iMac G5 Rev. B Freezes

Diskutiere mit über: iMac G5 Rev. B Freezes im iMac, Mac Mini Forum

  1. virtua

    virtua Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Hi Leute,

    ich stehe hier vor einem nervigen Problem: Mein iMac G5 (Arbeitsrechner) Rev. C mit 2 GHz, 20", 2 GB RAM von DSP, 250 GB HD und OS X.4.4 friert manchmal einfach ein. Es scheint dabei keine Rolle zu spielen, welche Programme laufen, aktuell wären das die Adobe Creative Suite Pro 1, Safari, Mail, iTunes, iCal, Adressbuch, Office:Mac 2004 und Graphic Converter. An Peripherie hängt nur eine externe 250 GB FireWire Festplatte im Mac Mini Gehäuse dran, die aber nur einmal die Woche zum Backup Anlegen eingeschaltet wird und sonst halt aus ist. Ach ja, und natürlich die Mighty Mouse.

    Es fängt immer damit an, dass das aktive Programm hängt, d.h. keine Eingaben mehr annimmt. Dann sehe ich die Pizza des Todes, die manchmal verschwindet und dann wiederkommt, der Rechner bleibt aber eingefroren. Die Maus lässt sich dabei immer ganz normal bewegen, die Musik läuft weiter und sogar der Bildschirmschoner geht an und auch wieder aus, wenn man die Maus bewegt. Ich habe ihn eben über eine Stunde während der Mittagspause in Ruhe gelassen, aber er kommt von alleine nicht mehr klar, also wird er per Powerswitch lange drücken gekillt.

    Ich habe das System schon komplett gelöscht und neu installiert -> kein nachhaltiger Effekt. Ebenso wenig durch die Nacht durchlaufen lassen (Cronjobs), Rechte reparieren, Onyx drüber laufen lassen usw. Der Hardwaretest findet nichts. Manchmal läuft er ne ganze Woche ohne Ärger, dann macht er es wieder 1 mal täglich, also völlig sporadisch und nicht irgendwie reproduzierbar.

    Ich habe ja den Verdacht, dass irgend ein Prozess hohl dreht und das System blockiert, allerdings habe ich keine Möglichkeit das zu überwachen, da ich weder mit Apfel-Alt-Escape Programme sofort beenden, noch irgend welche anderen Programme starten kann. Der Rechner reagiert einfach auf garnichts mehr.

    Was ist das fürn ******? Da ich den Rechner jeden Tag zum Arbeiten brauche, ist einschicken schonmal schlecht, allerdings habe ich den Protection Plan und ein komplettes Backup. Ansonsten läuft er ganz normal, sehr schnell und stabil, keine Kernel Panics oder sonst was, das irgendwie auf defekten RAM oder fehlerhafte Hardware hindeutet.

    Bitte helft mir, das geht mir hier schon irgendwie langsam auf die Eier! Wenn das so weiter geht, werde ich noch böse und habe mich eventuell nicht mehr unter Kontrolle, was die Unversehrtheit meines Arbeitskollegen hier angeht [​IMG] (Ok, so weit würde ich dann doch nicht gehen :D)

    Danke,
    odD
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.777
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    also zuerst mal um hardware auszuschliessen die hardware test cd laufen lassen...
    dann am besten mal aktiviätsanzeige oder alternativ terminal mit top nebenbei sichtbar laufen lasssen, dann solltest du da einen blockierenden prozess sehen.

    schon probiert im safe-mode (mit shift booten) zu arbeiten? hängt sich der rechner dann auch auf? wenn nicht, ist irgendeine kernel-extension oder ein startobjekt schuld...
     
  3. virtua

    virtua Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Ok, den Hardwaretest habe ich ja schonmal gemacht, da war alles gut. Jetzt wollte ich ihn sicherheitshalber nochmal durchführen, aber die DVD hab ich natürlich zu Hause gelassen… :rolleyes: Naja, dann muss ich das morgen mal nachholen.

    Kann ich denn im Safemode ganz normal weiter arbeiten? Denn, wie gesagt, kanns bis zum nächsten Mal auch locker eine Woche dauern – würde also eventuell auf einen Langzeittest hinauslaufen.

    Die Idee mit der Aktivitätsanzeige ist gut, nur wäre die die meiste Zeit durch andere Programme verdeckt, sodass es dann eher unwahrscheinlich ist, den Übeltäter zu überführen. Gibt es denn nicht irgendwo ein Log, dass alle Aktivitäten aufzeichnen kann? Das mit dem Terminal müsstest du mir mal erklären, da kenn ich mich so garnicht mit aus ;)

    Hach, ist auch alles kompliziert… :(
     
  4. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.777
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    mach mal den terminal auf und gib da "top -c a -o cpu" an, das fenster kannst du ja kleiner machen....
     
  5. tiger-osx

    tiger-osx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.05.2005
    was macht der dann?
     
  6. virtua

    virtua Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Danke, dann werd ich das mal so offen lassen, bis es das nächste Mal passiert. Hab das Terminal so positioniert, dass möglichst immer die ersten beiden Prozesse zu sehen sind. Ich hoffe das reicht so.

    Jetzt heißt es wohl abwarten…
     
  7. tiger-osx

    tiger-osx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.05.2005
    ach so, da sieht er was die CPU macht!!!

    Danke
     
  8. virtua

    virtua Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Hmm, aber ich sehe gerade, das Terminal zeigt mir ganz andere Werte als die Aktivitätsanzeige und auch teilweise andere Prozesse. Ob das was zu sagen hat?
     
  9. qfat

    qfat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.01.2005
    hmm also das klingt so ähnlich wie mein problem.
    surfst du im internet bevor er abschmiert?
    denn das klingt mir sehr nach lookupd.

    kann aber auch sein das ich das problem jetzt überall sehe, da ich das habe.
    http://macuser.de/forum/showthread.php?t=145526

    schau mal in den logs nach, ob dir regelmäßig der lookupd abschmiert.
     
  10. virtua

    virtua Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Keine Ahnung obs das ist. War bei mir von Anfang an, also auch bei 10.4.0, ist durch kein Update bisher ganz weggegangen. Online bin ich allerdings permanent wegen E-Mails, surfen tu ich aber nur ab und zu (meistens ;)). Wie gesagt hängt er aber auch manchmal, wenn ich gerade was in InDesign mache und einmal saß ich garnicht am Rechner und der Finder war im Vordergrund als es passierte.

    Wo finde ich diese Log-Dateien denn jetzt eigentlich? Spotlight hat nichts gefunden, vielleicht suche ich auch falsch (LOG?).

    P.S. @qfat: Geiler Avatar! :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMac Rev Freezes Forum Datum
iMac G5 (3.Gen Rev A) mit SSD - Ungültige Knotenstruktur iMac, Mac Mini 12.12.2011
iMac G5 Rev. A mit Problemen iMac, Mac Mini 22.12.2009
DVD+ DL mit iMac 4.Generation Rev. A verbrennen? iMac, Mac Mini 29.11.2008
20" iMac G5 rev. c - Wie öffnen? iMac, Mac Mini 25.01.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche