iMac G5 20" oder Power Mac 1,8 GHz + 19" Formac?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von exil-Fischkopp, 14.02.2005.

  1. exil-Fischkopp

    exil-Fischkopp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.02.2005
    Hallo zusammen,

    nachdem ich jetzt seit Jahren schon über einen Apple nachdenke, will ich es jetzt (wieder einmal) endlich wagen...

    Nun stehe ich vor der Frage, ob es ein iMac G5 20" sein soll oder ein Power Mac G5 1,8 GHz mit dem Formac Gallery 19" Display. Vom Preis her kommt das ja etwa gleich (iMac G5 bei MacAtCampus 1666 €, Power Mac bei MacAtCampus 1222 € + Formac bei Cyberport 449,90 € = 1671,90 €).

    Natürlich ist das Formac Display ein Zoll kleiner (merkt man das?), die Platte nur halb so groß und die Spiele fehlen im Lieferumfang (brauche ich wohl nicht). Extra Speicher brauchen beide ja.

    Als alter Windows-User spricht mich aber die Erweiterbarkeit vom Power Mac über PCI-Slots einfach eher an als der schicke iMac (der dafür auch schon ein paar ordentlich Boxen drinne hat).

    Was meint ihr als Hobbyfachleute dazu? Bin für jeden Tipp dankbar, der die Waage auf die eine oder andere Seite kippen lässt...

    André
     
  2. chrizke

    chrizke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.10.2004
    Kauf die einen Mac Mini!
    Nee nur 'n Witz ;)
    Also wenn ich vor dieser Entscheidung stehen würde, würde es mir auch schwer fallen.
    Der Power Mac hat in den Augen der Leihen wohl eher den Ruf des G5s und damit auch den Ruf eines teuren Gerätes, was natürlich in deinem Fall nicht stimmt. Der iMac hat dann doch noch eher die Sicht des alten iMac G4s, da er noch nicht so lange draußen ist.
    Wenn du ihn für die Arbeit brauchst, solltest du den Power Mac nehmen, da das irgendwie professioneller rüber kommt. Für den Heimgebrauch rate ich dir zum iMac, da du dann nicht so viele Kabel hast. Also eine Erweiterung hab ich mit meinem, im Vergleich zu dem, lahmen eMac noch nie gebraucht, jetzt mal vom RAM abgesehen.
    Ich rate dir zum iMac, für den Privatgebrauch.


    chrizke
     
  3. zeitlos

    zeitlos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.753
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    05.02.2005
    Ich bin schon seit längerem auf der hellen Seite der Macht aber trotzdem stand ich vor einiger Zeit vor genau derselben Frage. Kauf ich nen PowerMac 1,8 Single plus Monitor oder den iMac G5 20 Zoll...
    Also um's gleich vorweg zu nehmen. Es wurde der iMac G5 20 Zoll.

    Ich denke, du solltest abwägen, was du mit dem Rechner in Zukunft machen willst bzw. für was du ihn einsetzen willst.
    Wenn du auch über die nächsten Jahre aktuelle Spiele spielen willst, wird man dir wohl zum PowerMac raten müssen, da du dort die Grafikkarte nach belieben (sind aber nicht immer ganz billig!!!) wechseln kannst.
    Die im iMac G5 derzeit verbaute 5200 Geforce taugt ja für aktuelle Spiele oftmals noch gerade so. Klar man kann sie spielen, aber eben mit Abstrichen. In Zukunft wird die Kluft mit dieser Grafikkarte natürlich immer größer werden.

    Alle anderen Anwendungen wirst du sowohl mit dem iMac, als auch mit dem PowerMac gleichermaßen gut bewerkstelligen können (es sei denn, du hast wirklich Grafikkartenlastige Applikationen am Start...)

    Für den iMac spricht sein Platzsparendes Äußeres, das edle Design, sein spitzen 20 Zoll TFT, der Preis und auch der geringe Geräuschpegel beim Arbeiten (der 20'er ist nach dem 1,6'er iMac wohl der zweitleiseste im derzeitigen iMac Aufgebot).

    Festplatte kannst du jederzeit wechseln, wenn du mal was größeres haben willst. Natürlich kannst auch ne Externe Firewireplatte dranhängen.

    Wenn du das Thema Spiele für dich nur eine untergeordnete Rolle spielt und du vorwiegend mit dem Rechner Arbeiten willst, egal ob Internet, Videoschnitt, MP3s, Fotos usw. bist du mit dem iMac G5 bestens beraten.
    Willst du aber spielen, wird man dir wohl den etwas sperrigen PowerMac empfehlen müssen.

    Vom Speed her geben sich die beiden Modelle wohl nicht viel, das kannst also vernachlässigen...

    Ach ja, Vorteil beim PowerMac wäre noch, dass du das Display auch mal wechseln kannst, wenn es dir zu klein werden würde. Wobei ich sagen muss, dass der iMac mit seinen 20 Zoll ja wirklich genügend Arbeitsfläche mit sich bringt und ich hierin in naher Zukunft kein Problem sehe.

    So, vielleicht konnte ich dir ja ein bisschen weiterhelfen...
     
  4. Maik Knoblauch

    Maik Knoblauch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2003
    naja kommt drauf an welche Auflösung dir besser passt?

    die 1600er beim Appel Display oder die 1280er beim Formac.

    ich mag lieber eine höhere Auflösung darum liebte ich damals das SGI 17,4 Zoll TFT Display mit 1600er Auflösung*fg*

    mfg
     
  5. exil-Fischkopp

    exil-Fischkopp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.02.2005
    Danke Leute!

