Grafikchip "untertakten"

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von pretendR, 20.04.2006.

  1. pretendR

    pretendR Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Mal was anderes zum Thema Taktung der Grafikkarten. Ich besitze zwar keinen MBP aber die Idee durch eine untertaktete Grafikkarte mehr Akkulaufzeit, weniger Abwärme und weniger Geräuschentwicklung zu erreichen finde ich nicht schlecht.
    Daher habe ich mir den ATIccelerator II geladen und den Grafikchip meines PB nach und nach untertaktet. Mit folgendem Ergebnis:

    0 % = 3:12 Std
    - 50 % = 3:21 Std ~= 5 % Längere Akkulaufzeit
    - 75 % = 3:25 Std ~= 7 % Längere Akkulaufzeit

    In dem PB ist die ATI Mobility 9700 mit 128 MB verbaut.
    Ich kann nicht sagen, ob es bei so starken Untertaktungen ebenfalls zu Defekten am Chip kommen kann. Ich vermute mal nicht, allerdings kommt es bei -75% zu sichtbaren Artefakten. Besonders wenn Exposé aktiviert wird. Denke mal die Füllrate des Speichers ist nicht mehr ausreichend. Das Ergebnis ist wie die Meisten von vielen Faktoren abhängig wie:
    - Akkuzustand
    - Displayausleuchtung
    - Energiesparoptionen
    usw.....

    So richtig gewaltig sind die Auswirkungen nicht, hätte ich mir auch nicht gedacht. Ich vermute mal das die Kurve irgendwie expotentiell ansteigt mit der Taktrate. Die Standardwerte stellen ein gewisses Optimum dar zwischen Leistung und Laufzeit. Was jedem klar sein sollte, die Verwendung von Programmen wie ATIccelerator kann zum Verlust der Garantie führen, egal ob über- oder untertaktet. Daher sollte jeder für sich entscheiden ob es sich lohnt für ein paar mehr FPS oder Minuten Akkulaufzeit an der Hardware seines Systems zu manipulieren.

    Würde mich mal interessieren, wie es bei anderen Geräten aussieht, ob sich die Akkulaufzeit ähnlich verhält.

    Viele Grüße

    Stephan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen