Hilfe, weiterhin kein Zugang ins Netz über Router!

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von bb_beier@web.de, 17.05.2006.

  1. bb_beier@web.de

    bb_beier@web.de Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.03.2006
    Hallo nochmal,

    jetzt habe ich einen Tag frustriert pausiert und muß mich nun doch weiter mit dem leidigen Problem beschäftigen.

    Nachdem ich mit Hilfe des Forums (siehe vorherige Threads)ungefähr 17x den router konfiguriert habe - es bleibt dabei, ich kriege keine Verbindung ins Netz!

    Verbindung nur zum router, aber nicht vom router zum Modem.

    BIN TOTAL RATLOS! WAS KANN ICH NOCH PROBIEREN?
    (Kann es vielleicht am Anschluß des Modems liegen? Bei Einzug haben wir das lediglich 4-adrige Kabel aufgesplittet (2 für Tel / 2 für dsl). Liegt es daran?
    Über PPPoP direkt ins Modem funktioniert die Verbindung allerdings problemlos...)

    Wer weiß Rat? Ich brauch den Anschluß dringend.

    Gruß Britta
     
  2. animalchin

    animalchin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.793
    Zustimmungen:
    79
    MacUser seit:
    14.10.2003
    ???? :eek:

    Verstehe ich das richtig - ihr habt das vieradrige Kabel von der T-Com aufgesplittet? Das geht allerdings nicht - die richtige Reihenfolge ist:

    T-Com-Kabel (zwei Adern! - die anderen zwei sind nicht belegt) -> Splitter -> DSL-Modem -> Router bzw. PC.

    Telefonie läuft auch ab dem Splitter weiter, bei ISDN z. B.:
    Splitter -> NTBA -> Telefonanlage/ a/b-Wandler/ISDN-Telefon.

    Das verstehe ich allerdings dann wirklich nicht... :kopfkratz:
    animalchin
     
  3. bb_beier@web.de

    bb_beier@web.de Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.03.2006
    Nein, da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt, also es ist folgendermaßen:

    Keller:
    TAE--> Splitter (2 Adern für DSL im 1. OG)--> ISDN/NTBA--> Eumex (u.a. 2 Adern für Telefon 1.OG)
    EG:
    --> anal. Tel. und iBook G4 per airport wenn es denn klappen würde
    1. OG:
    DSL--> Router--> iMac G3 OS9 (hoffentlich mal irgendwann).

    Sollte ich die ganze Anschließerei/Konfiguriererei vielleicht mit dem iMac machen?

    Gruß
     
  4. Stargate

    Stargate MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.431
    Zustimmungen:
    504
    MacUser seit:
    27.02.2002
    >TAE--> Splitter (2 Adern für DSL im 1. OG)--> ISDN/NTBA--> Eumex (u.a. 2 Adern für Telefon 1.OG)

    Also als erstes würde ich dir raten den Anschluß dieser Geräte genau so vorzunehmen wie es gedacht ist. Keine Sonderbasteleien. Mit zwei Adern von Splitter zum DSL-Modem bzw. DSL-Router funktioniert das meines Wissens nach nicht.

    Wenn das dann mal läuft kann man sich immer noch Überlegen etwas anders zu machen.

    TAE-Dose -> Splitter. Am Splitter gibt es zwei Anschlüsse.

    In den einen kommt direkt 1:1 das DSL Modem ODER ein DSL-Router.
    Und das mit seinem entsprechen Anschluß. Zumeist steht da bei aktuellen Geräten ADSL dran..

    In den zweiten Anschluß am Splitter kommt das ISDN-Telefon dran ODER eine Telefonanlage ODER ein entsprechender Wandler für ein analoges Telefon.

    Fertig, Ende. Sonst nichts mehr.
    Da wird auch kein Kabel aufgedröselt.


    An einem von der Telekom gelieferten Modem gibt es nichts einzustellen.
    An einem Mac anstecken, Ethernetschnittstelle und fertig.

    PPPoe dann auf diesem Mac einstellen/verwenden. (Netztwerkeinstellungen)

    Bei einem DSL-Router! wird auf dem Mac nichts anderes einstellt als das dieser die IP-Adresse dieses Routers kennen muß. DNS, Router usw.
    Fertig. Ende.

    Dazu brauchst Du Deine DSL-Zugangsparameter.
    Die kommen in dem Fall in den Router, nicht in den Mac!
    In dem Fall nicht PPPoE im Mac benutzen.

    Bei einem DSL-WLAN-Router, analog zu einem Absatz höher.

    Dazu brauchst Du Deine DSL-Zugangsparameter.
    Die kommen in dem Fall in den DSL-WLAN-Router, nicht in den Mac!

    Der Unterschied ist dann noch das WLAN-Teil, welches dann so zu
    konfigurieren ist das er ein drahtloses Netz aufbaut in das sich dann
    deine Rechner einklinken. (Und nicht die der Nachbarschaft)

    Lässt sich hier mit wenigen Worten nicht beschreiben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen