HP PSC 950, Vorsicht auf Intel Macs

Diskutiere mit über: HP PSC 950, Vorsicht auf Intel Macs im Peripherie Forum

  1. franzl008

    franzl008 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.11.2003
    Erfahrungsbericht zur Installation des HP PSC 950. Der HP PSC 950 hat ja schon einige Jährchen auf dem Buckel, aber er ist ein robustes Gerät und läuft immer noch einwandfrei. Nun, ich war gerade dabei einen neuen Intel iMac einzurichten, Datenübernahme von einem PPC iMac über Firewire und in wenigen Minuten war der Neue einsatzbereit! Es wurden und werden über den iMac Faxe empfangen. Erster Versuch, am Intel Mac passiert nichts. Ok, Systemeinstellungen-->Drucken und Faxen, oh, der Rechner steht nicht auf Empfang! Also Häckchen setzen, es folgt ein Komplettabsturz. Komisch, das hatte ich noch nie, also Neustart, der Rechner läuft! Kontrolle, das Häckchen ist da! Zweiter Versuch, es läutet und er empfängt das Fax. Er beendet den Empfang, das PDF wird erstellt und der Mac friert wieder kpl. ein. Es folgten diverse Neustarts, aber immer dasselbe Problem, nach dem Empfang ein Totalabsturz. Nach stundenlangem Rumtüfteln, habe ich die HP-Software deinstalliert und siehe da alles läuft wie es sein soll. Ein weiterer Versuch mit der HP Software brachte keinen Erfolg, sie läuft nicht sauber auf dem Intel iMac. Ich habe dann keine weiteren Tests mehr durchgeführt, denke aber daß die HP Software für den PSC 950 auf Intel Macs kpl. unbrauchbar ist.

    Und das Ende der Geschichte wird wohl sein, ich schmeiss ein voll funktionsfähiges Multifunktionsgerät auf den Müll.
    Deswegen werden neue Drucker in unserem Haus mit Sicherheit nicht mehr von HP sein!

    Gruß
    Franz Rester
     
  2. Kathse

    Kathse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Ich habe mir gerade einen HP PSC 1410 gekauft, aber noch nicht am Mac installiert... hast du schon mal nach neuen Treibern auf der Herstellerhomepage ausschau gehalten? Uncool, ich weiß... aber soll schon mal geholfen haben.

    Gruß,
    K
     
  3. franzl008

    franzl008 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.11.2003
    Ich habe die neuste Software für den Drucker verwendet! Die ist leider vom September 2005 und da gab´s keine Intel Macs.
     
  4. Junior-c

    Junior-c Gast

    Du regst dich auf obwohl du weißt, dass die HP Software nicht für deinen Intel Mac geeignet ist? Ich hab auch einen PSC 950 und er läuft eigentlich ganz gut (PPC) aber die Software von denen ist schon mies. Denke nicht, dass du mit einem baldigen Update rechnen kannst. Schade sowas, aber kommt nicht wirklich überraschend...

    MfG, juniorclub.
     
  5. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    wirf das Gerät lieber zu ebay als auf den Müll. Daß "alte" Geräte vom Hersteller nicht mehr mit Treibern für aktuelle Systeme unterstützt werden, kann dir leider auch woanders passieren.
     
  6. franzl008

    franzl008 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.11.2003
    Aufregen ist nicht richtig, woher soll ich wissen daß es von HP keine Treiber für Intel Macs gibt? Das Problem ist, man richtet einen neuen Rechner ein und eine Anwendung die offensichtlich nichts mit dem Problem zu tun hat macht extreme Schwierigkeiten. Wenn mich ein Kunde bittet seinen neuen Mac zu installieren und es im Grunde höchstens 60 Min dauern darf, man aber 4 Std. rumspielen muss um dann festzustellen es handelt sich um ein Druckertreiberproblem und ich dem Kunden sagen muss er hat jetzt 4 Std. zu bezahlen und seinen Drucker kann er entsorgen, dann werde ich da bestimmt noch sehr oft einen Auftrag haben. Dann sollen die Hersteller gleich draufschreiben, eine Funktionsgarantie auf die Software des Gerätes gilt nur für drei Jahre und weitere Nutzung ist reine Glücksache!
     
  7. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    ich versteh Dich schon. Aber woher hast du das mit der Funktionsgarantie für die Software? Die bekommst Du nirgends - oder ich habe die letzten Jahrzehnte immer die falsche Software gekauft. Du hast "im Prinzip" das Recht darauf, daß das Gerät mit dem mitgelieferten Treiber auf den auf der Packung beschriebenen Systemen läuft - was es aber auch oft schon nicht vernünftig tut. Eine in die Zukunft gerichtete Funktionsgarantie wird dir keiner geben können - es hängt immer vom Goodwill des Herstellers ab, welche neueren Systeme er noch unterstützt. Das Wort Glückssache trifft es ganz gut.

    Schau Apple an: Tiger kann man nicht mehr auf den allerersten iMacs installieren. Warum? Nicht weil es technisch nicht gehen würde, sondern weil Apple es so entschieden hat (mit Tricks geht es nämlich sehr einfach). Oder "Classic" Os9 - das läuft nicht mehr auf den Intelrechnern, obwohl man es über Rosetta locker virtualisieren könnte - wenn man denn wollte.
    So macht das jeder Hersteller. Das ist manchmal bitter, andererseits funktioniert Fortschritt nur so - oder man baut heute noch Diskettenlaufwerke und serielle Schnittstellen ein.

    Was die Geschichte mit dem Kunden angeht, das ist natürlich blöd. Wenn Du professionell (also für Geld) Rechner installierst, sollten Dir aber Treiberprobleme nicht fremd sein. Auf jeden Fall gehört dann die Suche nach den aktuellen Treibern auf der Hersteller-Homepage von Peripheriegeräten zum ersten was man tut. Ich würde nicht auf die Idee kommen, einen Treiber von einer sagen wir mal drei Jahre alten CD zu installieren, ohne vorher im Netz zu schauen ob es was aktuelleres gibt. Wenn ich dein Kunde wäre würde ich zu den 4 Stunden rumpfriemeln auch sagen: "das ist Dein Risiko, nicht meins". Du musst so kalkulieren, daß eventuelle Schwierigkeiten abgedeckt sind bzw. extra zu bezahlen sind.
     
  8. franzl008

    franzl008 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.11.2003
    Ist doch klar, es werden nur die aktuellsten Treiber installiert und vorallem dann wenn für 10.4 draufsteht. Mein Problem bestand einfach darin, daß der Rechner abschmierte obwohl ich überhaupt keine Aktion bezüglich des HP-Treibers ausführte, sondern nur die OS X eigene Funktion des Faxempfangs nutzen wollte!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PSC Vorsicht auf Forum Datum
Probleme Drucker HP PSC 1315 Peripherie 22.11.2012
WinXP Netzwerkdrucker HP PSC 1410 - MAC OSX 10.5.8 Peripherie 07.04.2011
DRINGEND: Fehlermeldung vom Scanner (HP-PSC 1410) Peripherie 14.03.2010
OS 10.6.2 - HP PSC 2510 "Unbekannter Fehler" Peripherie 21.12.2009
hp psc 2410 scannt nicht mit photoshop elements 6 Peripherie 15.10.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche