iDVD / iMovie Frage

Diskutiere mit über: iDVD / iMovie Frage im Mac OS X Apps Forum

  1. -BB-

    -BB- Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.03.2005
    Hallo Zusammen,

    ich bekomme von einem Bekannten drei Aufgenommene DVDs aus dem TV. Diese würde ich gern auf eine DVD (wenn es vom Platz her langt) bringen und mit einem Menü versehen. Evtl. müssen die aufgenommenen SAchen noch um die Werbung gekürzt werden.

    Bekomme ich das mit iDVD/iMovie überhaupt hin, oder habe ich ohne FinalCut da gar keine Chance. :(

    Hoffe ihr könnt mir helfen.
     
  2. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Musst Du erst wieder umkodieren (mpeg2 -> dv oder mpeg4) und dann importieren in iDVD, gegebenenfalls vorher noch in iMovie kürzen.

    iDVD kann kein mpeg2 importieren (wer auch immer sich den Schwachsinn ausgedacht hat) deswegen so umständlich. Ist auf jeden Fall sehr arbeitsintensiv für Deinen Rechner :)

    Frank
     
  3. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.02.2004
    idvd ist eben ein dv-> DVD programm für heimanwender. apple ist eh total (zu recht) auf der "wir tun alles gegen softwarekriminalität" schiene. deswegen kann man auch keine screenshots mit dem dvd player machen.

    brauchst tatsächlich nen coder imo
     
  4. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    25.08.2004
    Also unter "wir tun alles gegen..." verstehe ich aber nicht "wir behindern unsere Kunden bei der Arbeit" - Microsoft tut auch alles gegen die Verbreitung von Viren und Würmern und blockt in Outlook gleich mal alle "bösen" Anhänge. EXE, DOC, XLS kannst Du gar nicht mehr öffnen aus einer Mail - auch nicht speichern.. alles böse... Also SO geht es nicht!

    Aber zurück zum Thema:
    - ich würde NICHT empfehlen das umzukodieren - wegen dem Qualitätsverlust und dem Zeitverlust!

    Was Du brauchst ist ein Programm, mit dem Du die MPEG-2 Dateien bearbeiten kannst. Ob FinalCut das kann weiß ich nicht, müsstest Du vorher klären. Kläre auch ab, WELCHE MPEG2 bearbeitet werden können! Auf der DVD hat man normalerweise Bild und Ton getrennt. Es gibt aber durchaus auch MPEG2 wo beides zusammen ist. Für Programme (gerade am Mac) ist das nicht das gleiche!

    DVD Studio Pro kann Bild+Ton-Getrennte MPEG2 entgegennehmen und so eine schöne DVD erstellen (Menüs machen etc.)

    Bleibt jetzt also noch die Frage
    a) wie bekommst Du die DVD in ein bearbeitbares MPEG2 auf den Rechner (falls kopieren nicht reicht). Da müsstest Du mal Ripper suchen auf Versiontracker oder ähnlich.

    b) wie schneidest Du die Werbung im MPEG2 raus. Das ist nicht ohne! Die allermeisten Tools können nur an GOP-Grenzen schneiden - also nicht Framegenau. Für Werbeschnitt reicht das aber normalerweise aus! Such mal hier im Forum nach "MPEG2" da findest Du auch Tools um zu schneiden. Ich weiß nicht ob ProjectX z.B. schneiden kann (also mit Vorschau und so)... ich habe etwas gelesen von einem "The missing MPEG2 ..." (...Tool glaube ich) ...
    Aber da weiß bestimmt jemand anders genauere Programmnamen

    Sollte ein PC in der Nähe sein:
    Mit Nero6 geht das (vermutlich auch mit der Demo - nicht getestet)
    Mit Magix VideoDeLuxe geht das (weiß nicht ob Demo verfügbar)
    Mit TMPGEnc geht das glaube ich auch (die MPEG2-Version ist zeitlich begrenzt)
     
  5. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Was hat die Importsperre mit Softwarekriminalität zu tun? Normale DVDs sind auch mit hauseigenen Mitteln nicht zu kopieren, da die CSS Verschlüsselung nicht umgangen werden kann. Ich finde es auch eher arbeitsbehindernd. Ich versteh die Logik nicht ganz? Ausserdem hat Apple bis jetzt die kopierten Raubversionen ihrer Programme eher lapidar gehandhabt...

    Final Cut kann kein MPEG2 verarbeiten. An DVD Studio Pro hatte ich vorhin auch schon gedacht, aber 500 Euro für das Tool ausgeben...ich weiss nicht ob sich das lohnt :)

    MPEG2 Schneide Tool ist mir auch nicht aus dem Stegreif bekannt.

    Frank
     
  6. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    25.08.2004
    500,- lohnen sich in der Tat nicht für private Zwecke... für das Geld bekommst Du einen einfachen PC und eine Schnittsoftware dazu die MPEG-2 kann ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iDVD iMovie Frage Forum Datum
iDVD, iMovie etc. will unbedingt auf altes NAS zugreifen, welches nicht mehr da ist Mac OS X Apps 17.04.2012
IMovie Trailer in IDVD nutzen? Mac OS X Apps 07.09.2011
720p iMovie Fim über iDVD brennen Mac OS X Apps 25.06.2011
Anfängerfragen zu iMovie und iDVD Mac OS X Apps 26.05.2011
iMovie/iDVD Frage an die Freaks: Lautstärke-Sprünge bei Audio-Überlagerungen/-Blenden Mac OS X Apps 04.02.2006

Diese Seite empfehlen