ibreeze und Erfahrung

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von scwork, 26.04.2004.

  1. scwork

    scwork Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    02.02.2004
    Hallo Forum,

    also ich will mal meine Erfahrungen mit dem Ibreeze schildern. Wer nicht genau weiß, was das ist - siehe hier: http://www.macmice.com/ibreeze.html

    Also:
    1. Design: Sieht super edel aus, hochwertig verarbeitet - eine Augenweide,
    2. Ventilatoren: Zwei Stück, Durchmesser ca. 7 cm - machen recht gut Wind, aber sind sehr gut hörbar,
    3. Tastatur des PB ist durch die erhöhte Position angenehmer zu bedienen

    Was bringt das ganze nun:

    Also ich stelle in der Tat fest, dass der Lüfter seltener anspringt - selbst bei recht aufwendigen Arbeiten oder beim DVD gucken meldet sich der Lüfter nur kurz und er geht vor allen auch wieder aus :D . Ein paar Daten (mit TheromographX) ermittelt: Mein Lüfter ging bei einer Temperatur von ca. 45 Grad HDD Bottomside an. Mit dem Ibreeze komme ich bei normalen Betrieb (Word/ Papyrus), nebenbei Devionthink, Mail und Itunes und Sufen nie über 42 Grad. Bei intensiveren Sachen, wie Brennen habe ich Werte von 49 Grad ohne bzw. 45 Grad mit Ibreeze.
    Das ist ja schon mal was, oder? Und nun die alles entscheidende Frage: Braucht man das? Eigentlich nicht wirklich, aber ich will ja das es meinen Kleinen gut geht clap und da vielleicht Hitze doch nicht so gut ist, macht es ein beruhigendes Gewissen. Ach so, beim meinen PB 12 war die linke Handballenauflage immer "unerträglich" (is natürlich subjektiv) warm. Das ist vorbei. Für den reinen Akkubetrieb kann ich das Ding nicht empfehlen. Das saugt den Akku zu schnell aus. Als Anschluss wird USB verwendet, der übrigens nicht verloren geht, sondern nur "durchgeschleift" wird.
    Tja, ob ihrs braucht, das müsst ihr selbst entscheiden.

    Schönen Abend
    scwork
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  2. Itekei

    Itekei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.983
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    11.11.2003
    Ok wie laut sind die Lüfter von ibreeze ? Lauter oder leiser als der Lüfter des PB/iBook ?
     
  3. marijuanaRalph

    marijuanaRalph MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.09.2003
    hallo,

    ich hab mir so ein teil auch geholt, allerdings nicht das transparente, sondern ein silber/titanium lackiertes. die verarbeitung ist top, das gerät sieht auch echt gut aus. ausserdem ist das mit dem durchgeschleiften usb port ne tolle idee wenn man nen usb hub hat/braucht. aber die lüfter sind definitiv zu laut! ungefähr zu vergleichen mit meinem powerbook titanium lüfter auf der höchsten stufe. aber bei meinem modell mit 667 mhz reicht es schon, dass bei dem ibreeze durch die noppen der abstand zwischen laptop und unterlage vergrössert wird, wodurch der lüfter wesentlich seltener anspringt. die beiden lüfter vomm ibreeze laufen nur beim dvds kopieren, und werden wohl demnächst per widerstand leiser gemacht...
     
  4. id_profit

    id_profit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.05.2004
    Hallo,

    hört sich ja gut an, naja bis auf die Lautstärke. Ich liebäugele auch mit einem iBreeze. Hat das jemand mit einem 17" PB in Einsatz? Laut Website ist das iBreeze ca. 27,7cm (10,9") breit, das Powerbook ist aber breiter. Gibt das nicht eine ziemlich wackelige Angelegenheit? Vielleicht kann mal ein 17" PB User mit iBreeze berichten.
     
  5. todd

    todd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.07.2004
    Also ich finde die Luefter nicht wirklich nervend. Ich habe sie nur an, wenn der Rechner schwitz.
    Die Position des Rechner ist erheblich besser!

    Ich kanns empfehlen.

    cu todd
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen