Hilfe bei Kaufentscheidung

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von tim2006, 05.12.2005.

  1. tim2006

    tim2006 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.12.2005
    Hallo,
    ich interessiere mich für ein Apple Notebook. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand meine Fragen beantworten würde um die letzten Zweifel aus dem Weg zu räumen.

    1.Der Hauptverwendungszweck des Notebooks besteht darin, mit Word und Excel usw. zu arbeiten, im Internet zu surfen, Filme zu schauen, DVD’s zu brennen und gelegentlich Games zu zocken, das Notebook sollte aber auch eine hohe Akkulaufzeit haben, wird aber auch als Desktop-Ersatz verwendet. Welches Notebook von Apple wäre demnach empfehlenswerter?

    2.Wird das Apple Notebook mit einer deutschen Tastatur geliefert, wie man es z.B. von Microsoft gewohnt ist (z oben; y unten mit ö,ä usw.)?

    3.Funktioniert der Datenaustausch zwischen Mac OS X 10.4 und Windows Xp?

    4.Wenn man Office für MAC verwendet (ist es im Lieferumfang des Notebooks enthalten?) kann man die Dateien auch auf einem anderen PC mit „normalem“ Office öffnen bzw. bearbeiten?

    5.Kann man mit dem Notebook eine W-Lan-Verbindung zu einem Router herstellen, an dem schon ein PC (mit Windows XP) angeschlossen ist? (ich verwende das Gigaset SE105)

    6.Ist es richtig, dass bei Verwendung des Mac OS X 10.4 spezielle Programmvarianten/ Spielevarianten verwendet werden müssen? Wie sieht es auf dem Markt folglich für diese speziellen Programme aus?

    7.Kann man einen MAC in ein Windows-Netzwerk einbinden?

    8.Ich habe gehört, dass Apple bald auf Intel CPU's umrüsten wird, sollte man demnach noch mit dem kauf des Notebooks warten?

    Mit freundlichem Gruß
    Tim
     
  2. Bananenbieger

    Bananenbieger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    14.08.2005
    1. iBook oder PowerBook... Mehr gibt es eh nicht von Apple :)
    PowerBooks sind schneller, iBooks haben mehr Akkulaufzeit

    2. Die Tastatur hat das Standard-QWERTZ-Layout, wie Du es auch von Windows gewohnt bist. Nur einige Sonderzeichen (z.B. @ liegen woanders)

    3. Ja, ohne Probleme

    4. MS Office ist nicht dabei. Das gibt es aber auch für den Mac. Datenaustausch mit Windows-Office bereitet normalerweise keine Probleme. Alternativ gibt es auch OpenOffice, NeoOffice, AppleWorks (ich glaube, das ist bei OSX bereits dabei) und iWork.

    5. WLAN geht mit jedem Standard-Router. Und zwar super. Habe mit Apple weniger Probleme zu einem beliebigen Access-Point zu connecten als unter Windows.

    6. Du brauchst für OSX komplett andere Software. Viele Sachen (z.B. iTunes, iPhoto, DVD Player etc.) sind schon bei OSX dabei. Viele Programme gibt es außerdem als Freeware.
    Spiele gibt es nicht so viele wie unter Windows. Aber die Kassenschlager wie Sim City, Call of Duty, Dooooooom 3 etc. gibt es auch für den Mac. Auf einem iBook oder PowerBook (oder auch auf einem Windows-Notebook) würde ich allerdings keine Spiele laufen lassen wollen (Notebooks mit langer Akkulaufzeit sind langsam und Notebooks, die schnell sind, brauchen ne Steckdose...).
    Windows ist definitiv besser zum Spielen geeignet.

    7. Ja

    8. Nö. Nen Mac kauft man sich dann, wenn man einen braucht.


    Kurz gesagt: Wenn Du zocken willst, kauf Dir einen Windows-Desktop-PC. Zum Arbeiten empfehle ich Dir einen Mac.

    Viele Grüße


    der Apfelbieger.
     
  3. joka

    joka unregistriert

    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    23.09.2003
    Wichtig wäre auch, wenigstens annähernd etwas über das Budget zu wissen, über das Du verfügen kannst. Aus meiner Sicht wäre ein 15" PowerBook aktuell die wohl beste Variante. Zocken ist allerdings nicht sooo spannend mit dem Book - zudem gibt es derzeit ein Problem mit dem Display des 15" Books.
     
  4. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    MacUser seit:
    15.03.2004
    Wenn Du einen Apple Händler in der Nähe hast kann er Dir diese Fragen bestimmt auch beantworten.

    Gruss

    Alex
     
  5. misti

    misti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    09.06.2004
    appleworks war mal bei den ibooks dabei ob das jetzt auch noch der fall ist, weiß ich nicht.

    bei den powerbooks war es nie dabei
     
  6. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
  7. D-P-70

    D-P-70 Banned

    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2005
    Geht alles ...
     
  8. Junior-c

    Junior-c Gast

    1) iBook 14" wär wohl das Ideale für dich. Lange Akkulaufzeit, DVD Brenner und ausreichend Leistung (vermutlich), jedoch finde ich das Display einfach schrecklich (14" 1024x768) und das Gerät zu plump. iBooks haben die längere Akkulaufzeit (im Vergleich zu den PBs).

    Alternativen:
    Powerbook 12" + Monitor für zuhause
    Powerbook 15"
    iBook 12" + Monitor + externen Brenner

    2) Ja natürlich.

    3) Ja.

    4) Ist nicht dabei. Sind kompatibel.

    5) Ja.

    6) Ja. Windowsprogramme funktionieren am Mac NICHT.

    7) Ja.

    8) Nicht unbedingt.

    MfG, juniorclub.
     
  9. tim2006

    tim2006 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.12.2005
    Hallo,
    erstmal herzlichen Dank für eure Antworten, diese haben mich jetzt vollkommen überzeugt, es wird MAC angeschafft. Ich kann mich nur irgendwie nicht auf ein Modell festlegen.

    Ich habe noch ein paar Fragen und wäre froh, wenn diese jemand beantworten könnte.

    (1) Ist das Display des Ibook wirklich so schlecht im Vergleich zu dem Display des PowerBooks? Ich habe schon ein wenig im Forum gestöbert und habe festgestellt, dass einige Forummitglieder nicht sehr überzeugt von den Ibooks sind bezüglich der Verarbeitungsqualität usw.

    (2) Kann man mit Virtual PC Programme, die für den PC geschrieben worden sind auf dem MAC zum laufen bringen?

    (3) Werden Programme wie Final Cut Studio, Adobe Acrobat, Microsoft Office 2004, Adobe Creative Suite 2 und Roxio Toast 7 Titanium auch auf den Intel-MACs laufen?

    Mfg Tim
     
  10. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    MacUser seit:
    15.03.2004
    Im Prinzip ja, es gibt Ausnahmen. Dazu können andere aber sicher mehr sagen

    Nein. Mit den Intel-Macs werden alle Hersteller von Mac-Software sofort die Produktion von Software für Mac OS X einstellen.
    Insbesonder wird Apple selbst Final Cut Studio nicht für die Intel Macs anbieten. Deshalb wird Steve Jobs auf der MacWorld 2006 öffentlich bekanntgeben, das Apple nur nur abgewickelt wird. Ab 2007 wird es keine Macs mehr geben.

    Das war natürlich ein Spass, mal ganz im Ernst: Ich kann Dir jetzt keine Details sagen (da ich nicht Apple, Microsoft, Adobe oder Sonic Solutions bin bin) aber selbstverständlich werden die grossen Hersteller (und auch die kleinen) dafür sorgen, dass ihre Programme auf Intel Macs laufen.

    Gruss

    Alex
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen