iMac G5 lässt sich nicht einschalten

Diskutiere mit über: iMac G5 lässt sich nicht einschalten im iMac, Mac Mini Forum

  1. big-fanti

    big-fanti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.03.2006
    Hi Macianer,

    seit 1992 bin ich begeisterter Apple-Nutzer und bin daher mit den, zum Glück wenigen, Problemen der Macs betraut. Die letzte Anschaffung eines Macs liegt nun aber auch schon ein paar Jahre zurück und war der erste iMac.

    Vor 3 Wochen habe ich mir nun einen gebrauchten iMac G5 zugelegt mit MacOSX. Softwaretechnisch habe ich diesen nun auf den Stand, den ich wollte, gebracht. Als ich nun gestern mit Titanium Toast eine CD brannte, blieb der Rechner erstmals hängen. Aus der Vergangenheit erinnerte ich mich an verschiedene Tastenkürzel, die hier Abhilfe schaffen können. So drückte ich gleichzeitig CTRL, Befehl und Auswurftaste, was einen Neustart bewirken sollte. Der Rechner ging sofort aus ... aber es folgte kein Neustart. Bei Betätigen des Einschaltknopfes auf der Rückseite tut sich nun überhaupt nichts mehr.

    Aufgrund anderer Beiträge habe ich festgestellt, dass dieses Problem nicht einzigartig ist. So habe ich mir die dort genannten Lösungsvorschläge vorgenommen:
    1. Netzkabel ausgetauscht.
    2. Andere funktionstüchtige Steckdose verwendet.
    3. Alle Peripheriegeräte abgesteckt.
    ... half alles nichts.
    4. Gerät geöffnet und für mind. 5 min. die Pufferbatterie entnommen.
    5. Wieder zusammengebaut und noch einmal versucht.
    ... es tut sich weiterhin nichts, als wäre kein Strom da.

    Hat noch jemand eine Idee, bevor ich mich auf die Suche nach einem Shop in meiner Umgebung mache?

    Für Eure Hilfe bedanke ich mich bereits im Voraus!

    big-fanti
     
  2. big-fanti

    big-fanti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.03.2006
    Falls hierzu mal jemand noch eine Idee hat, es handelt sich bei dem iMac gemäß der Seriennummer um folgendes Gerät:

    iMac G5 (First model)
    M9249 iMac G5 1.8GHz
    Produziert in KW 42 (Oktober) 2004

    Ich hoffe die obigen Daten sagen Euch mehr als mir ;-)

    Grüße von big-fanti
     
  3. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
  4. gonsi74

    gonsi74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.02.2006
    Hallo
    obwohl ich meine iMac G5 noch nicht wirklich lange hab (ca. 3 Wochen) habe ich leider auch schon so meine Erfahrungen.
    Geht überhaupt nix mehr oder kommt noch der "Einschalt" Gong und piepst er dann vielleicht nochmal (so 1 bis 3 mal)

    Wenn du dein Gerät schon aufgeschraubt hast kannst du ja auch auf die LED schauen die im Gerät eingebaut sind
    Es gibt da folgenden Link:
    http://www.whoopis.com/computer_rep...AppleManuals=6aedeafe74bdd944131d0dcfc4e99c98

    naja dann noch viel Glück und schreib vielleicht was dein Imac G5 den noch macht (z.b. Betriebsanzeige leuchtet noch etc.)

    cu
     
  5. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    wenn der 1-3 mal piept ist das ein zeichen für einen hardware defekt. da würd ich den sofort tauschen...
    hast dui mal den hardware test von cd/dvd laufen lassen?
     
  6. gonsi74

    gonsi74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.02.2006
    Hallo nicolas-eric
    ich hab meinen imac G5 sogar schon 2mal umgetauscht.
    1. mal wegen defekten internen Speicher (das war das 3x piepsen)
    und das
    2. mal wegen defekter internen Kamera (es gab nur ein grünes Bild)

    aber wie heist es so schön alle guten dinge sind drei... mit dem 3. imac bin ich richtig zufrieden das ist nämlich mein 1.mac.

    cu
    Mathias
     
  7. big-fanti

    big-fanti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.03.2006
    Nein, wie beschrieben tut sich gar nichts mehr.
    Und damit meine ich wirklich gar nichts ...
    also kein Lämpchen was irgendwo leuchtet ...
    kein Piepsen oder Gongen welches irgendwo ertönt!!!

    Der nette iMac ist und bleibt tot. :-(

    @ Gonsi, gibt es dieses umfangreiche Handbuch auch in deutsch? Ich habe da nur eine dünne abgespeckte Version von.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2006
  8. big-fanti

    big-fanti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.03.2006
    Vielen Dank für Eure Infos!
    Ich habe mich nun durch die englischsprachige Fehlerbehandlungsbeschreibung gekämpft und weiß nun, dass ich mich an einen technischen Apple-Support wenden muss.

    Jetzt stellt sich nur die Frage, wo finde ich einen entsprechenden?
    Ich wohne im Rhein-Main-Gebiet, genauer gesagt im Vordertaunus.
    Jedoch habe ich über Gravis in Frankfurt nichts gutes gelesen.

    Kennt jemand von Euch einen Händler Eures Vertrauens in der Nähe von Frankfurt am Main?

    Grüße von big-fanti
    (Christian)
     
  9. gonsi74

    gonsi74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.02.2006
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMac lässt einschalten Forum Datum
Imac lässt sich nicht mehr einschalten! iMac, Mac Mini 10.08.2016
iMac late 2013 lässt sich nicht einschalten iMac, Mac Mini 02.01.2016
Hilfe, imac lässt sich nicht einschalten, speicher voll iMac, Mac Mini 08.09.2014
HILFE , iMac lässt sich nicht mehr einschalten iMac, Mac Mini 10.12.2011
imac alu lässt sich nicht mehr einschalten iMac, Mac Mini 10.07.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche