HDV hochskalieren auf HD ?

Diskutiere mit über: HDV hochskalieren auf HD ? im Digital Video Forum

  1. volksmac

    volksmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    04.05.2004
    In der neuen "Digital Production" ist ein Test der neuen Canon XL H1. Diese kamera hat ja im Gegensatz zur Sony Z1 einen wesentlich Pixelstärkeren CCD mit 3 x 1670000 Pixel und lösst das HDV Bild mit 1440 x 1080 Pixel im Halbbildmodus und im 25f Modus auf.
    Die Sony hat ja nur 960 x 1080 Pixel und rechnet die 960 auf 1440 Pixel durch einen Algorithmus hoch.

    Meine Frage : Kann ich das Bild der Canon mit 1440 x 1080 Pixel auf 1920 x 1080 hochrechnen ? Mit Photoshop im Einzelbildverfahren beim 25f Modus (Vollbild) sollte das ja gehen. Aber eben sehr umständlich und aufwendig.(Bildverzerrung berücksichtigen, croppen etc.)
    Kennt wer eine andere Möglichkeit? und eventuell auch Resultate wie das aussieht im Vergleich zu HD (starker Verlust? Artefakte?)

    Sehe jedenfalls ein Preiswerte Möglichkeit mit der Kamera natives HD zu produzieren auf diesem Weg.
    Zumal sie ja eine SDI hat und man eine HD Maz anschliessen kann und gleich das Signal unkommpressed aufzeichnen (gut für Keying).

    Oder hat jemand schon das Teil mal getestet ?
    Würde mich mal interessieren und hier eine Diskussion überProfessional HD anregen.
     
  2. volksmac

    volksmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    04.05.2004
    hochschieb >

    nur Hobbyfilmer hier ? :)
     
  3. Videofilmer

    Videofilmer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.02.2006
    Hallo, wir haben Sie schon... Die XL-H1. Der absolute Überflieger.
    Wir hatten zu den Medientagen in München RealHD-Material anlässlich der Veranstaltung der Zeitschrift Camgaroo auf HDCam hochkonvertiert. Auf dem Wettbewerb wurden erstmals auch HDV-Filme gezeigt. Es wurde auch DV-Material hochkonvertiert, wobei das normale DV-Material über die HD-Maz schlechter aussah,als wenn man es direkt über DV projeziert hätte. Die Vorführung fand aber mit einer HDMaz über einen Sony HD-Projektor statt, deshalb mussten wir alles Material auf HD hochkonvertieren.
    Dass Auflösung alleine nicht alles ist, ist klar. Aber die Qualität des HD-1080-Materials (gefilmt mit der Z1) war nahe an HDCam. Hochkonvertieren von 1080 auf HDCam ist nahezu verlustfrei. (natürlich bei entsprechener Ausrüstung) Wir konnten auf ein HD-Studio in München zugreifen.
    Wir testen gerade im Verein die Blueboxfähigkeit der XLH1. Infos dazu finden Sie im www.vcm-Markt.de des VCM e.V.
    Wir oderen übrigens gerade wieder einige XL-H1 für unsere Mitglieder, und bekommen einen guten Mengenrabatt.

    Gruesse aus München George
     
  4. PowerMac84

    PowerMac84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    17.01.2005
    Diese 1440x1080 sind doch 1920x1080. Eben nur anamorphotisch verzerrt, genauso wie bei HDCAM. Bei der Ausgabe wird um einen best. Faktor entzerrt. Soweit ich weiß, ist vor dem 3CCD-Chip quasi ein Anamorphot, der das 16:9 Bild auf 4:3 quetscht, wo es dann nativ vom 1440x1080i Chip erfasst wird. Übrigens echtes Progressive ist das nicht. Du kannst gleich Interlaced aufnehmen und am am Rechner besser deinterlacen.

    Das Videosignal kannst du abgreifen via HD-SDI oder eben via Kasette (HDV).
    Wenn du direkt den HD Stream (4:2:2 HD) via HD-SDI in den Rechner aufnimmst, sind es automatisch echtes 1080x1920.
    Wenn du HDV einspielst, bearbeitest du anamorphotisch verzerrtes 1440x1080.
     
  5. volksmac

    volksmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    04.05.2004
    wie kommst Du auf einen 4:3 CCD Sensor? Das war mal zu Zeiten der DV 16:9 Hypes so, aber HDV CCDs sind 16:9.
    Sony z.B. hat ja gerade damit geworben einen 16:9 ccd in der Fx1/Z1 zu verwenden.
    Von Deinterlacing halte ich nicht viel, wei es eben kein progressiv Bild ist.
    Es neigt eher zu Artefakten, weil es eben doch harte Bild -Pixelübergänge erzeugt.


    @George: danke für die infos. wusste garnicht das ihr (vcm) auch macuser seit :)
     
  6. PowerMac84

    PowerMac84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    17.01.2005
    Nein. Denke mal logisch. HDV 1 besteht aus Bildern mit 1440x1080. 1440/1080 entspricht 4/3! Diese 1440x1080 werden am Schluss entzerrt zu 1920x1080. Das ist der HDV-Standard.
    Du musst es mir ja nicht glauben, aber der Canonchip ist 4:3. 1440/1080. Das sagst du selbst und kannst du nachlesen. Schlichtes 4:3, das ein anamorhpotische gequetschtes Bild aufnimmt.

    Um die Sony geht es hier gar nicht. Wir sprechen von der Canon.
    Der Sonychip hat tatsächlich ein physikalisches Format von 16:9. Aber eine sehr niedrige Auflösung, die durch allerlei Tricks gestreckt wird.

    Übrigens gibt es keine HDV-Chips. Und wenn es sie gäbe, warum sollten sie echtes 16/9 aufnehmen? Geht auch ohne.

    Dagegen wird bei HDCAM Kameras ganz normal 1920x1080 vom Cip erfasst, aber anschließend per Software anamorphotisch auf 1440x1080 gequetscht und gespeichert.

    Sowohl HDV als auch HDCAM sind gequetscht.

    Wenn du echtes progressive willst, vergiss die Kamera. Nur die HXV200 kann das. Aber die hat einen schlechten Chip.
     
  7. volksmac

    volksmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    04.05.2004
    kopfkratz stimmt das ist 4:3 und Deine Argumente sind schon überzeugend.
    nur was meint canon dann mit diesen Werten der Pixelzahl
    hier
    SD/4:3: ca. 1,17 Megapixel x 3
    SD/16:9: ca. 1,56 Megapixel x 3

    zählen die einfach die rechnerisch erzeugten pixel dazu ?

    klar ist mir das ich am kopf ein natives Signal direkt abgreifen kann, eben wie auch bei der JVC HD101. das ich dann im besseren Farbraum bleibe ist klar und das Signal dann in alles quetschen oder konvertieren ( oder auch nicht) kann ist logisch. Aber es müsste deiner Aussage nach dann doch auch ein anamorphotisches Bild sein, weil das Bild ja auch durch den optischen Anamorphot gegangen ist um dann auf die drei 1440x1080 CCD zu treffen.
    Das aber dann quasi der HD Maz als 1920x1080 vorgegaukelt.
    Das lässt mich stutzen.

    der Hintergrund ist ja der wie im Eröffnungsthread geschrieben, das mit den richtigen optischen Systemen (P+S 2 + Primes) das Resultat in keinem Unterschied liegt zu den Broadcast HD Camcordern. Man also ne produktion statt der HDV900 und den teuren Objektiven die es im Gesamtwert auf mehr 120 TEuro bringt, mit einem Kostenaufwand von 20 TEuro fahre (plus Leihe Primes) und ein gleichwertiges Resultat habe, was ich dann einfach hochrechnen lasse bzw. auf HDCAM, HDPRO etc. ausspiele.
    Der aktuelle Artikel im Kameramann dazu klingt in gewisser Weise ähnlich.

    Nur wo führt das hin? Wer sich ne 900er kauft hat zwar einen Profi look, denn er teuer bezahlt, aber die Bilder sind auch nicht besser. ?! :(
     
  8. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    ja, das geht. Z.B. mit ffmpeg.

    Allerdings bringt es dir rein gar nichts. Die Qualität wird natürlich nicht besser, und wenn du den Ziel-Stream in einem verlustbehafteten Format speicherst, dann wird sie sogar schlechter. Und das bei höherem Speicherbedarf.
     
  9. PowerMac84

    PowerMac84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    17.01.2005
    Ja. Da die CCDs wirklich 4:3 sind, muss das Bild vor den Chips verzerrt werden. Ergo muss es bei Ausgabe an HD-SDI wieder zu 16:9 entzerrt werden, um die echten 1920x1080 zu erreichen. Ist scheinbar einprogrammiert bei HD-SDI. Bei HDV bleibt es so. Das Entzerren macht der Computer.

    Effektiv bringt es nichts. Ob die Kamera entzerrt oder du am Rechner…
    Bleibt nur der bessere Farbraum und Verarbeitung im echten HDTV.

    Aber du hast Recht, die Canon-Angaben sind widersprüchlch.
    Es gibt halt aber irgendwie nur die 4:3 Variante, da 1.55 Mpix. Mir fällt keine Möglichkeit ein, 1.55 Mpix als Auflösung bei echten 16/9 Chips zu haben, wenn das Ausgabeformat die 1440x1080 (1.55Mpix) sein soll.

    Ob die XLH1 wirklich so gut sein soll?
    Kennst du diesen Test? Panasonic HVX200, JVC GY-HD 100, Canon XLH1, Sony Z1, die Varicam und die HDW 900, die Cine Alta. [​IMG]

    http://dv.com/news/news_item.jhtml;jsessionid=CBSAHJPKMV05SQSNDBECKHSCJUMEKJVN?articleId=177103305

    Dort gewinnt -wie überraschend- die Cine Alta. Aber sehr gut schneidet die JVC GY-HD 100 ab, sehr nahe der Varicam. Dass die eine ganze Reihe von Bugs und Nachteilen mitbriungt, ist ne andere Sache. Aber immerhin echtes progressive und gute Kompression.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.01.2016
  10. volksmac

    volksmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    04.05.2004
    Stimmt die Angaben sind widersprüchlich. Mit 4:3 im mathem. Pixelwert von 1.55 Mpix stimmt auch. Seh es schon: Muss mal den Canon Leuten auf den nerv gehen.

    Kannte diesen Test nicht, zumal ich die Seite auch nicht kannte und nun da mich registriert. habe. Danke, für den Tip.

    CineAlta :D !!
    Die JVC HD101 finde ich auch ziemlich gut, hatte sie getestet und wenn dieses Schrott Objektiv nicht wäre, das jämmerlich abberriert.
    Aber ohne dieses Objektiv mit einem P+S ein Adapter stelle ich mir das Teil als echte Alternative vor, ähnlich wie die Canon XLH1. Leider ist die Canon für von der Schulter zu drehen nicht so optimiert. Selbst die JVC ist kopflastig und es kommt keine Freude auf, wenn man dann hinten dicken Ausgleich schafft ist es immer noch nicht wie eine " Grosse" von handling.
    Aber kostet ja auch nur ein Bruchteil. auf alle Fälle werde ich mich von dem ganzen Hype in der Branche um HD nicht verrückt machen lassen und noch etwas abwarten.
    den test ziehe ich mir jetzt nochmal rein. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche