ich brauch doch nur Arial in OpenOffice...

Diskutiere mit über: ich brauch doch nur Arial in OpenOffice... im Office Software Forum

  1. nomar2408

    nomar2408 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    11.02.2007
    wieso ist das so schwer ? habe hier keine Lösung gefunden, in 2 anderen Beiträgen von mir die Frage schonmal gestellt, keine Lösung...habe nach ooo installation mit so nem assistenten schriften installiert, habe fondu irgendwie installiert, habe jedoch keine neuen schriftarten, dabei brauche ich nur arial. ich schreibe grad an meiner diplomarbeit und es ist echt ziemlich wichtig...

    egal, was ich bisher gemacht habe, WAS muss ich tun um unter openoffice auf meinem macbook die schriftart arial zu bekommen ?
     
  2. tomquadrat

    tomquadrat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Also ich scheib auch ne DA und verwende NeoOffice iin Verbindung mit dem Linotype Fontexplorer, klappt bestens. NeoOffice rockt! Stabil und flexibel ohne X11.
    Versuchen!!!
     
  3. nomar2408

    nomar2408 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    11.02.2007
    nee, muss bei meiner vorlage bleiben da ich die zuvor auf nem anderen rechner eingerichtet habe, die ganzen vorlagen, inhaltsverzeichnis etc..

    kann doch nicht so schwer sein da arial zu bekommen ?!
     
  4. tomquadrat

    tomquadrat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2004
    JA und den Fontexplorer nutz du schon, oder? Und so generell hast du die Arial auch in anderen Programmen zur Verfügung?
     
  5. nomar2408

    nomar2408 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    11.02.2007
    nein,habe doch nur das drauf,weil ich ms office nicht kaufen will...ich habe den mac und keine ahnung von schriftarten... fontexplorer sagt mir auch gar nix.
     
  6. macwuff

    macwuff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    64
    Registriert seit:
    21.05.2005
    Hallo

    Bei OpenOffice 2.0 ist Arial dabei - siehe Bild

    Ich kann dir aber auch NeoOffice empfehlen - NeoOffice 2.1 = OpenOffice 2.1 - die Vorlagen kannst du dort genau so verwenden.
     

    Anhänge:

  7. nomar2408

    nomar2408 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    11.02.2007
    ich habs nicht dabei! nur 12 schriften oder so, wie anderer hier auch hatten. wollte jetzt nach irgendeiner anleitung fondu manuell konvertieren, aber der befhel fondu wird nicht erkannt.

    unter library/fonts habe ich arial, nur wie kann ich die unter oo nutzen, es ist echt dringend....oh man, kann man irgendwo anrufen oder so, brauche das heute unbedingt.
     
  8. adreu

    adreu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    13.11.2003
    Bei den aktuellen Versionen von Open Office (ab 2.1, glaube ich) kann man während der Installation auswählen, ob die Systemschriften von OS X (library/fonts) verwendet werden sollen. Klappt bei mir einwandfrei. Vielleicht versuchst du es mit einer Neuinstallation von OOo?

    Edit: evtl. benötigst du eine neuere Version von X11. Findest du auf der Apple Page ("X11 Update 2006" oder so ähnlich). Läuft allerdings nur unter OS X 10.4.x
     
  9. nomar2408

    nomar2408 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    11.02.2007
    hab x11 neu installiert gehabt...hjabe jetzt in ooo unter datei / assistent / schriftarten aus dem internet installieren 11 schriftarten, darunter arial, verdana etc. installiert und ich sehe sie immer noch nicht, wie geil is das denn ???

    wie kann ich denn diese Schriften sehen ?

    Wie deinstallier ich denn ooo vernünftig wenn ich es neu installieren möchte ?
     
  10. adreu

    adreu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    13.11.2003
    Zur Deinstallation: Die gründlichste Methode ist, das Programm selber und den Open-Office-Ordner unter Library/Application Support zu löschen. Sämtliche Grundeinstellungen des Programms gehen dabei selbstverständlich verloren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche