iMac G5 lüftet permanent und ´friert´ ein..

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von zeno, 25.04.2005.

  1. zeno

    zeno Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.12.2003
    Hilfe, meine iMac G5 20´´ lüftet permanent so laut wie ein Staubsauger, nach dem die Kiste hochgefahren hat, friert das Ganze, ich kann nichts mehr machen, nur der Lüfter läuft permanent weiter.

    Das ganze ist nach einem RAM Upgrade aufgetreten, leider funktioniert die Kiste auch nach meinem Downgrade nicht mehr..

    Das uebermaessige Lüften tritt überall auf, im Hardware Test (ab CD), im Target Mode und im Normalbetrieb. Kann ich was dagegen machen, habe etwas ueber PRAM NRAM reseten gelesen, bringt dass etwas, wie geht das beim iMac g5? Brauche dringend eure Hilfe!
     
  2. Gernot2

    Gernot2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    13.11.2003
    Wenn Du ins Terminal kommst (Dienstprogramme), kannst Du mit "top" sehen, welcher Prozeß die CPU-Last frißt und diesen mit "kill pid", wobei pid die vierstellige Prozeßnummer ist, abschießen und dann das System vielleicht neu aufsetzen.

    Wenn nicht bin ich auch überfragt. Hört sich aber generell nicht so gut und eher nach Hardwaredefekt an.

    PRAM-Reset: beim Start Alt-Apfel-P-R drücken und warten, bis es dreimal gegongt hat.
    g
     
  3. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Maximale Lüfteraktivität ist NORMAL beim HardwareTest und im Target Mode. In beiden Zuständen fehtl die Softwaresteuerung der Lüfter und deshlab laufen sie auf Maximum.
    Im Normalbetrieb passiert das nur, wenn das System abgestürzt, ein Prozess 100%CPU-Leistung erfordert über längere Zeit oder aber ein falsches System aufgespielt wurde. Mit dem iMac funktioniert nur das mitgelieferte System oder eine neuere Variante. Ältere Systeme enthalten keine Lüftersteuerung und laufen auch sonst nicht stabil.

    Ich würde zunächsteinmal den HardwareTest in der kompletten Version (dauert lange!) laufen lassen. Wenn der ohne Fehler durchläuft solltest du als nächstes die Rechte reparieren und wenns nicht hilft das letzte für dich passende Combo(!)-Update aufspielen.

    Das PRAM kannst du resetten, indem du beim anschalten des Macs Apfel-alt-P-R festhälst bis der Startton dreimal zu hören war.

    Das NV-Ram kannst du über die Open-Firmware resetten. Beim start Apfel-alt-O-F drücken bis eine EIngabemaske erscheint. Dort
    reset -nvram
    reset -all
    reboot
    eingeben.

    Ausserdem gibt es noch den SMU-Reset, der ist aber mit öffnen des Rechnes verbunden. Es könnte aber auch helfen, den Netzstecker für eine MInute vom Rechner zu trennen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2005
  4. zeno

    zeno Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.12.2003
    Danke, den Prozess killen kann ich nicht, weil die Maschine schon vorher einfriert, Neuausetzten (mit mitgelieferten Orginal CDs) geht auch nicht brich ab und bringt den Japisch,Chinesisch etc. Text dass ich das Gerät ausschalten muss.

    Ich gebe nicht auf, versuche nun mal beide Resets und werde die Maschine nochmals aussetzen.... Achja, falls jemand gerade weiss wie das mit dem SMU-Reset funktioniert, werd ich dies wohl auch noch tun... greets zeno
     
  5. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Das ist eine Kernel-Panik und deutet wohl mit ziemlich sicher auf ein Hardware-Problem hin!
    Hast du die Hardware-test-CD komplett laufen lassen (langer Test)?
    Hast du mal versucht den Original-Speicher neu einzusetzten oder aber den anderen Slot zu benutzen? Die häufigste Ursache für eine Kernal-Panik ist nicht kompatibler Speicher. Vielleicht hast du deinen ja beim entfernen des neuen Speichers beschädigt?


    SMU-Reset: Wenn du den imac öffnest gibt es dort in der Nähe der Kontroll-LEDs zwei Taster. Der obere ist zum anschalten des Macs und der unteren zum resetten der SMU. Er hat neben dem Taster einen nach oben offenen Kreis aufgedruckt.
    Diesen Schalter kannst du für einige Sekunden drücken. Ich würde das aber nur einmal(!) machen. Vielleicht rufst du auch einfach mal bei AppleCare an.
     
Die Seite wird geladen...