel is correct
    if you have multiple bootable drives or partitions.

    If you don't know what firmware version you're currently running
    (and who does?), you can find out by using Apple System Profiler;
    an entry for "Boot ROM version," "ROM revision," or "Boot ROM
    info" appears under the System Profile tab. If you're using
    Mac OS 9, the version will appear in an ugly decimal format
    like $0004.17f1 - that corresponds to firmware version 4.1.7.

    The following Knowledge Base article lists the current firmware
    revisions for Macs which support Mac OS X.

    <http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=86117>


    **Seeing Black?** If you've already attempted to install Jaguar
    and are looking at a black screen, you can recover, but it's not
    simple. Essentially, you must find a way to update your iMac's
    firmware from a writable drive without having use of the iMac's
    screen.

    Perhaps the best approach is to open the iMac, remove its hard
    drive, and connect the hard drive to a second computer (like a
    Power Mac G3 or G4 with an available drive bay). Then copy the
    firmware updater to the iMac's drive, install a remote control
    program like Timbuktu onto the hard drive and configure it to
    allow incoming access, and set the drive to boot in Mac OS 9.
    Next, move the hard drive back to your iMac and boot the machine
    in Mac OS 9 (the screen will still be black). Then, connect to
    the iMac over a network from another Macintosh using the remote
    control program and run the firmware updater. Once you've done
    that, the iMac's video should be restored. If your iMac is under
    warranty, note that opening your iMac to remove the hard drive
    may void that warranty.

    Obviously, not every iMac owner has a second computer and a remote
    control program at their disposal, or the technical acumen to
    transplant hard drives between machines. An Apple dealer may be
    able to perform these or similar steps for you to recover your
    iMac, but they're unlikely to do so for free even if your iMac
    is still under warranty: expect to pay at least an hourly rate
    for the dealer's time, but that's certainly cheaper than a new
    motherboard. A well-versed Mac consultant might be faster and
    less expensive. Under _no_ circumstances should you let a dealer
    convince you that your iMac's motherboard must be replaced.
    Motherboard replacement was initially Apple's official solution
    to this problem; however, now that the issue has been more
    thoroughly identified, Apple dealers now have access to
    information about it how to recover iMacs without replacing
    the motherboard. If your dealer isn't yet aware of it, ask
    them to look.


    **Seeing Red?** This situation is troubling. It's incredible
    that Apple would release operating system software dependent
    on particular firmware revisions and not check that appropriate
    firmware was available before installing. C'mon: that's just
    common sense! We're also disturbed Apple would recommend dealers
    and service centers replace motherboards on affected machines -
    a costly solution, especially for machines out of warranty - when
    there's nothing wrong with the motherboards, and Apple's own
    software caused the problem. We realize working out solutions for
    these problems takes time and dealers need to provide solutions as
    quickly as possible, but we certainly hope Apple plans to provide
    refunds to affected users who have already paid for motherboard
    replacements.
     
  4. KatjaHasi

    KatjaHasi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.05.2004
    Hi Yves!

    Danke für die schnelle Antwort!

    Na ja, leider startet er von Cd's nicht und ich hatte vorher 10.2.2 drauf was sich aber als zerschossen im anderen Mac eingebaut herausgestellt hatte. Nun ist 9.1 draufgespielt und alles andere gelöscht worden von der HD.
    PRam Reset funktioniert nur über den CUDA Knopf auf der Platine, da Tastenkombinationen leider nix bringen...

    Genau nach diesen Anweisungen hab ich das schon ausprobiert- nur findet halt der 2. Mac meinen Imac nicht über VNC.

    Es ist echt zum Haare raufen....
     
  5. imacer

    imacer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    119
    Registriert seit:
    23.01.2003
    Vielleicht findest Du einen Hinweis, der Dich weiterbringt.

    Weiter unten im Text auf der gelinkten Seite, ist nochmals ein Link.

    Viel Erfolg & Glück (?)

    imacer
     
  6. KatjaHasi

    KatjaHasi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.05.2004
    ...
    -2. Monitor bleibt grau....
    -RAM tauschen hilft auch nichts.
    :(
     
  7. KatjaHasi

    KatjaHasi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.05.2004
    Woran liegt es das ich keine Tastenkombinationen anwenden kann?
     
  8. KatjaHasi

    KatjaHasi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.05.2004
    Hat denn echt niemand mehr ne Idee?
     
  9. Stargate

    Stargate MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.431
    Zustimmungen:
    504
    Registriert seit:
    27.02.2002
    MacOS X auf älteren iMac?

    Es spricht im Prinzip nichts dagegen. OS X läuft ab 128MB Arbeitsspeicher. Es wird träge laufen, aber es ist nicht unmöglich.

    Versuchen sie aber nicht vor lauter Aufregung MacOS X einfach so mal schnell aufzuspielen. Sie müssen unbedingt darauf achten das ihr iMac das für ihn aktuelleste Firmwareupdate installiert hat!

    Ist das nicht der Fall müssen sie das nachholen bevor MacOS X 10.2 installiert wird!

    Wenn sie das nicht machen wird der iMac nur noch einen Startton von sich, aber der Bildschirm wird schwarz bleiben. Das wird auch nach weiteren Neustarts so bleiben.

    Die einzig mir bekannte Lösung des Problems ist von einer MacOS 9 CD zu booten. Zuvor werden sie den iMac öffen müssen, den interen Monitorstecker abziehen so das sie einen externen VGA-Monitor anschliessen können. Danach booten sie MacOS 9.

    Führen sie dann das Firmwareupgrade durch. Wird das Update erfolgreich beendet können sie den iMac wieder zusammenbauen und damit beginnen MacOS X 10.2.x zu installieren.

    Um diverse Treiber und Firmware zu finden, schauen sie hier nach:


    Den eingebauten RAM-Speicher bitte auch vorher prüfen mit:

    Letzterer ist für die iMac DV-Modelle!
     
  10. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    8.142
    Medien:
    29
    Zustimmungen:
    858
    Registriert seit:
    18.03.2004
    Dein Mac piept?
    Unter OS 9 war's das:
    ...nur so, als Inspiration. ;)


    Gruß Difool
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Imac geht nach Forum Datum
Imac 5k geht nicht mehr an iMac, Mac Mini 31.10.2016
iMac geht nach plötzlichem "Aus" nicht mehr an iMac, Mac Mini 09.10.2016
Imac geht beim Starten aus... iMac, Mac Mini 14.09.2016
iMac 27" Late 2009 - internes Mikrofon geht nach Festplattentausch nicht mehr iMac, Mac Mini 29.01.2013
iMac geht aus, startet nur nach Entfernung des Netzsteckers wieder! iMac, Mac Mini 26.01.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche