iBook bootet nur noch mit verzerrtem Bild

Diskutiere mit über: iBook bootet nur noch mit verzerrtem Bild im MacBook Forum

  1. IceCold

    IceCold Thread Starter Gast

    Hallo,
    habe mir gestern Ubuntu 5.04 Live CD runtergeladen, und wollte Linux heute mal testen.
    Leider hat das nicht funktioniert, das iBook hat zwar gebootet, allerdings war der Linux Screen verzerrt. Ich habe dann das iBook neu gestartet, CD entfernt. Nun kann ich aber kein Mac OS X mehr starten. Ich habe weiterhin ein verzerrtes Bild. Der Apfelbildschirm mit dem drehen Kreis am Anfang erscheint zwar, also ich kann erkennen, das sich was bewegt. Danach seh ich auch, dass sich ein neues Bild aufbaut, allerdings alles total verzerrt.
    Ich habe in der Höhe z.B. nur eine Auflösung von 1 Pixel, also über die gesamte Displayhöhe immer die selbe Farbe. In der Breite sind die Streifen ca 5 Pixel breit.

    Einen PRAM Reset habe ich bereits durchgeführt (falls die Option Tast mit alt gekennzeichnet ist ;)). Ohne Erfolg.
    Kann mir irgendjemand helfen?
     
  2. Locator

    Locator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    15.07.2005
    Hast du mal versucht das Startvolume zu reparieren?

    MfG
    Locator
     
  3. IceCold

    IceCold Thread Starter Gast

    Hm, das Problem ist, dass ich auch nur ein verzerrtes Bild bekomme, wenn ich von CD boote, sowwohl mit der Hardware Test CD als auch mit der Mac OS X Tiger Installations Disc 1.

    Hier ein Link, damit ihr seht, wie das ganze ausschaut:

    http://www.macuser.de/galerie/showphoto.php?photo=11785&cat=500
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.09.2005
  4. Dr. Thodt

    Dr. Thodt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    04.10.2003
    Eigenartig, ich habe auch vor kurzem mit der Ubuntu Live CD mein iBook gebootet, was auch problemlos funktioniert hat. Das anschließende Starten von OS X funktionierte ebenfalls einwandfrei.
    Also alt-apfel-p-r hast du schon bis zum erbrechen (dritter Gong) gemacht?
    Dann würde ich mal in die Open Firmware booten mit alt-apfel-o-f und dann die Befehle
    reset-nvram (enter)
    und
    reset-all (enter)
    eingeben, danach sollte der mac wieder normal booten.
    Gruß DT
     
  5. IceCold

    IceCold Thread Starter Gast

    Also PRAM Reset hab ich bis zum 4. Gong getestet.
    Open Firmware hab ich auch geöffnet, allerdings hab ich da auch ein verzerrtes Bild. Hab dann die Befehle blind eingegeben, hat allerdings auch nicht geholfen.

    Hilfe, ich bin echt am verzweifeln. Kann man sich durch eine Linux Live CD echt das iBook schrotten?

    PS: Kann es daran liegen, dass ich bei meinem iBook den 2. Monitor Ausgang aktiviert habe? Der läuft aber schon seit geraumer Zeit (und auch seit einigen Reboots) fehlerfrei.
     
  6. Dr. Thodt

    Dr. Thodt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    04.10.2003
    Kaum, diesen Patch habe ich auch freigeschaltet und bei Ubuntu ist nichts schlimmes passiert.
    Halte mal während des Startens die "R" Taste gedrückt, das war mal ein Befehl um den Bildschirm zurückzusetzen.
     
  7. IceCold

    IceCold Thread Starter Gast

    Ich habe jetzt sowohl alt + Apfel + R getestet, als auch R alleine. Hat leider beides nichts genützt :(.

    So wie ich das sehe, bootet beim Mac OS X. Denn wenn ich längere Zeit warte, und meine Maus bewege (also auf dem Touchpad), dann bewegt sich auch etwas auf dem Bildschirm.

    Hm, also hab mal einen externen Monitor angeschlossen, der funktioniert einwandfrei. Darüber habe ich also Zugriff auf den Mac.

    Irgendwelche anderen Tips noch?

    Edit:
    Hab grad mal den Patch rückgängig gemacht, hat leider nichts gebracht.
    In die Open Firmware komm ich selbst mit 2. Monitor nicht rein, da er zu dem Zeitpunkt noch nicht angesprochen wird.

    Das iBook ist also (fast) komplett funktionstüchtig, nur das Display wird falsch angesprochen, das Bild ist verzerrt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.09.2005
  8. Dr. Thodt

    Dr. Thodt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    04.10.2003
    Ich meinte nur das "R" beim Booten gedrückt halten, sonst keine Taste.
    Wenn ich so recht überlege erinnert mich das an das Ableben meines alten PB G3 Lombard, da hatte ich auch nur noch ein klares Bild auf dem externen Monitor, allerdings wurde der graue Bootschirm mit dem Apfel und die Openfirmware noch korrekt dargestellt, danach war aber Sense. Wenn ich dein Foto in der Galerie mit meinem defektes Display von damals vergleiche sieht das sehr ähnlich aus. Wenn du mit der Maus hin- und herfährst verändern sich dann dies Streifen? Damals hat sich die Reparatur nicht mehr gelohnt, das Display war teurer als der Zeitwert des Books. Ich hoffe es ist bei dir nicht ganz so schlimm. Hast du noch Garantie?
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2005
  9. IceCold

    IceCold Thread Starter Gast

    Ja, die Balken verändern sich, sofern ich die Maus bewege, steht aber auch schon oben ;).

    Das iBook ist erst etwas über einen Monat alt, also Garantie hab ich noch.

    Hab jetzt nur noch ein Problem wegen der Datensicherung:
    Ich kann ja nicht einfach den Inhalt der Platte auf meinen Win PC kopieren, da gehen ja dann die ganzen Rechte und so verloren. Mir gehts um Mails, Adium Log Files, Colloquy Log Files und so. Also Bilder kopieren ist ja kein Problem.
     
  10. Dr. Thodt

    Dr. Thodt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    04.10.2003
    Was mir noch einfällt, wenn du die Befehle
    reset-nvram (enter)
    und
    reset-all (enter)

    in der Openfirmware blind eingibst stimmen die Sonderzeichen nicht da in der OF kein deutscher Tastaturtreiber geladen ist, das "-" müsste dann neben der 0 (Null) sein. Probier das nochmal, nach "reset-all" müsste er eigentlich automatisch booten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook bootet nur Forum Datum
iBook beim Boot mit Alt Taste verlangt Passwort MacBook 25.06.2011
iBook bootet nicht MacBook 27.10.2010
ibook tod? Festplatte defekt? MacBook 10.12.2009
iBook G4 - kernel panic, Installations-CD bootet nicht MacBook 03.08.2008
iBook G4 bootet nicht mehr - zunächst Applelogo, danach blauer Bildschirm MacBook 19.12.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche