iBook innerhalb von 14 Tagen...

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von fredokrates, 22.07.2005.

  1. fredokrates

    fredokrates Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.10.2004
    Hi,

    habe am Mittwoch für eine Freundin ein iBook geliefert bekommen. Es war schon klar, dass in absehbarer Zeit neue iBooks kommen würden. Die Bestellung wurde allerdings auch schon am 18.6 getätigt.

    Das Gerät steht hier noch unbenutzt im Karton. Im Falle eines Updates am kommenden Dienstag würde ich Apple anrufen um das Ding umzutauschen.

    Gibt es da irgendwelche Bestimmungen, die es verbieten das Gerät bei Vertragsrücktritt in Betrieb zu nehmen (z.B Softwarelizenzbestimmungen o.ä.)?
    Oder kann Sie das Gerät jetzt auch noch bis mind. Dienstag benutzen und installieren und anschliessend abholen lassen?

    Die Frage mag einem überflüssig erscheinen, jedoch habe ich bislang noch nie von einem 14-Tage-Rückgaberecht gebrauch gemacht.

    Grüße
    Fredokrates
    ;)
     
  2. fib

    fib Gast

    Du kannst es auspacken und benutzen, innerhalb von 14 Tagen kannst du es zurückschicken. Dann nicht mehr.
    Gruß
    Philipp
     
  3. theodor

    theodor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    17.04.2005
    Du hast ein Rückgaberecht innerhalb von 14 Tagen nur bei ungenutzter Ware. Auspacken, ansehen, einpacken, in Originalverpackung zurückschicken= O.K.
    Auspacken einschalten und ausprobieren und dementsprechend den Rechner einrichten ist eine Nutzung. Du hast in diesem Falle nur ein Rückgaberecht im Rahmen der Garantie bzw. der Gewährleistung oder auf Kulanz.
    Warte also mit der Nutzung...
    Grüße vom Theo
     
  4. misterbecks

    misterbecks MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    06.11.2004
    Da es 1:1 steht -> diese Aussage ist richtig!
     
  5. Zyklotrop

    Zyklotrop MacUser Mitglied

    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.06.2005
    Oh, das wird aber hart ... da steht das Teil im Karton und man solls bis Dienstag nicht benutzen? Das Teil, auf das man schon so lange gewartet hat?
    Und bis Dienstag warten? ... und sich vielleicht dann ärgern, weil man wieder mal gewartet hat und nix passiert ist? :D

    Grüße und nix für Ungut :)
     
  6. misterbecks

    misterbecks MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    06.11.2004
    Ist das mit dem nächsten Dienstag überhaupt sicher? Sollte das nicht schon letzten und vorletzten und vorvorletzten Dienstag sein?
     
  7. Zyklotrop

    Zyklotrop MacUser Mitglied

    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.06.2005
    Sieh mal in die "Gerüchteküche". Da geht gerade mal wieder die Post ab. :)

    Grüße
     
  8. Serdarinho

    Serdarinho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.04.2005
    Was mich mal interessieren würde:

    Gibts bei Apple eigentlich sowas wie ne Schwarze-Liste, wo Leute aufgeführt werden und eventuell mit Konsequenzen oder längerer Lieferfrist rechnen müssen?

    Mir persönlich ist es natürlich egal, ob du dein iBook wieder zurück schickst oder nicht, aber Apple dürfte das ein Dorn im Auge sein.

    Letzendlich muss du jetzt dein ibook zurückschicken, Gutschrift muss erfolgen, neues iBook muss bestellt werden, Versand....... etc.

    Das dürfte ne Menge Zeit in Anspruch nehmen...
     
  9. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2004
    also ich habe mal ein ibook g3 bei einem onlie store gekauft, ausgepackt, eingerichtet, installiert usw. nach 12(!) tagen dann kam die meldung, dass es ibook g4 gibt. ich habe die hdd gelöscht, das teil verpackt und mit der begründung zurückgesendet.

    ich weiss nicht wie es bei apple ist, aber das fernabsatz gesetzt ist doch dafür da, sich die dinge "anzugucken", zu "prüfen" und dann ggf. bei nichtgefallen zurückzusenden. bei einem computersystem beinhaltet dies doch die "aktivierung", wie soll man sich sonst von einem produkt ein bild machen, wenn man es nicht nutzt?

    AGB sind nichtig, wenn sie gegen geltendes recht verstoßen, wenn eine firma in ihre agb schreibt, dass sie ein recht auf die seele des käufers nach dem tode hat, dann ist das zwar recht lustig, aber rechtlich (ausser in voodoo kulturen) wohl kaum machbar ;)

    aber ich bin kein jurist, nur bei mir hat es ohne probleme geklappt
     
  10. fredokrates

    fredokrates Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.10.2004
    vielen dank fuer eure antworten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.2005
Die Seite wird geladen...