Graphiktablett und GIMP

Diskutiere mit über: Graphiktablett und GIMP im Peripherie Forum

  1. Asper

    Asper Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.06.2005
    Hallo zusammen,

    ich möchte auch auf dem MAC weiter mit GIMP arbeiten. Klappt auch alles wunderbar. In letzter Zeit kommt allerdings immer öfter der Wunsch auf, ein Graphic tablet mit GIMP zu nutzen.

    Geht das so ohne weiteres auf dem MAC mit X11?
    Erfahrungsberichte, Produktempfehlungen?

    vielen Dank,

    Steffen
     
  2. CaT

    CaT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2003
    Hi

    Also wie's mit GIMP und nem Grafiktablet aussieht kann ich dir leider nicht sagen. Denn ich hab meinen PowerMac noch net und das Grafiktablet an's iBook hängen is net so das wahre :)
    Auf jedenfall hab ich von vielen Benutzern gelesen dass die Wacom Intuos Serie wunderbar unter OS X funktioniert (bin selber besitzer eins solchen Grafiktablets aber momentan betreib ich das noch unter Windows).
    Die sind sicherlich auch sehr zu empfehlen da sie zu den beseren auf dem Markt gehöhren. Die Graphire Serie ist noch etwas günstiger. Ich hab lange studiert ob jetzt ein Graphire oder ein Intuos und ich hab den kauf des Intuos am Ende überhaupt nicht bereut es ist ein wirklich super Grafiktablet dass ich jedem weiternempfehlen kann (hab das Intuos 3 A5 reicht mir tip top zum Arbeiten).
    Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

    Grüsse CaT
     
  3. Asper

    Asper Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.06.2005
    Hallo,

    Danke für die Info. Ich bin mittlerweile auch etwas schlauer:

    Das Problem ist wohl, dass GIMP auf GTK und X11 aufsetzt. Alles was ich dazu gefunden habe, ist ein Aufruf aus dem Jahre 2003, bei der Integration mit zuhelfen (sei es durch Hardwarespenden oder durch Tests, und Quellcode).

    Das Graphik Tablett als Mausersatz funktioniert wohl, aber nur klicken, ohne Druckempfindlichkeit.

    Jetzt interessiert mich der aktuelle Stand der Dinge. Man kann wohl in seashore (basiert auf GIMP, verwendet dasselbe Dateiformat, "vollständig" in MAC OS X integriert, aber noch beta und noch ohne viele Funktionen von GIMP) mit dem Graphiktablett arbeiten und für komplexere Aufgaben dieselbe Datei dann in GIMP öffnen und so hin und her wechseln. Aber so richitg toll hört sich das nicht an. Aber zu GIMP selbst habe ich nichts mehr gehört.


    Gruß

    Steffen
     
  4. goldbeker

    goldbeker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    14.02.2003
    Ja, es fehlt an der Druckempfindlichkeit. Zum Freistellen kann man es aber gut gebrauchen. Gimp wird inzwischen auf nativ für Mac portiert. Dauert wohl aber noch bis eine Beta erscheint.
     
  5. CaT

    CaT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.09.2003
    Also solange man natürlich die Druckstufen nicht unterstützt mach das ganze schon einiges weniger Sinn. Denn das ist ja einer der sehr grossen Vorteile am Tablett :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Graphiktablett GIMP Forum Datum
Canon LiDE 60 mit Gimp verbinden Peripherie 06.09.2010
Graphiktablett Peripherie 28.09.2008
wacom tablett und GIMP Peripherie 04.01.2007
Drucken mit GIMP-Treibern: kein Drucker hat erweiterte Einstellungen Peripherie 11.04.2006
Druckerinstallation für Dummies (GIMP) Peripherie 20.06.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche