Hilfe! iBook G4 - interne Festplatte wird nicht erkannt

Diskutiere mit über: Hilfe! iBook G4 - interne Festplatte wird nicht erkannt im MacBook Forum

  1. van

    van Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.01.2004
    Hallo,

    mein iBook (G4, 800 Mhz) bootet nicht mehr von Festplatte. Zum Teil wird auch das Boot-System mehr erkannt (Finder- und Fragezeichensymbol, mittlerweile nur noch Findersymbol).
    Folgendes habe ich schon versucht, um zumindest meine Daten retten zu koennen (habe leider kein Backup):

    - installieren und archivieren - hat einmal geklappt, da war der Rechner jedoch zu langsam um eine CD zu brennen und ist abgestuerzt.

    - PMU und PRAM Reset hat nicht geholfen

    - im Target mode erkennt ein zweites iBook die Festplatte nicht mehr

    - Das Festplatten-Dienstprogramm (von CD gebootet) versucht stundenlang zu reparieren und bricht mit einer Fehlermeldung ab. (Volume Header nicht gefunden)

    Ich weiss mir nicht mehr zu helfen. Wenn garnichts mehr geht hatte ich vor die Festplatte neu zu formattieren und Panther neu zu installieren. Aber wahrscheinlich hat die Festplatte einen physikalischen Schaden.

    Hier nun meine eigentlich Frage: Hat einer von Euch noch eine Idee? Ansonsten bin ich fuer jeden Tip nach einem nicht zu teueren Apple Fachhandel in und um Kassel dankbar, der mir eine neue Festplatte einbauen koennte. Ach ja, die Garantie ist natuerlich vor 4 wochen abgelaufen (13 monate alt mein liebes iBook).

    Habt ihr eine Vorstellung wie teuer so ein Umbau wird? Lohnt es sich vielleicht vorher das Risiko einzugehen und Disk Warrior zu kaufen (ca. 100 Euro). Aber das hilft mir ja auch nicht, wenn die Platte kaputt ist.

    Vielen Dank fuer eure Hilfe und glaubt mir, wenn alles wieder laeuft mache ich als erstes ein Backup. :)
     
  2. fLaSh84

    fLaSh84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    25.07.2004
    ich würde selbst versuchen den umbau durchzuführen. hab das vor einer woche beim pb selbst gemacht und es war nicht wirklich schwierig. wie es beim ibook ist weiß ich nicht, kann mir aber nicht vorstellen das es sehr große unterschiede gibt.

    empfehlung: samsung hd, 5400u/min, 80GB. kostenpunkt ca. 85€
    anleitung gibts da: www.pbfixit.com/Guide/
     
  3. van

    van Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.01.2004
    vielen dank fuer den tip. aber ich glaube nicht, dass ich mir einen umbau zutraue. sieht ganz schoen kompliziert aus die festplatte bei einem iBook zu wechseln.

    http://www.webwitch.de/iBook/

    ich habe noch ein paar mal probiert zu 'archivieren und installieren'. er erkennt zumindest das zielvolumen wieder. allerdings bricht er kurz vor ende mit einer fehlermeldung ab. :-(

    bleibt mir wohl doch nur mich in kassel nach einem halbwegs guenstigen fachhandel umzusehen.

    oder es geschieht noch ein wunder *hoffnungnichtaufgeb*
     
  4. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    04.05.2004
    es kann sein das die platte im arxx ist, muss aber nicht. es ist ebenso möglich das die dateistruktur der baumes völlig im arsch ist. diskwarrior kann jedenfalls mehr als erste hilfe und könnte dich vor einem datengau bewahren, jedenfalls ist die wahrscheinlichkeit höher das DW was reparieren kann.
    daswürdeich probieren, kommt dich ebenso teuer wie der macfachmann und du ahst es für andere notfälle später. wenn du die daten gerettet hast, was ich hoffe, dann mal die platte neu initialisieren. wenn sie aber eine macke hat , ide machts eben nicht so lange, dann ausbauen.
     
  5. van

    van Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.01.2004
    das mit dem disk warrior werde ich mir als letzte moeglichkeit auf alle faelle offenhalten. danke fuer den tip.

    habe gerade einen kleinen teilerfolg erzielt und es doch noch geschafft mittels eines anderen iBooks die hd via firewire (im target mode) zu mountet. zumindest sieht es so aus, da die platte im finder dargestellt wird. leider laesst sie sich nicht oeffnen. doppelklick bewirkt finder-absturz. versuche jetzt nochmal mit disk utility des zweiten iBooks zu reparieren. (sofern sich der bloede beachball wieder beruhigt und mir die moeglickeit dazu gibt ;-) bisher versucht es sie verzweifelt zu finden. (obwohl sie rechts in disk utility angezeigt wird)

    bin fuer weitere tipps mehr als dankbar.

    (unfassbar das ganze)
     
  6. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    04.05.2004
    viel glück und bedenke backup schützt vor datengau!
    ide platten haben im gegensatz zu scsi nicht solch langes leben.
    hoffe du schaffst es.
     
  7. amadu

    amadu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.12.2003
    Ich habe bei einem ähnlichen Problem auf DISKWARRIOR zurückgegriffen(Version3.03) und konnte dann meine 120 GB La Cie Platte reparieren und wieder auf dem Schreibtisch sichtbar machen! DIeser Vorgang dauerte aber mehr als 24h!
    gruss amadu
     
  8. van

    van Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.01.2004
    vielleicht haette mir diskwarrior zu einem frueheren zeitpunkt helfen koennen, aber in diesem fall ging am ende gar nichts mehr. vielen dank nochmal fuer eure ganzen ratschlaege, leider hat es sich doch als hardwarefehler herausgestellt. die festplatte war komplett hinueber und musste ausgetauscht werden.

    das naechste mal bin ich auf alle faelle konsequenter (backup, backup, backup!). :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche