Grapher - Nullstellen

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von tony.s, 21.05.2006.

  1. tony.s

    tony.s Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.04.2006
    Hi!
    Ich komme mit Grapher sehr gut klar, nur verstehe ich das mit den Nullstellen (suchen) nicht so ganz..
    Wenn ich eine Funktion habe und ich von dieser die Nullstelle wissen will, zeigt mir Grapher im "Nullstellen suchen" Fenster 4 Werte (x, y und 2 andere Werte von den Ableitungen).
    1. Finde ich komisch, dass man die Nullstelle wie es aussieht selber suchen soll
    2. Er zeigt für x die richtige Zahl an, aber für y nicht; denn für y müsste er mir ja für die Nullstelle 0 anzeigen, aber da steht irgendeine Zahl

    Kann mir jemand das erklären?
     
  2. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    492
    MacUser seit:
    05.03.2004
    Nenn mal bitte die Funktion, zum selbst ausprobieren.
     
  3. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    492
    MacUser seit:
    05.03.2004
    Gerade mal probiert:

    die y-Werte sind tatsächlich nicht Null, aber quasi "fast" Null, z.b. 0,0078 oder 1,1e-7. Für eine Näherung reicht das ;)
     
  4. tony.s

    tony.s Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.04.2006
    thx für die antwort, aber irgendwie eigenartig, dass ein solches programm nicht die richtige nullstelle ausgibt, sondern ein genauen teil und der einfache teil (y=0) gibt er nicht aus.. beispielsweise gibt grapher bei den wendestellen für x irgendwelche werte, die aber nicht stimmen aus...naja...muss man halt damit leben ;)
     
  5. mobis.fr

    mobis.fr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    28.01.2004
    hehe, genau das ist mir auch wieder aufgefallen.
    ich wollt mir die funktion anschauen und hab auch mal die nullstellen such funtion ausprobiert.

    man sieht auf anhieb das es 0 und 9 ist, aber man kann doch von einem programm erwarten das es das auch kann. auch wenn es kein matlab ist oder maple.

    und 0,3 ist doch eigentlich zu groß für einen rundungsfehler?!
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Grapher Nullstellen
  1. icewaker
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.214
  2. mac attack
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    944
  3. jänz
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.020
  4. Naphaneal
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.778
  5. felbass
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    724

Diese Seite empfehlen