iCalamus...

Diskutiere mit über: iCalamus... im Layout Forum

  1. Schalli75

    Schalli75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.05.2004
    ...macht Fortschritte! Jedem, der sich für eine gute Alternative zu Quark, InDesign & Co. interessiert, kann ich nur wärmstens empfehlen, sich mal die aktuelle Betaversion "Krasses Pferd" unter http://www.icalamus.de anzuschauen. Das Programm läuft mittlerweile schon ziemlich stabil, und die erste Final soll nur noch ein paar Wochen auf sich warten lassen. Was ich an der Software wirklich klasse finde: Sehr kompakt, tolles Bedienkonzept, jetzt schon ein super Funktionsumfang. Und schnell sind die Jungs auch noch. Habe gestern einen Fehler gemeldet, der innerhalb von 10 Minuten behoben wurde... :)
     
  2. cpx

    cpx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    14.01.2005
    Gibt es da draußen noch einen Calamus SL Anwender ??? ;)
     
  3. mezzomus

    mezzomus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    79
    Registriert seit:
    26.12.2003
    Oh Mann, Calamus ... gibt es noch den Klaus Garms bei Calamus oder hat er sich völlig verabschiedet ...
     
  4. Schalli75

    Schalli75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.05.2004
    hehe... nein, in den letzten Jahren hab ich immer alles mit Illustrator 10 gemacht. Das Ding nervt mich aber, weil es halt viele Nachteile hat und eigentlich gar kein DTP-Programm ist.

    Auf iCalamus bin ich nur zufällig gestoßen - hab zwar damals auf dem Atari mit Calamus gearbeitet, aber das war ja noch weit im letzten Jahrtausend... ;-) Das Ding macht aber einen super Eindruck, vor allem für den Preis von 99,- Euro, deshalb finde ich das interessant und hab's unterstützt mit meinem Kauf. Schlanke Anwendung, gutes Bedienkonzept, setzt voll auf OS X-Standards, soll später modular ausbaubar werden, günstiger Preis, kommt aus Deutschland - geht doch... ;-)
     
  5. cpx

    cpx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    26
    Registriert seit:
    14.01.2005
    Version 1 Ist jetzt Downloadbar !
     
  6. Schalli75

    Schalli75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.05.2004
    Hey, die Jungs geben ja plötzlich richtig Gas. Hab gestern noch irgendwo gelesen, daß sich die Entwicklung eigentlich schon ziemlich lange hingezogen hat - aber in den letzten Wochen scheinen die unbedingt fertig werden zu wollen. Sehr coole Sache, das... ;-)

    Irgendwie ist iCalamus ungefähr wie OmniGraffle für DTP... ;-)
     
  7. tk69

    tk69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    05.12.2004
    Obwohl die Bedienung recht gewöhnungsbedürftig ist - finde ich. Habs beim ersten Erzeugen eines Textrahmens gemerkt. Hoffentlich wirds nicht wieder so wie zu Atari-Zeiten, dass man zu jeder kleinsten Sache einen Mausklick machen musste.

    Ansonsten war ich "damals" begeisterter Calamus-Anhänger.
     
  8. Schalli75

    Schalli75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.05.2004
    Ich fand die Bedienung auch erst gewöhnungsbedürftig, aber nur für ganz kurze Zeit. Mittlerweile finde ich das Bedienkonzept genial. Denn es spielt eigentlich gar keine Rolle, was Du in einem Rahmen drin hast. Mit einem Doppelklick bzw. dem kleinen Pfeil an der linken Seite des Rahmens kannst Du den Rahmen öffnen und dann den Inhalt verändern (z.B. ein Bild innerhalb des Rahmens verschieben usw.). Machst Du den Rahmen wieder zu, kannst Du wieder den ganzen Rahmen auf dem Layout verschieben.

    Meiner Meinung nach trägt dieses Konzept, auch mit den Inspektoren, dazu bei, daß man nur eine ganz geringe Einarbeitungszeit hat - sich also kurz das Grundkonzept angeeignet haben muß - und dann kann man eigentlich alles damit machen. Selbst ein Vektorpfad mit Bitmap als Füllung und Textfluß sind nur eine Sache von ein paar Mausklicks und von jedem, der das Konzept verstanden hat, in Minuten machbar. Ich finde, das ist schon eine Leistung, denn in anderen (Adobe-) Produkten ist wahnsinnig viel in riesigen Werkzeugleisten und vor allem in der Menüleiste versteckt - da sucht sich ein Neuling ja einen Wolf...

    Naja, und da man heutzutage an die Druckerei eigentlich eh nur noch PDFs übergibt, spielt es für die Belichtung ja keine wirkliche Rolle mehr, ob das Dokument nun aus InDesign, XPress oder eben iCalamus kommt. Und wenn man dann noch überlegt, daß man kohlemäßig für eine XPress-Lizenz 15 Calamus-Lizenzen bekommt, ist das eigentlich eine klasse Lösung. Klar wird's die Software nicht leicht haben auf dem Markt, aber wenn die Jungs so weiter entwickeln, sehe ich kaum noch Gründe, warum man sich mit irgendwelchen superteuren Softwarepaketen rumschlagen sollte. Das macht m.E. nur noch für Leute oder Agenturen Sinn, deren Workflows bereits voll an InDesign & Co. angepaßt sind...
     
  9. tk69

    tk69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    05.12.2004
    Also ist das so ähnlich wie in Ragtime, wo ich einen Rahmen aufmache und mir dann aussuche ob es eine Grafik, Tabelle oder Text sein soll?

    Hab mir erst Ragtime 6 gekauft, weil ich das Programm für meine Verhältnisse irgendwie cool finde :)

    [Edit]
    ...mir ist es z.B. nicht gelungen Hilfslinien, die ich zuvor gesetzt habe, an einen anderen Ort zu verschieben...

    Nicht so gut finde ich - und das meine ich mit der typischen "Calamus-Klickerei" - die Veränderung der Schriftgröße. Sicherlich wird man selten vorgegebene Größen verwenden. Aber ein PullDown-Menü ist da mit einem Klick schneller getan, als reinklicken-eintippen(-Enter).

    Was ich gut finde, aber zunächst wegen der Funktionsvielfalt verwirrend, sind die andockbaren Palletten.
    Was auch besser als bei Ragtime funktioniert sind die Unterschneidungen und die Buchstabenpaare.
    Nun mag man mich kleinlich halten, aber einfach Klasse siehts mit InDesign aus, wenn man das Schriftbild auf Optisch einstellt. Sowas vermisse ich Ragtime.

    [/Edit]
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2006
  10. Schalli75

    Schalli75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.05.2004
    hmm... wie das in Ragtime funktioniert, weiß ich nicht. In Calamus kann so ein Rahmen (-container) halt im Grunde alles als Inhalt haben.

    Das mit den Hilfslinien kannst Du in der Menüleiste unter "Ansicht - Hilfslinien schützen" einstellen.

    Das mit der Schriftgröße stimmt, sollte man m.E. ein aufklappbares Menü für Standardgrößen hinzufügen, das sich aber nur öffnet, wenn man auf den Pfeil rechts vom Feld klickt. Kann ich ja mal als Anregung den Entwicklern weitergeben. Das ist ja das Schöne an iCalamus - die Gemeinde ist (noch) so klein, daß man Wünsche äußern kann, die dann auch berücksichtigt werden, wenn sie Sinn ergeben... :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iCalamus Forum Datum
iCalamus Layout 22.02.2011
iCalamus - Buchstaben vertikal ausrichten Layout 19.02.2010
VivaDesigner oder ICalamus?? Layout 11.08.2009
Randlos drucken mit iCalamus und Canon iP4500 Layout 23.03.2009
iCalamus Site weg? Layout 22.10.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche