IBM oder Apple Notebook?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Burton83, 27.10.2003.

  1. Burton83

    Burton83 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.10.2003
    Hi Leute,

    ich stöbere seit Tagen etwas im Internet herum und seit nun die neuen iBooks auf dem Markt sind überlege ich mir ernsthaft eines zu holen.

    Eigentlich wollte ich mir als Student das IBM X31 holen:
    12" Display, 1,4GHz Centrino, 512 MB RAM, gutes Display, gute Tastatur, super Qualität, Akkulaufzeit von knapp 5,5 Std. für knapp 1700 Euro

    Nun gibt es bei MacatCampus das ibook12" mit 640 MB RAM und Airport Extreme-Karte für knapp 1300 Euro. clap

    Was spricht nun (mal vom Preis abgesehen) für den Umstieg auf Apple? Überzeugt mich mal :)
    Wie ist die Tastatur des ibooks zu bedienen? die des IBM soll fast "standard-größe" erreichen. Und wie lange ist die akkulaufzeit des ibook? es steht zwar 6std bei apple aber hier im forum wird immer nur was von 3,5 std geredet. Gibt es Software die ich als student benötige (AutoCad, Microsoft visual C++ ,etc) auch für Mac bzw läuft die die ich hab auch einfach auf nem Mac?

    Würd mich über ein paar Infos freuen. :confused:

    MfG,
    Burton
     
  2. Icetheman

    Icetheman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    31.08.2002
    Erst mal willkommen hier,
    ist ja klar es spricht auf jeden Fall OS X dafür auf Apple umzusteigen :)
    Die Programme die für Windows sind laufen unter OS X nicht außer mit einem Emulator wie Virtual PC. Die anderen vorteile können Dir sicher book besitzer gut erklären.
     
  3. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2003
    Wenn du wirklich AutoCAD benötigst, dann ist ein Windows-Notebook wahrscheinlich die bessere Wahl, auch wenn es in der Emulation von Virual PC läuft, bei großen Bauvorhaben aber dann wohl eher mit zuwenig Leistung. Wenn du nur mal einen Plan betrachten möchtest oder grundsätzlich CAD machen willst, dann schaue dir mal ArchiCAD oder Vectorworks an.
     
  4. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Ich mag mich täuschen aber: Ist im IBM nicht schon TCPA-Hardware verbaut?
     
  5. tsuribito

    tsuribito MacUser Mitglied

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    13.07.2003
    Ja in den Thinkpads von IBM sind schon TPMs verbaut.
    Eine "Zukunftssichere" Investition :D
     
  6. ESMA

    ESMA MacUser Mitglied

    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    26.02.2003
    @Burton83:

    Schau' Dir zum Vergleich auch mal die Notebooks von Acer (Modell Travelmate) an. Höhere Leistung, ebenfalls guter Preis, viel mehr Schnittstellen und leichter. Wäre eine Alternative.

    Ansonsten kann ich nur raten:
    Informiere Dich vorher genau, welche Software (Mac oder Windows) Du brauchst. Ansonsten sind die Euros schnell in den Sand gesetzt!

    Look and Feel sind auf dem iBook mit Sicherheit besser. Aber mindenstens 80% Deiner Software-Anforderungen (inkl. Programm- und Datenausttausch) sollte Dein neuer Rechner schon abdecken, also mal bei Deinen Studis vor Ort umhorchen.

    Gruß,
    ESMA
     
  7. janosch

    janosch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    24.10.2003
    --> rein Objektive Antwort

    moin

    Also erstmal vorweg eine Software die für Windows geschrieben worden ist läuft auf dem MAC NICHT !!
    Es sei den das Programm liegt als Quellcode vor und in dem Programm werden keine Betreibssystem speziefichen aufrufe gemacht. Ein schon fertig compiliertes Programm wie z.B. M$ Visual Studio läuft diesbezüglich auch nicht auf einem MAC. Das liegt daran ,dass Windows auf einer X86 architektur läuft und der MAC auf einem PPC.

    Ich an deiner stelle würde mir erstmal gedanken machen welche Software du unbedingt brauchst. Brauchst du das Visual Studio nur um einfache C/C++ Programnme zu schreiben oder schreibst du damit umfangreiche Windows Programme.
    Solte letzters der Fall sein kommst du am X31 nicht vorbei . Schreibst du jedoch einfache nicht OS abhängige Programme wirst du mit dem iBook zufrieden sein Stichword --> gcc.

    Ich werde im Frühjahr auch SWITCHEN alerdings nur mit meinem Hauptrechner da ich Informatik/Telekommunikation studiere und ein Pflichtfach eben Windows Programmierung ist. Solange ich studiere werde ich auch mein IBM Thinkpad T40 behalten.

    @Wuddel

    Jepp TCPA sind in den IBM NB's schon drin .Alerdings kann man die CHIP's auch abschalten

    @Burton83

    Wenn du das NB für die UNI brauscht holle dir das X31. Die 500€ preisunterschied sind zwar viel jedoch nix gegen die 1300€ wenn dir auffählt ,dass das IBook nicht für deine bedürfnise geignet ist.

    DAS IBM X31 IST AUCH RECHT NET.

    mfg janosch;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2003
  8. Burton83

    Burton83 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.10.2003
    Ok danke erst mal für die hiflreichen Antworten.
    Nochmal zu TCPA:
    Hab mich zwar schon öfters darüber informiert, aber was genau macht der "schutz"? Muss ich dann jegliche draufgespielte Software bei microsoft "anmelden" ?
    Bringt mir TCPA auch mal zu abwechslung vorteile? :rolleyes:

    Son Apple wär halt schon schick und is halt einfach..... anders.
    Aber wenn ich dann nur rumgewurschtl mit der software hab, bringts mir auch wenig....
     
  9. Killivan

    Killivan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Sagmal was/wo hast du den vor zu Studieren das du Acad brauchst ???
    Und wenn das unbedingt nötig ist dann brauchst für ein Notebook aber sicher einen externen Monitor
     
  10. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.01.2003
    powerbook ganz klar! hatte nen ibm T40p mit einem PB 1, 25 GHZ vergleichen können, dass PB hat für mich in allem siegen können.

    beim ibm kann man diesen TCPA Chip im Bios deaktivieren, aber lässt dennoch einen faden beigeschmack.

    gruss
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - IBM oder Apple
  1. Peabody
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    1.165
    MPMutsch
    12.11.2016
  2. ChristianconnyJägerwirth

    Windows oder MAC

    ChristianconnyJägerwirth, 03.10.2016, im Forum: Mac Einsteiger und Umsteiger
    Antworten:
    41
    Aufrufe:
    2.317
    minilux
    14.10.2016
  3. MissIks
    Antworten:
    42
    Aufrufe:
    2.398
    joka
    08.08.2016
  4. thomic
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    996
    BirdOfPrey
    24.09.2006
  5. taz
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    761
    KamikazeKaktus
    14.12.2003