iMac G3 als HTTP-, FTP-, Print-Server?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Mai_Ke, 08.10.2006.

  1. Mai_Ke

    Mai_Ke Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    588
    MacUser seit:
    29.09.2006
    Hallo

    Ich habe im Moment hier ein VIA-Epia Board mit SuSE9.0 als HTTP-, FTP- und Printserver laufen. Da ich komplett auf Mac umsteigen will, suche ich nun einen Ersatz für den Server.

    Im Moment bin ich auf der Suche nach einem günstigen iMac G3, der die Aufgabe übernehmen könnte. Stellt sich dann nur für mich die Frage, ob die Leistung ausreichend wäre, wenn ich z.B. einen iMac G3 500 nehme.

    Vorteile des iMac wären:
    - billig
    - kein externer Monitor für Wartungsarbeiten nötig
    - sicheres und komfortables OS

    Und nun gibt es natürlich auch noch ein paar Fragen zu dem Mac:
    - wie sieht es mit der Lautstärke aus? Das VIA-Board hat einen recht lauten CPU-Lüfter. Gibt's so was im iMac auch?
    - schaltet sich beim Mac der Bildschirm komplett aus, wenn der Rechner 'normal vor sich hinläuft'? Das wäre vor allem für den Stromverbrauch interessant.
    - reicht die Leistung für ca. 10-20 HTTP-Zugriffe pro Tag und etwas FTP?
    - kann ich eine 'normale' P-ATA HDD einbauen? Ich hab noch eine 120GB hier liegen und das sollte eigentich gehen, oder?

    Gruss
    Michael
     
  2. Mai_Ke

    Mai_Ke Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    588
    MacUser seit:
    29.09.2006
    Hab jetzt mal ein wenig geschaut, was es alles für iMac G3 gibt. Bei den Gebrauchten von macnews.de stehen ja auch diverse Daten mit dabei. Und laut deren Angaben wurde z.B. vom G3 450 zum G3 500 der Cache verringert. Von 64/512kB auf 32/512kB.

    Ist das ein Fehler bei den technischen Daten, oder war das wirklich so? Was macht es für einen Sinn, den Cache zu verkleinern? :noplan:
     
  3. Gassman

    Gassman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2005
    Die G3 iMac ab 400MHz hatten gar keinen Lüfter mehr. Er ist also sehr leise.
    Das kann man in den Systemeinstellungen einstellen. Es ist jedoch nur ein Ruhezustand. Wird die Maus bewegt oder eine Taste gedrückt, wacht der Monitor wieder auf.
    Das weiß ich jetzt nicht genau, also sag ich dazu lieber gar nichts.
    Weiß ich leider auch nicht, aber hier kannst Du auf den Seiten 3 und 4 mal nachschauen: http://support.apple.com/specs/index.html
     
  4. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    19.06.2004
    Aloha,

    habe selber so einen iMac in Benutzung gehabt und kann Dir versichern, das er super für Deine Zwecke arbeitet. 120 GB Platte ist gar kein Problem, 512 MB Ram würde ich Dir empfehlen, denn dann flutsch so ein iMac schon richtig gut...

    ..weiss der Smurf

    P.S. Kein CPU-Lüfter, der Bildschirm wird ausgeschaltet und 20 HTTP/Tag sind nicht wirklich viel Stress....
     
  5. Mai_Ke

    Mai_Ke Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    588
    MacUser seit:
    29.09.2006
    Danke für die Antworten. :)

    Da werde ich mich mal auf die Suche nach einem geeigneten iMac zu einem vernünftigen Preis machen.
     
  6. Knut_der_erste

    Knut_der_erste MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.10.2006
    Wegen dem Lüfter musst du aber aufpassen! Wenn ich mich nicht irre, wurden in einigen späteren Modellen (600 und 700Mhz??) auchw wieder Lüfter verbaut. Aber auch nicht in allen oder so, wie das genau war, weiß ich aber nicht!
    Ansonsten kannst du mit so einem eigentlich nicht viel falsch machen.
     
  7. Konrad L.

    Konrad L. unregistriert

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.01.2004
    Tach auch,

    also ich hab bei mir im Schrank einen alten iMac G3 350 (oder 400?) als HTTP, FTP, Mail, Print, u.a. Server am Laufen. Die CPU hat damit keine Probleme. Ich hab sogar eine recht hohe Netzwerklast. Nur mit dem Stromverbrauch des originalen G3 iMac wäre ich mir nicht sicher. Der Monitor wird zwar schwarz, aber das Netzteil versorgt den schon noch mit Strom. Zumindest wird er ordentlich warm, was ja für Verlustleistung steht.
    Ich hab deswegen bei meinem ein externes (Medizintechnik-) Netzteil genommen, welches lüfterlos arbeitet. Man muss noch ein paar Pins auf 5V hochziehen, dann kann man denn iMac G3 Headless betreiben. Problem ist nämlich, dass das originale Netzteil nur dann tut, wenn es den Monitor antreibt. Alles in Allem hat mich das damals als ich es aufgesetzt hab schon ordentlich beschäftigt. Wenn er aber mal läuft, ist alles problemlos und leise.
    Bei mir läuft mittlerweile Tiger drauf, mit SharePoints, PostfixEnabler, VNC (zur Wartung), usw.
    Ich persönlich würde den nicht ohne Modifikation (Monitor/Netzteil umbauen) als Server laufen lassen wegen dem Stromverbrauch.

    Viel Spass,
    Konrad
     
  8. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    19.06.2004
    Hallo,
    also das würde mich wundern, alle Slot-Ins haben normalerweise keine Lüfter eingebaut. Allerdings werden die Dinger im Dauerbetrieb mit angeschaltetem Monitor schon recht warm (auch der 500er), aber das soll ja hier garnicht passieren....

    ...weiss der Smurf
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMac G3 als
  1. maeks
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    633
  2. Ave
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    476
  3. larpo
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.395

Diese Seite empfehlen