iBook - Lesegeschwindigkeit von Musik-CDs nur 2 - 4fach

Diskutiere mit über: iBook - Lesegeschwindigkeit von Musik-CDs nur 2 - 4fach im MacBook Forum

  1. holzinshaus

    holzinshaus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.06.2004
    Lesegeschwindigkeit von Musik-CD´s nur 2 - 4 -fach

    Hallo hier im Forum, clap
    Ich bin seit 9 Tagen stolzer ibook-Besitzer und habe sofort mit dem Aufspielen meiner Lieblings-CD`s angefangen. Anfangs erreichte ich noch die "sagenhafte" Lesegeschwindigkeit von 8 - 9 -fach. Seit heute klappt es nicht mehr so recht, nur noch 2 - 4 -fache Geschwindigkeit. Ich finde auch nichts, wo ich die Lesegeschwindigkeit einstellen könnte. Ach ja, und es macht auch keinen Unterschied, ob ich nebenbei noch Musik höre oder im Internet surfe. Es ist alles frisch installiert von den beiliegenden CD`s und ich habe ein ibook G4, 800 MHz, 640 MB, 30 GB, Airport (abgeschaltet), DSL per Kabel angeschlossen. Weiß jemand Rat???

    drumm
     
  2. CamBridge

    CamBridge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    25.04.2004
    Mmh, also ich seh da noch kein Problem. Da Du keine Angaben über das Importformat und weitere Einstellungen gemacht hast, sehe ich da nix ungewöhnliches. Ich habe viele Teile meiner sehr grossen CD-Sammlung in iTunes importiert und habe unterschiedlichste Werte bei der Geschwindigkeit erhalten.

    Wenn ich den Lame-Codec benutze, komm ich 'eh selten über 2,x.

    Wenn ich die Standart-MP3-Einstellung von iTunes nutze, schwankt die Geschwindigkeit abhängig von CD zu CD...
     
  3. holzinshaus

    holzinshaus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.06.2004
    carro

    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich importiere im AAC-Format mit 128 mBit/s. Und wie gesagt, gings schon mal schneller. Ich habe gerade eine Musik-CD gebrannt, in weniger als 5 Minuten und ich hatte das Gefühl, daß das schneller ging als das Einlesen!

    :confused: :confused: :confused:
     
  4. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    Registriert seit:
    18.05.2003
    Das brennen geht bei meinem iBook auch schneller als das einlesen. Das hat aber glaube ich nichts mit dem Laufwerk zu tun, sondern viel mehr mit dem Codec.

    Der AAC Codec ist wahrscheinlich wesentlich komplexer als mp3 und deshalb dauert das codieren länger. Das führt zu einer längeren Importzeit in iTunes da die Daten ja in Echtzeit codiert werden müssen. Da kann das Laufkwerk dann eben nur so schnell lesen wie der Quicktime Codec mit Deiner CPU arbeiten kann.

    Decodieren lässt sich AAC schneller, deshalb wird eine CD schneller gebrannt und es wird weniger CPU Zeit bei der Wiedergabe benötigt.

    Wenn Du mal andere Codecs ausprobierst, z.B. auch Lossless oder AIFF dann wirst Du sehen das der Import da schneller geht. Zumindest bei mir.
     
  5. holzinshaus

    holzinshaus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.06.2004
    Jawoll

    carro das scheint die Antwort zu sein.
    Verschiedene Codierungsverfahren heben unterschiedliche Lesegeschwindigkeiten, und zwar zwischen 7 und 13 -fach.

    Ganz komisch: heute klappt das Einlesen wieder so schnell, wie ganz am Anfang (meist zwischen 7-9 -fach bei AAC). Habe lediglich mal die Schräubchen, die das ibook an der rechten Seite zusammenhalten, unter der Tastatur und im Akkufach, gelöst und wieder angezogen. Nach dem folgenden Neustart lief`s wieder schnell. Kann es vieleicht sein, daß beim Hantieren, also umdrehen und so, sich irgendwas eingerenkt hat? So im Sinn von spontaner Selbstheilung?

    clap drumm clap carro
     
  6. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    Registriert seit:
    18.05.2003
    Keine Ahnung, aber mir ist auch schon aufgefallen das es auch von CD zu CD unterschiedlich ist.

    Manche Songs sind wohl für iTunes schwerer zu schlucken als andere ;)
     
  7. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2003
    Es kommt auf die CDs an, wie schnell das Laufwerk sie einlesen kann. Zusätzlich lässt sich in iTunes die Option "Fehlerkorrektur beim Lesen von CDs verwenden" aktivieren, was eine bessere Qualität und auch ein langsameres Einlesen beschert. Die Laufwerke in den Notebooks sind eh nicht so leistungsstark wie in den PowerMacs. Bei reinem Import (unkomprimiert WAV/AIFF) schafft mein uraltes Plextor-Laufwerk ca. 32-fach, das PowerBook hingegen gerade mal die Hälfte.
     
  8. funkestern

    funkestern MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    23.06.2004
    Also ich gebe dem CODEC die schuld. liegt echt daran. versuche mal mit apple loseless codec zu importieren da macht mein ibook g4 sogar nur langsam mit. MP3 sind in der Tat - sogar 192kbit - schneller eingelesen - dafür ist die Qualität nicht so toll und brauch mehr platz als aac

    byby
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook Lesegeschwindigkeit Musik Forum Datum
iBook G4 neu aufsetzen MacBook 28.10.2016
ibooks in pdf umwandeln MacBook 16.06.2015
neuinstallation von snow leopard auf ibook 2010 MacBook 24.12.2014
Software verwenden um eBooks zu erstellen , die auch mit dem iPhone kompatibel sind MacBook 25.11.2014
iBook abgleich zwichen MBP u. Mac Mini MacBook 22.06.2014

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche