iBook bei Gravis versichern

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Energiequant, 04.11.2005.

  1. Energiequant

    Energiequant Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    31.12.2004
    Da ich mein (im Apple Web-Shop gekauftes) iBook am Mittwoch bei Gravis zur Reparatur aufgegeben habe (Logic Board + Akkuarretierung bei Dezember-Produktion), hab ich dort auch gleich mal gefragt wie teuer es mich in etwa käme wenn weitere Schäden an nicht ausgetauschten Teilen nach Ablauf der Garantie kosten würden. Die Preise die mir der Verkäufer/Kundenbetreuer nannte kamen mir von PC-Notebooks doch sehr bekannt vor...

    Er bot mir dann jedenfalls an, das Gerät gleich rückwirkend um ein Jahr bei Gravis zu versichern. Da ich mich erstmal umhören wollte, hab ich diese Entscheidung vorerst vertagt (hab noch einen Monat Zeit dazu).

    Hier im Forum gibt es ja schon eine ganze Reihe von Threads dazu, bei denen immer gesagt wird, daß bei Gravis ein ziemlich ungleichmäßiger Support von "kein Problem tauschen wir aus" bis "die Delle am PB ist selbstverschuldet und ist Schuld am Fehler: Selbstbeteiligung oder gar nix" reicht. Deshalb wollte ich mal fragen ob hier jemand etwas speziell zu Gravis in Berlin (Franklinstr.) sagen kann.

    Außer den genannten Mängeln die jetzt ausgebessert werden wackelt das iBook, aber das kenn ich inzwischen von recht vielen Notebooks und dadurch denk ich mir erst jetzt nachdem ich über die PB-Delle gelesen habe was dabei. :/ Kann dazu auch noch kurz jemand einen Tip geben ob das noch schnellstmöglich behoben werden sollte, bei Korrektur der Akku-Arretierung eh gebessert wird (durch Tausch der Schale) oder das ganze kein Problem darstellt? Ich persönlich kann damit leben, solange sich Gravis nicht später genauso quer stellt wie bei dem PB-Fall hier im Forum.
     

Diese Seite empfehlen