Habe ich Spyware?

Diskutiere mit über: Habe ich Spyware? im Mac OS X Forum

  1. LapTopMan

    LapTopMan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.01.2005
    Ich habe heute meine Firewall (über Systemeinstellungen) aktiviert und stelle nun fest, dass mein Internet schneller geworden zu sein scheint(!). Ist es theoretisch möglich, dass irgendetwas Daten von meinem Rechner ins Internet oder so schaufelt? Mein DSL-Traffic (über WLAN) hat in letzter Zeit deutlich zugenommen - hat sich da jemand 'angezapft' oder kann mein Recher selbst daran schuld sein? Oder liegt's am Arcor? Hat da jemand vielleicht schon Erfahrungen?
     
  2. RETRAX

    RETRAX Gast

    Es gibt derzeit keine Spyware für OS X.

    Vielleicht ist dein WLAN nicht geschützt und jemand ist darüber mitgesurft?!

    Oder aber die Einschaltung der Firewall hat bei dir einen Placebo Effekt ausgelöst. Schnelleres Internet hast du dadurch wohl nicht.
     
  3. LapTopMan

    LapTopMan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.01.2005
    Ja, Retrax, den Verdacht habe ich auch - sowohl was das Mitsurfen als auch was den Placebo-Effekt angeht.. :) Wollte nur sicher gehen.. Aber die Firewall einzuschalten ist doch sinnvoll, oder?
     
  4. mkoessling

    mkoessling MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2005
    Sinnvoll ist das auf jeden Fall, du solltest nun noch kontrollieren, ob du dein W-LAN auch sicher konfiguriert hast. Wenn du so viel Traffic hast, dann surft bestimmt jemand bei dir mit.
     
  5. braindub

    braindub MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    24.01.2005
    Um den Gesamttraffic auch im Ruhezustand meines Rechners aufuzuzeichnen brauch ich aber einen Router, der das macht, oder? Mit meinem book kann ich das ja nicht nachverfolgen, da das ja aus ist, oder geht das doch irgendwie? Fände ich auch mal interessant, die Kontrolle. Gut, ich hab den MAC-Adressenfilter ein, die Übertragung des SSID ausgeschaltet, eigentlich sollte ja nicht mehr viel schiefgehen (wobei ich weiss, dass das kein 100% Schutz ist und man alles irgendwie knacken kann). Trotzdem fände ich so eine weitere Möglichkeit der Kontrolle ganz sinnvoll. Morgens aus dem Haus, abends wieder heim und 1GB an Traffic.... da würde ich dann stutzig werden ;)
     
  6. SilentCry

    SilentCry Banned

    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    36
    Registriert seit:
    28.04.2005
    Es gibt derzeit nur eine sichere Methode und das ist WPA/PSK. Mac OS X kann das, Dein Accesspoint muss das auch können, dann gibst Du eine passphrase wie zb:
    HektoramAbend9649254ist1745287alkobythylethanolsmethan111098
    und gut ists.

    Anders würde ich kein WLAN anschliessen, nicht einmal unter ernstzunehmender Todesdrohung.
     
  7. braindub

    braindub MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    24.01.2005
    *schluck*
    ich krieg Angst ;)
    Ok, dann werd ich mir das mal anschauen, ob das u.u. schon eingestellt ist... hoffe ich mal. Also WPA hab ich aber WPA/PSK? dnek schon. das psk ist doch pre-shared-key, oder?
     
  8. pique

    pique Gast


    Na, ich würd schon jemandem mitsurfen lassen, wenn ich ne pistole an die schläfe gedrückt bekäme.... :D
     
  9. SilentCry

    SilentCry Banned

    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    36
    Registriert seit:
    28.04.2005
    Ja, PSK ist preshared key. Wenn Du das hast und nicht gerade "123" verwendet hast, dann kann man an sich ein Mitbenutzen Deines Accesspoints ausschliessen. Derzeit sind mir keine Mechanismen bekannt, WPA/PSK zu knacken. (WEP schon, WEP ist kein Schutz, MAC Filter auch nicht, denn MAC Adressen kann man fälschen, sie sind nur _SCHEINBAR_ hardwareseitig fixierte Adressen und lassen sich per SW überschreiben).
     
  10. Badener

    Badener Gast

    Ich habe 128bit-WEP - die Dose meiner Freundin unterstützt halt nicht mehr....

    Aber seien wir mal ehrlich: Gegen den Nachbarsbuben, der sich mal als Hacker versuchen möchte reicht das vollkommen....

    Und ein Netz mit sensiblen Daten (Firmennetz oder so) würde ich eh NIE per WLAN aufbauen....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche