imac 350Mhz kaputt - Gravis will 20Euro pro DVD Datenrettung!!!

Diskutiere mit über: imac 350Mhz kaputt - Gravis will 20Euro pro DVD Datenrettung!!! im iMac, Mac Mini Forum

  1. Jettie69

    Jettie69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Hallo zusammen,

    mein fünf Jahre alter iMac mit 350 Mhz hat sich verabschiedet, sagt keinen Ton mehr´und die Reparatur-Jungs von Gravis in Karlsruhe sagen nach Aufschrauben, das kann an zwei Teilen liegen. Egal, an welchem von beiden: die Reparatur kostet in jedem Fall mindestens 300,- Euro!

    Okay, habe ich mich mit abgefunden: Das Ding ist hin! Kaufe ich mir für wenig mehr doch lieber einen mac mini.

    Nun brauche ich aber meine Daten von dem Teil, eben knapp 6GB Datenmenge. Meine Frau brauchte ein paar ganz wichtige Daten vorab, die haben sie ihr auf CD gebrannt und schon mal 20,- Euro dafür genommen ...

    Wenn sie noch zwei DVDs brennen sollen, wollen sie nochmal 20 Euro pro DVD. Als Alternative wollen sie mir so ein Teil verkaufen, in das man die alte Platte reinschieben und auf einem anderen Rechner sichtbar machen kann. Kostenpunkt: 60,- Euro!

    Um einmal meine Daten runterzuholen, finde ich das alles ein bisschen viel. Die eine wie die andere Alternative.

    Frage: Wie komme ich günstiger an meine Daten? Gibt es Alternativen?

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Gruß,
    Jettie69
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    09.02.2003
    Nunja, zum Datenretten muss man den iMac aufmachen, und die Platte ausbauen. Wenn du verraten würdest, wo du wohnst, könnte dir evtl ein Macuser ein FireWire Gehäuse leihen. Notfalls bestellst du dir eins, baust die Platte ein, kopierst die Daten und schickst das Gehäuse dann zurück!

    Ich würde Gravis kein Geld geben, also selbermachen! Mehr kaputtmachen kannst du eh nicht ;)
     
  3. DER_KOMTUR

    DER_KOMTUR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    08.06.2004
    iMac aufschrauben, dass ist nicht so schwer und die Platte in ein externes Firewire Gehäuse oder USB2 packen. Vielleicht hast Du ja einen Mac Kumpel der per Target Modus auf Deine Platte per Firewire zugreifen kann.
    Platte in einen anderem Mac anschließen um die Daten zu lesen geht auch.
    Das sind natürlich alles Möglichkeiten die sich nach de Zustand Deines defekts richten den ich leider nicht richtig kenne.
    Alternativen gibt es aber.
     
  4. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    08.09.2003
    falls du ein externes festplattengehäuse hast, könntest du dort die platte mal einbauen ...
     
  5. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Eine Alternative waere ein externes Firwire Gehause in das du die Platte einbauen und an deinen Mini haengen kannst. Dann brauchst du die Platte nicht wegwerfen und kannst deine Daten retten. Das Gehaeuse solltest du zu dem Preis bekomment, den Gravis fuer das brennen auf DVD veranschlagt.

    Cheers,
    Lunde
     
  6. Jettie69

    Jettie69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.01.2004
     
  7. leptoptilus

    leptoptilus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    02.02.2004
    Hi
    ich habe so ein Gehäuse.
    Du kannst wenn Du keinen findest ,die Platte herschicken, ich kopiere Dir das auf DVD!
    Kostet Dich Porto und 2 Rohlinge.


    gruss
     
  8. DER_KOMTUR

    DER_KOMTUR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    08.06.2004
     
  9. Jettie69

    Jettie69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Hallo nochmal,

    ich habe jetzt jemanden in der Nähe gefunden, der ein Powerbook und ein externes Gehäuse mit SCSI-Harddisk hat.

    Meine Frage: Was für eine Festplatte ist denn im iMac der zweiten Generation (350 Mhz) werksseitig für eine Platte drin? SCSI, IDE oder SATA?

    Und: Kann man mit den Geräten die der freundliche Mensch hat, mein Problem lösen?

    Danke vielmal!
     
  10. DER_KOMTUR

    DER_KOMTUR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    08.06.2004
    In Deinem iMac ist eine IDE Platte eingebaut. Dein Helfer sollte ein externes Firewire-, USB- Gehäuse oder einen PowerMac G3 ab der Baureihe
    G3 b/w haben. Alle folgenden PowerMac G4 Modelle funktionieren auch.
    Die PowerMacs vor dem G3 b/w arbeiten noch mit SCSI.
    Natürlich wenn Du Jemanden findest der einen alten SCSI PowerMac hat mit zusätzlicher IDE Karte kann er Dir auch helfen. Du siehst schon die Möglichkeiten sind sehr vielreich.

    Kurzum. Frage einfach nach Jemnden der an/in Seinen Mac eine IDE Platte anschließen kann.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - imac 350Mhz kaputt Forum Datum
iMac 350MHZ schaltet sich nach 2 Minuten wieder aus? iMac, Mac Mini 07.12.2007
Netzwerkchip im imac g3 350MHz defekt? iMac, Mac Mini 22.11.2006
OS X.4 auf iMac G3 350MHz ??? iMac, Mac Mini 08.05.2006
imac 350mhz G3 mit firewire oder usb2.0 nachrüsten? iMac, Mac Mini 17.02.2005
verkaufspreis für iMac G3 350Mhz iMac, Mac Mini 08.11.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche