Hilfe! MBP gibt keinen Mucks mehr von sich. Datenrettung?

Diskutiere mit über: Hilfe! MBP gibt keinen Mucks mehr von sich. Datenrettung? im MacBook Forum

  1. acheron24

    acheron24 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    04.01.2006
    Hallo zusammen.

    Habe ein MacBookPro Austauschgerät hier, dass ich heute morgen bei Apple reklamiert habe. Problem war ein verzogenes Gehäuse und Probleme mit dem
    Ein/Ausschaltknopf.
    Bis gestern konnt ich es (nach mehreren Versuchen) immer noch irgendwie starten. Heute morgen gings noch einmal an und seit dem herunterfahren ist es beim besten Willen nicht mehr dazu zu überreden, hochzufahren :(

    Habe den Akku aufgeladen und auch mal ausgetauscht. (habe noch das Erstgerät hier). Selbiges mit dem Netzteil.
    Den RAM habe ich bereits ausgewechselt und in verschiedenen Slots probiert.
    Und natürlich auch (wie im Handbuch beschrieben) Batterie raus - Netzteil ab und Startknopf 5sek. drücken.
    Half alles nix :( :mad:

    Habt ihr noch eine Idee. Mein Problem ist, dass ich noch Daten auf der Platte habe und eine DVD im Superdrive steckt. Wäh, beides hätt ich ganz gern :)
    Nur ohne Strom geht da erstmal nichts.

    Habt ihr eine Idee? Hat jemand von euch auch das oben genannte Problem?
    Werde vermutlich zu Gravis (hm, ja - muss halt sein) gehen und schauen, was die da machen können.
    Vielleicht können die den kleinen wieder aufwecken.

    Vielleicht teilt ja jemand das Problem und weiß Rat.
     
  2. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    10.12.2005
    hi,

    pram reset apfel+alt+p+r+powertaste beim einschalten (festhalten, bis der Neustart-Gong dreimal ertönt: zappt das PRAM (Parameter-RAM) und alles, was im RAM so rumhängt. Danach Auswahlfarbe, Netzwerkeinstellungen, Lautstärke usw. evtl. neu eingeben!)

    und pmu reset:
    - System runterfahren
    - Sämtliche(!) Peripherie, Netzstrom und Batterie entfernen
    - Shift-Ctrl-Alt-PowerButton 5 Sekunden lang gedrückt halten..., loslassen..., weitere 5 Sekunden warten... (dabei passiert nix, nicht wundern )
    - Netzstrom einstecken & Batterie wieder einstecken, booten

    dann noch mal schauen

    grüsse
     
  3. acheron24

    acheron24 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    04.01.2006
    Ok danke schon mal für die Hilfe.

    Problem Nr. 1 : Ich drücke den Powerknopf und NICHTS passiert.
    Würde gern alles möglich zurücksetzen, aber soweit komme ich gar nicht
    erst.

    Habe es jetzt auch mit der Tastenkombi und 5sek. probiert.
    Auch danach geht nichts.

    Werde mal eben zu Gravis düsen und schauen.
    Hab inzwischen sooo einen Hals deswegen. Da brauch ich eh grad frische Luft.
     
  4. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    10.12.2005
    ich glaube, dass bevor die ersten macbooks ohne fehler geben wird, wird so mancher hier einen ernsten pschyschischen schaden von tragen, oder am rande des "macbookwahns" stehen ! :D
     
  5. acheron24

    acheron24 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    04.01.2006
    Naja, zum Glück habe ich eben noch schnell bei Gravis angerufen und
    erfahren, dass die Techniker nur bis 17:30Uhr da sind.
    Sonst wär ich unnötig durch die Gegend gefahren. Glück gehabt. :rolleyes:
     
  6. acheron24

    acheron24 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    04.01.2006
    Hallo zusammen.

    Habe noch eine Frage bzgl. des MacBookPros..
    Bisher hat sich noch nichts getan und das Book hat immer noch keinen Strom.
    Was kann ich tun, um zu gewährleisten, dass niemand an meine Daten kommt, die leider noch auf der Festplatte liegen?!

    Habe kein Vertrauen, es einfach zu Gravis zu bringen, wenn ich bedenke was die damit anstellen könnten.

    Habt ihr da einen Tip für mich? Leider veranschlagen auch andere Händler eine Reparaturzeit von etwa 2Tagen. Ich kann das Book aber nicht aus der Augen lassen, solange noch Daten darauf sind.
    Hat hier schon mal jemand ähnliche Probleme gehabt?

    Besten dank.
     
  7. bluelion

    bluelion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.03.2006
    Hatte ich auch, allerdings war mein Erstgerät Dead on arrival, ich konnte es erst garnicht in Betrieb nehmen, insofern waren noch keine Daten drauf.
     
  8. acheron24

    acheron24 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    04.01.2006
    Dann möchte ich mit euch einen hypothetischen Fall diskutieren.

    Mal angenommen ich hätte ein funktionsunfähiges MacBookPro, auf dem
    Programme liegen, bei denen es sich - sagen wir mal - um Testversionen handelt, die (dummerweise) etwas erweitert wurden. Ich gehe beispielsweise von iWork06 aus.

    Was könnte passieren, wenn ich dieses Gerät (da defekt und nicht mehr zum Starten zu bewegen) nun einschicke und es Apple zurückgebe.

    Könnte Apple sich dann an den Daten, die ja noch auf der Festplatte liegen, stören oder gar handeln?
    - oder wäre es stattdessen möglich, dass sich ein Techniker damit privat befasst?!

    Könnt ihr mir helfen, wie es da rechtlich aussieht. Bin ziemlich unsicher und muss sagen, dass ich die ganze Sache ziemlich bereue. Kann es aber jetzt leider nicht mehr ändern.
     
  9. bluelion

    bluelion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.03.2006
    Ja, Apple könnte sich daran stören und ja, sie könnten dann auch handeln. Ja, ein Techniker, dem deine privaten Daten in die Finger kommen könnte sich damit befassen. Zweiter Fall müsste eigentlich in irgendwelchen Bestimmungen geregelt sein, dass deine privaten Daten auch bei einer Serviceleistung privat bleiben.
    Es wird ja auch immer darauf hingewiesen, dass im schlimmsten Fall deine Daten weg sind, wenn dein Gerät von der Reparatur kommt, Datensicherung ist deine Sache!

    In der Praxis wird wohl eher nicht die Zeit sein zu schauen, was der Kunde für Programme installiert hat und ob die auch rechtmäßig erworben wurden. Eine vorhandene Installation von iWork 06 dürfte so selten nicht sein ;-)

    Deine einzige alternative dürfte sein, die Platte auszubauen, an einem anderen System zu löschen und wieder einzubauen, damit aber die Garantie komplett zu verlieren. auch hier gilt wieder vielleicht merkt der Servicemann das, vielleicht auch nicht.

    Da musst du die beiden Risiken gegeneinander abwägen.
     
  10. weber

    weber MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.129
    Zustimmungen:
    27
    Registriert seit:
    15.12.2005
    Ich persönlich denke nicht das apple sich daran stört..
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hilfe MBP gibt Forum Datum
MBP mid 2009, neue FP und neu aufsetzen, Hilfe bei TM MacBook 19.08.2016
Hilfe!! Geht mein MBP kaputt MacBook 14.03.2015
HILFE! MBP startet nicht mehr... MacBook 07.02.2015
MBP 17" 2009 LogicBoard defekt Verkaufswert? Hilfe ? MacBook 08.04.2014
MBP 15" Retina geklaut - Hilfe MacBook 08.03.2014

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche