how to? vorn scharf, alles andere superunscharf

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von peppermint, 24.01.2006.

  1. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    MacUser seit:
    06.06.2003
    wie geht das auf bild 1?

    http://www.pbase.com/junku/nikon_d70

    das schöne, finde ich, ist das alles total unscharf ist, nur das objekt scharf.
    versuche das schon ewig mit meiner Nikon D70 und dem Nikon Objektiv Nikkor DX 18-70mm (as shipped). dachte das objektiv ist nicht so brutal schlecht um das hinzubekommen/irre ich, oder geht es um ganz was anderes?



    danke
     
  2. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.738
    Medien:
    12
    Zustimmungen:
    2.152
    MacUser seit:
    19.11.2003
    tja, die Blende möglichst weit auf (sprich: kleine Zahl) und damit dei Schärfentiefe reduzieren (geht bei lichtstarken Optiken besser)
     
  3. Scratty

    Scratty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    27
    MacUser seit:
    16.02.2005
    ... und dazu 'n langes Rohr ... 210 mm Brennweite sind schonmal 'n Anfang. Aber schön ruhig halten :D
     
  4. Hilarious

    Hilarious MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.195
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    25.11.2004
    Ein Stativ muss her. Ruhig halten gilt hier nicht. ;)

    Sowie ein Objektiv ab 50mm Brennweite (für Digital-Kameras mit einer Brennweitenverlängerung von 1,3 bis 1,6) oder länger (also zum Beispiel 140mm).

    Dann am Besten den Wind abschalten (Wind: aus, Sonne: ein).

    Blende auf 1,8 bis 3, wenn das Objektiv das hergibt. Die exakte Bereich der Schärfentiefe lässt sich anhand der Brennweite, Distanz zum Objekt und der Blende berechnen (mal googeln).

    Jetzt noch die Spiegelvorauslösung einschalten; ob dies bei der Nikon verfügbar ist weiß ich nicht, aber zur Not reicht auch, die Kamera per Fern- oder Selbstauslöser auslösen zu lassen, damit den Kamera-Körper nicht durch's drücken des Auslösers bewegt (ernst gemeint).

    Und dann noch auf den Frühling warten ;)
     
  5. grunert.ch

    grunert.ch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    14.02.2004
    Was Scratty meint: Mit einem Tele-Objektiv bekommt man es zusätzlich hin, dass der entfernte Hintergrund grösser erscheint. Das wirkt dann zusammen mit der geringen Tiefenschärfe so gut.
     
  6. Hilarious

    Hilarious MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.195
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    25.11.2004
    Zur Beruhigung: wenn's mit deinem 70mm-Objektiv nicht so aussieht wie auf dem Bild, war nicht das Objektiv "schlecht", nur nicht ausreichend brennweit.
     
  7. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    MacUser seit:
    06.06.2003
    achso. gut zu wissen. danke.

    d.h. ich muss mir ein Teleobjektiv DX kaufen, oder eine Makroobjektiv, geht das auch?
    ne, mit meinem 18-70 hab ich das noch nie hinbekommen, obwohl ich die blende immer total offen hab (4,5 licht bei 70 leider) und das objektiv ganz ausgefahren. ist wohl zu kurz. denk ich. oder hat das jemand zuhause und bekommt es hin?
     
  8. Scratty

    Scratty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    27
    MacUser seit:
    16.02.2005
    Nicht so schön, aber annähernd und "analog". Habe dazu ein Vivitar Serie 1 mit 210mm und Blende 2,0 oder 2,8 ( kopfkratz - ist schon sehr lange her) benutzt. Aber selbst auf Stativ mit Fernauslöser hat's manchmal verwackelt. Die Kamera war halt mist.

    Scratty
     
  9. Heini Brotzeit

    Heini Brotzeit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    48
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Wenn du es ganz einfach haben willst, ohne großartig zu experimentieren, brauchst Du ein lichtstarkes Objektiv. Z.B. ein lichtsstarkes 50mm, die die größte Blende so um die 1:1.8 oder 1:1.4 haben. Mit einem Crop-Faktor von 1,6 hast Du dann zwar leider ein leichtes Teleobjektiv, aber ein einem 50mm-Objektiv entsprechendes Weitwinkelobjektiv dieser Lichtstärke, das Dir dann an Deiner Kamera echte 50mm liefert, wird schon einiges kosten. Dann kannst Du das ganz einfach mit der Programmautomatik hinbekommen, ohne Dich großartig auskennen zu müssen. Oder mit der Zeitautomatik, dabei eine möglichst große Blende (niedrige Blendenzahl) einstellen. Zur Not kannst Du auch noch mit den ISO-Einstellungen spielen, um die größtmögliche Blende zu verwenden.
    Beste Grüße,
    Heini
     
  10. hossa

    hossa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.04.2005
    Kann Heini Brotzeit nur zustimmen... es gibt von Nikon ein 50/1.8er dass du für ca. 100 Euro auf Ebay oder beim Fotohändler um der Ecke bekommst. Damit bekommst du Bilder wie dieses auch annähernnd so hin.
    Als grundlegende Tipps kann man sagen,
    - je weiter die Blende geöffnet,
    - je mehr Brennweite,
    - je näher du am Objekt dranbist,
    - je weiter der Hintergrud entfernt ist,
    desto unschärfer wird der Hintergrund im Bezug auf das Objekt.

    Für Macroaufnahmen ist natürlich ein Macro-Objektiv von Vorteil. Ansonsten kannst du ja bei der verlinkten Gallerie (Großansicht der Bilder) auch die Objektive die verwendet wurden sehen. Einige sind allerdings um ein Vielfaches teurer als deine Kamera mit Objektiv... aber wenns der Geldbeutel hergibt sicher zu empfehlen ;-)
     

Diese Seite empfehlen