IDE RAID 64bit 4 Platten a 160gb aber wohin damit?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von agental, 19.04.2005.

  1. agental

    agental Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.01.2005
    Hallo all,

    zunächst mal danke für eure Hilfe.

    Ich bin auf der Suche nach einem Günstigen RAID System zum Online
    schneiden in HD 1080p (Final Cut Pro) Der benötigte Datendurchsatz liegt bei 160MB/s.

    Folgendes habe ich mir überlegt.
    ich kaufe mir ACARD IDE RAID Controller AEC6885M
    64-Bit; PCI; ATA-133 koste ca 180 Euro dann noch 4 mal 160 gb ide
    a 80 Euro = 320 macht grob 500 Euro. ok sehr schön und gut!!

    Aber wo kann ich die Platten in meinem G5 Dual unterbringen?
    kann di ja nicht einfach reinlegen ;-((
    kennt da jmd ne Lösung!
    Hat jmd Erfahrung mit IDE Raid! ist das richtig und funktioniert das gut unter OSX was ich da schreibe? theoretisch habe ich dann ja nen durchsatz von mindesten 266MB/s oder?

    Ander preiswerte vorschläge willkomen!

    Muchias Gracias

    Ein HD Filmer (hoffe bald)
     
  2. netXperience

    netXperience MacUser Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.02.2005
    Zu der RAID-Karte kann ich dir leider nix sagen, aber mit vier Festplatten wirst du wohl nicht ganz ausreichen, da 7200rpm HDDs i.d.R. nur einen minimalen Schreib-/Lesedurchsatz von 30 bis 37MB haben.
    Du wirst also mindestens 6 Platten brauchen, da du nebenbei bemerkt auch noch eine Parity-HDD für RAID 5 einplanen solltest. Du gehst sonst ein recht großes Risiko ein, wenn du kein RAID 5 oder höher fährst! Mal ganz davon abgesehen, dass 640GB auch nicht gerade allzu viel sind. Da bringst du nur etwas mehr als 1h Videomaterial drauf.

    Um ernsthaft HD zu "onlinen", wirst du schon einige TB anschaffen müssen. Ich frage ich ja sowieso, wie du preisgünstig an hochwertiges Material kommst, die günstigsten HD-CAMs fangen doch erst bei 50.000€ an!? Selbst Super16, in HD abgetastet, ist ja icht allzu preisgünstig. Falls du "nur" mit HDV arbeiten willst, kommst du mit weit weniger zurecht.

    Falls dich das jetzt nicht abschreckt, dann schau mal bei http://macmod.com/content/view/171/2/ vorbei, da siehst du, wie du einen G5 modifizieren kannst, um mehr als 2 HDDs unterzubringen. Im übrigen solltest du für ein RAID gleich S-ATA verwenden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2005
  3. agental

    agental Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.01.2005
    Mhm was hälst du davon?

    Hallo netXperience,

    vielen dank für deine Mail. Hoffe du antwortest mir nochmal. Zunächst einmal zu deinen "Bedenken" und zum workflow. Also ich arbeite nicht mit den sogenanten "Pro-sumer" billig cams, sondern wir drehen unser eigenes hochwertiges Material auf der HD Cine Panasonic Varicam HDC27F danach gehts in den Framerateconverter FTC 27 und da raus auf 1080p via SDI in die Decklink und den Mac G5. Da das alles bis hier hin schon teuer genug ist, brauch ich ne billige Lösung, deswegen freue ich mich über deine Hilfe. Das mir die Storage nur für eine Stunde reicht, habe ich natürlich schon ausgerechnet gehabt, aber das langt völlig, da ich nur werbeclips und musicvideos produziere. bei nem drehverhältniss von 1 zu 10 was mega viel ist hab ich sogar bei 5 min Endlänge 50 minuten Platz für mein footage.

    Nichts desto trotz hast du mich freundlicher weise auf ein Problem aufmerksamm gemacht ;-))
    Der Hinweis mit dem durchsatz von 30 bis 37MB ist wirklich das einzige Manko meiner meinung nach.
    Deswegen Frage ich dich was hällst du den davon: ?? ist ne interne S-Ata Lösung:

    [DLMURL]http://www.transintl.com/store/category.cfm?Category=2490[/DLMURL]

    den Benchmark gibts hier, und der sieht gut aus oder? auserdem hab ich dann ja 5 Platten und nicht mehr das Prob mit der Parity-HDD.

    Testbenchmark:

    http://www.barefeats.com/swift.html

    Hoffe auf Antwort

    Danke nochmal LG AL
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. NicolasX

    NicolasX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.02.2005
    Hardware-RAID0 ist schon recht gut.

    Allerdings macht die Acard unter Umständen (kommt auf die angeschlossenen Platten an) Probleme.

    Desweiteren ist es bei IDE (PATA) so, daß, sich 2 Platten einen Bus teilen.
    PATA Platten sind nicht in der Lage den Bus "frei zu machen" das heißt, eine Platte muß warten, bis die Andere den Lese-/Schreibvorgang abgeschlossen hat.

    Ne Alternative wäre ein externes ATA>SCSI RAID, daß hat dann den Controller eingebaut und du brauchst nur ne SCSI-Karte (z.B. ATTO UL4S oder Acard67160). Mit nem 6'er RAID (z.B. von EasyRAID das F6P) hättest du dann konstant 150MB/s im RAID0-Mode eventuell auch im RAID5-Mode.

    Die einzige SATA Hardware-RAID-Karte die keine Probleme macht, ist die von NetCell, gibts als 3 und als 5 Port-karte.

    Oder ne Sonnet Tempo-X8 mit nem externen SATA Sub-System, dann aber nur mit Software-RAID, da ist dann SoftRAID besser als das von Apple integrierte. Angenommen du hast 6 Platten, dann kannst du mit SoftRAID jede Platte in 2 Partitionen teilen. Aus jeweils 3 Ersten und 3 Zweiten und umgekehrt machst du 2 RAID0. Dann hast du nen konstanten Durchsatz (da die Platten, je voller sie sind, langsamer werden).

    Gruß

    Nicolas
     
  5. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Hmm, wenn Ihr schon soviel Geld ausgegeben habt dann kann ich verstehen, dass Ihr jetzt nicht mehr viel übrig habt. Aber vielleicht solltet Ihr ernsthaft dieses Teil in die Auswahl einbeziehen - langfristig geplant:

    http://www.apple.com/de/xserve/raid/

    Frank
     
  6. robat

    robat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    10.10.2003
    Ein Raid 5 ist performancemässig natürlich keine gute Idee, dann schon lieber stripen + spiegeln. Die Paritätsbildung kostet sehr viel Zeit.
     
  7. i sascha

    i sascha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.10.2004
    Intern eine RAID-Kapazität in o.g. Größe zu schaffen ist schier unmöglich, um einen externen Fileserver kommt ihr wohl nicht herum. Wenn ihr euch sowieso in einem hochprofessionellen Rahmen bewegt, solltet ihr auch Wert auf professionelle Ausstattung legen und lieber etwas Geld investieren. Mit einer 08/15-Lösung wie einen G5 umbauen um mehrere Platten hineinzubekommen wäre es da wohl nicht mehr getan.
    Mein Rat an euch: Wendet euch an Firmen, die ausschliesslich auf solche Lösungen spezialisiert sind. Investiert etwas mehr und habt auch länger Freude daran.
    Zum Abschluss ein Link: [DLMURL]http://www.psiber.de/4601/index.html[/DLMURL]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  8. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Kuckt mal bei den Agenten. Hab auch mal ein Huge System im Betrieb gehabt. Kosten/Leistung ist ganz ok. Die Systeme sind auch sehr zuverlässig. Momentan brauch ich kein RAID, aber demnächst kommt ein xserve raid von Apple, was ich von der Leistung nur empfehlen kann.

    [DLMURL]http://www.dieagenten.de/huge.htm[/DLMURL]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  9. NicolasX

    NicolasX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.02.2005
    Kenne nur das Media Vault Max 320R von Huge Systems und das kostet so um die 3.000 Euro mit 800GB! Dann noch ne UL4S für 350 Euro.
    Spielt so in der gleichen Liga wie die RAID's von http://www.Medea.com

    Das EasyRAID F6P ist da wesentlich günstiger bei 800GB!
    [DLMURL]http://www.starline.de/produkte/easyraid/easyraid.htm[/DLMURL]

    Oder die von Infortrend:
    http://www.starline.de/produkte/infortrend/infortrend.htm


    Aber ich glaub ne Netcell-Karte und ne externe SATA-Box ist da deutlich günstiger.


    Gruß

    Nicolas
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
  10. netXperience

    netXperience MacUser Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.02.2005
    RAID 5 sollte man ja auch nicht mit den billigen "Software-RAID" Controllern verwenden, sondern mit RAID-Karten, die dafür ihren eigenen Prozessor besitzen. Recht gute Karten stellt z.B. 3ware her, die aber bisher MacOS X nicht unterstüzen.

    @agental
    Die Basis-Variante (Rahmen & Kabelsatz) des Swift DATA 200 klingt ganz brauchbar, wenn du dir dazu hier in Deutschland HDDs und eine RAID-Karte kaufst, damit es nicht zu teuer wird. Dennoch tendiere ich wie die meisten anderen hier zu einer externen Lösung wie dem Xserve, wenn du wirklich professionell arbeiten möchtest. Die interne Lösung dürfte nämlich nur eine Übergangslösung sein, außer du arbeistest nur gelegentlich an HD Prokjekten.
    Noch ein kleiner Tipp am Rande, falls du dein Material später auf Film ausbelichten lässt: Besorg dir zusätzlich noch eine externe FireWire Festplatte für den Datentransport zum Kopierwek.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - IDE RAID 64bit
  1. nonpareille8
    Antworten:
    30
    Aufrufe:
    1.336
    roedert
    09.07.2014
  2. doncorleone pro
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    483
    doncorleone pro
    22.03.2014
  3. TH-SH
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    414
    KOJOTE
    10.06.2012
  4. mbosse
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    500
    Fluffina
    11.07.2012
  5. DieTa
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    395
    DieTa
    27.02.2006