iBook G4: langsam und unstabil

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von stephangunnar, 11.03.2007.

  1. stephangunnar

    stephangunnar Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.01.2007
    Seit einiger Zeit ist unser iBook G4 sehr langsam: z.B. dauert es sehr lange den Ordner "Dienstprogramme" zu öffnen. Auch stürzen öfter Programme ab, die gerade nicht aktiv sind, und auch manchmal der Finder. Wie gehe ich nun vor, um das Problem zu lokalisieren und abzustellen?

    Was ich schon gemacht habe: Alle nicht benötigten Startobjekte ausgestellt, nochmal von der Installations DVD die Aktualisierung auf OSX10.4. laufen lassen, und dann auf 10.4.8 geupdatet. Wäre es vielleicht das Einfachste das iBook komplett platt zu machen und alles nochmal neu zu installieren?
     
  2. Lua

    Lua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    27.05.2004
    Ist eventuell deine Festplatte voll?
     
  3. Jim Panse

    Jim Panse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    13.10.2004
    ICH würde das machen - wenn es auch meist nicht unbedingt nötig ist. ICH finde, es ist bei nicht allzu vielen Daten (bzw. eh schon gesicherte) der einfachste Weg. Und ICH habe da so ein reines Gefühl danach :D.

    Ist der Mac immerzu im Betrieb oder fährst du ihn auch mal runter? Das hilft auch schon ein wenig. Ansonsten kannst du ja mal Routinen von Onyx oder Xupport oder einem anderen Diagnose/Säuberungstool laufen lassen.

    Von der Hd sollten ca. 10% frei bleiben wegen der Auslagerungen - Schnelligkeit.
     
  4. ricci007

    ricci007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    11.10.2004
    Einfach mal die Aktivitaetsanzeige beobachten, vielleicht noch mal Onyx und/oder Xupport laufen lassen á la Vorredner... Neuinstallieren kann man bei Doze, hier wuerde ich erstmal schauen, was los ist...
     
  5. stephangunnar

    stephangunnar Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.01.2007
    Selbstverständlich habe ich die Aktivitätsanzeige beobachtet, aber keine Auslastung festgestellt, die das erklären könnte, und klar, die Festplatte ist nicht voll, sondern nur ca. 50%, also ausreichend Platz für Auslagerungen. Auf diese einfachen Lösungen bin ich auch gekommen. Und der Status des RAM Speichers im Systemprofiler zeigt auch ein dickes OK :) .

    OnyX und Xupport haben auch nicht wirklich geholfen bei der Analyse, da viele dieser Angaben ja auch schon, natürlich in einer anderen Zusammensetzung, in verschiedenen Programmen von Apple selber (Systemprofiler,Festplattendienstprogramm,..) zu lesen und auszuführen sind. Was ich auch nicht will, ist wild irgendwelche Logs und Caches zu löschen. Na, dann mal auf zu Neuinstallation :D . Ist wahrscheinlich die schnellste Lösung, anstatt irgendwo noch rumzudoktern.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen