Hilfsprogramm für die Imternetverbindung

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von blackhawk 4, 01.08.2006.

  1. blackhawk 4

    blackhawk 4 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    30.06.2006
    Guten morgen erst mal,

    Ich suche so eine Art von Hilfsprogramm für die Inernetverbindung unter Mac OS. Habe ein MacBook

    Ich kann nur eine Internetverbindung hin bekommen wenn ich über mein Bluetooth Handy das programm launch2net verwende

    Meine frage jetzt : gibt es auch so ein programm für die normale DSL verbindung?
     
  2. burt

    burt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.06.2006
    Braucht man doch eigentlich gar nicht. Meine t-online dsl-Verbindung läuft einwandfrei auf dem Macbook...
    Systemeinstellungen -> Netzwerk -> Assistent
     
  3. blackhawk 4

    blackhawk 4 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    30.06.2006
    Ich habe Inode ADSL.
     
  4. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    10.12.2005
  5. blackhawk 4

    blackhawk 4 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    30.06.2006
    Hat mir jetzt uch nicht viel geholfen nur steht bei status jetzt: Daten werden ausgetauscht!!
     
  6. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    10.12.2005
    du hast doch von deinem provider die daten für eine pppoe verbindung bekommen, oder? wenn du einen adsl-router hast, kannst du im router eine verbindung mit diesen daten einrichten, und er wird sich bei deinem provider anmelden.

    sollte das nicht der fall sein, kannst du das gleiche in der netzwerkumgebung unter pppoe machen.

    der router hat eine fixe ip-adresse. die kannst du in eine aus dem privaten netwerkbereich ändern z.b. 192.168.1.1 dann weist du dem book genau so eine feste ip mit 192.168.1.2 (als beispiel). so läuft die verbindung ohne dhcp. (der vorteil ist, dass die verbindung schneller aufggebaut wird, da das book auf die ip-vergabe nicht warten muss).

    willst du es nicht, muss der router, als auch das book auf dhcp stehen, und die ip wird dem book automatisch zugewiesen.

    im prinzip ist das eine simple kiste, die auch provider-unabhängig immer so funktionieren wird.