imac G3 DV: Externen Monitor mit 1280x1024 betreiben

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von larpo, 02.12.2003.

  1. larpo

    larpo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.10.2003
    Ich habe einen G3 iMac der DV-Edition und habe an dem externen VGA-Ausgang einen 17" TFT angeschlossen. Dieser ist für eine Auflösung von 1280x1024 ausgelegt. Mein G3 ist auf eine Auflösung von 1024x768 eingestellt (mehr kann man dem kleinen 15"er wohl auch nicht zumuten ;-)). Bei 1024x768 ist das Bild auf dem TFT natürlich total unscharf.

    Wie kann ich (kann ich?) den G3 so einstellen, dass er am externen Monitor mit 1280x1024 arbeitet?

    Danke für eure Tipps!
     
  2. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Hast Du Dir im Kontrollfeld Monitore mal alle verfügbaren Auflösungen anzeigen lassen und nicht nur die empfohlenen?
    Aber ich denke, dass die Grafikkarte einfach nicht mehr kann und Du deswegen wohl Pech hast.
     
  3. larpo

    larpo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.10.2003
     
    Habe mir alle Auflösungen anzeigen lassen. Mehr als 1024x768 wurde aber nicht angezeigt. Vielleicht gibt es ja irgendwelche Treiber oder sonst welche Tricks, wie ich am externen Ausgang eine höhere Auflösung hinbekommen kann?
     
  4. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Der iMac hat nur 8MB VideoRam, und damit kann man grade mal 1024x768 anzeigen. Aus dem gleichen grund kann der auch kein Dualmonitoring, weil dann nur 4MB pro Monitor da wären also etwa 800x600 :(
     
  5. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    24.10.2003
     

    Die Menge an VRAM bestimmt aber nicht alleine die max. Auflösung. Es kommt ja auch noch auf die Anzahl der dargestellten Farben an. Du kannst auch mit 2 MB RAM 1024x768 darstellen, dann aber wohl nur bei 256 Farben. 8 MB sollten doch ausreichen, um größere Auflösungen zu fahren. In diesem Fall denke ich eher, dass die Grafikkarte einfach "beschnitten" wurde.
    Oder irre ich mich?
     
  6. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
     

    Ich denke auch das Apple die Grafikkarte absichtlich beschnitten hat, weil der Interne Monitor wahrscheinlich nicht mehr als 1024x768 kann. Vermutlich sind das noch Altlasten von den vorherigen iMacs die keinen 2ten VGA Ausgang hatten.

    Allerdings kann ich mir auch vorstellen das Eine höhere Auflösung aus dem grund am externen Monitor nicht möglich ist, da für eine höhere Auflösung ja kein Mirroring verwendet werden kann. So müsste sich der VideoRam auf 2 Monitore verteilen und auf dem Internen 1024x768 Anzeigen und auf dem Externen eine höhere Auflösung, da müsste sich der VideoRam ja wieder aufteilen....
     
  7. canatronic

    canatronic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.10.2003
    ich denke auch dass in diesem fall die grafikkarte einfach zu schwach ist. mehr als 1024x768 ist da nicht drin, 8mb sind einfach extrem wenig :( merke ich jedes mal wenn ich es wage, die visualization in itunes zu starten
    gruß
    robin
     
Die Seite wird geladen...