    @chrizke: Ja, der iMac hat schon mehr Sexappeal... Und ich brauche die Kiste tatsächlich nur für zu Hause.

    @Stefan: Tja, das mit dem Spielen ist so'ne Sache: Seit x jahren habe ich auf meinem Windows-Notebook höchstens mal SimCity4 gespielt, aber irgendwie jucken mir Knights of the Old Republic oder World of Warcraft etc. schon in den Fingern - und die laufen weder auf meinem Notebook ordentlich, noch gibt's die für meine "Playse".

    Aber ob das kaufentscheidend sein sollte?

    Muss ich noch ordentlich drüber grübeln...
     
  6. exil-Fischkopp

    exil-Fischkopp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.02.2005
    @Maik: Ach Mensch, das ist mal ein neuer Aspekt mit der Auflösung! Da muss ich mal ernsthaft drüber nachdenken, weil mir mein Display (okay, nur 15" Notebook mit 1024'er Auflösung) regelmäßig überquillt. Danke für die Info, aber irgendwie doof, der Unterschied! ;-)
     
  7. zeitlos

    zeitlos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.753
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    05.02.2005
    Überhaupt sind die Displays im Widescreenformat meiner Meinung nach 1000 mal konfortabler als die "normalen". Du hast einfach in der Breite mehr Platz, was sich ja immer wieder bezahlt macht, z.B. wenn man zwei Dokumente nebeneinander stellen will oder so...
     
  8. INTRU

    INTRU Banned

    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.12.2004
    Ich würde den PowerMac nehmen:

    I-Mac sieht zwar schön aus,

    - hat aber Nachteile aufgrund All-In-One-Konzept
    - lahme HDD-Performance (siehe c't, http://www.mactechnews.de, usw)
    - evtl. Temp-Probleme (siehe div. Threads)
    - langsamer
    - TFT ist zumindest beim 17" nur durchschnitt
    - Optisches Laufwerk = Notebooklaufwerk
    - schlechtere Erweiterbarkeit


    ... ist meine Meinung!
     
  9. zeitlos

    zeitlos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.753
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    05.02.2005
    na, na, dass ist ja schon sehr pauschal, was du da so von dir gibst...

    => und Vorteile => Gerade als Home-Office sehr platzsparend und elegant. Kabelverhau fehlanzeige...

    hm, seltsam, dass das jetzt erst auffällt, nachdem sie längere Zeit schon auf dem Markt sind. Kann ich nichts dazu sagen muss ich mich erst mal informieren.

    Nun, er wird an sich heißer als vielleicht der PowerMac, aber gab's deshalb schon Probleme????

    Was verstehst du unter langsamer? Kenn jetzt die genauen Zahlen nicht, aber ich schätz mal, dass der iMac mit gleicher Grafikkarte und RAM an die 95% der Leistungsfähigkeit eines PowerMacs 1,8 Single erreicht, oder liege ich da falsch?

    Sprachen wir nicht vom 20 Zoll Modell???

    und jetzt? Was soll schlimm daran sein? Kann sein, dass das Notebooklaufwerk geringfügig langsamer ist, aber wie gesagt, wenn, dann geringfügig.

    Nun, sind halt 2 verschiedene Konzepte. Doch ist der iMac G5 im Vergleich zum iMac G4 wesentlich besser erweiterbar.
    Prozessor: bei beiden Modellen nicht austauschbar.
    Harddisk: bei beiden Modellen austauschbar. PowerMac kannst halt noch ne Platte dazuhängen (oder 2?).
    Grafikkarte: Vorteil PowerMac weil austauschbar.
    Ansonsten hast du im iMac genauso Airport Extreme und Bluetooth.
    Solltest du natürlich Musik machen wollen, dann kannst im PowerMac noch Steckkarten reinmachen, wobei man heutzutage ja fast alles als Firewire/USB Version ebenso bekommt...



    Hm, wäre gut gewesen, wenn du deine Aussagen auch untermauert hättest. Nur gut/schlecht ist halt bisschen wenig...

    Ich hatte übrigens bevor ich mir den iMac G5 20 Zoll gekauft habe, einen PowerMac G5 1,6 mit 17 Zoll Formac Display.
    Der PowerMac G5 war mir einfach zu laut, da ich ihn ja zuhause uns somit ohne große Nebengeräusche eingesetzt habe...
     
  10. exil-Fischkopp

    exil-Fischkopp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.02.2005
    Hmmm, ist der Power Mac denn so laut? Das würde mich schon ziemlich stören... Auch die Sache mit der Display-Auflösung (okay, ich könnte natürlich auch ein 20" Cinema Display nehmen, aber da müsste ich erst eine Bank überfallen)... ;-)

    Also tendiere ich doch eher zu einem iMac (und muss mir World of Warcraft dann doch verkneifen - schade).

    Danke euch allen für die Hilfe!


    André

    P.S.: Gibt's eigentlich Quicken für Mac Os X auch in Deutschland? Oder liegt das nur den amerikanischen Geräten bei?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMac oder Power
  1. darren1
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    640
    Madcat
    15.06.2016
  2. Studi89
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    640
    davedevil
    29.12.2015
  3. pirat13
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    464
    maclexi
    03.12.2015
  4. My Omega
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    405
    ricky2000
    16.01.2005
  5. kununurra58
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    538
    kununurra58
    09.06.2003