Grafik aus PowerPoint in Indesign laden

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von natalia, 24.11.2006.

  1. natalia

    natalia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2004
    hallo!

    ein kunde hat grafiken in pp erstellt und möchte, dass ich sie in eine broschüre einbinde, die ich in indesign erstelle.
    mein problem ist, dass nach einer umwandlung aus pp, z.b. als tiff oder jpeg, die bilder pixelig werden.
    auch aus word heraus (copy + paste) werden sie pixelig (kunde hat dasselbe dokument in word angelegt, grafiken aus pp dort reingenommen).
    öffne ich eine grafik in photoshop, hat sie dort nur 72 dpi, wandle ich sie um in 3oo dpi, wird sie zu klein.

    wer weiß einen rat?

    --- vielen dank und grüße aus berlin --- natalia
     
  2. EllyRigby

    EllyRigby MacUser Mitglied

    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.05.2005
    Hast du schon versucht, ein PDF zu erstellen? Wahrscheinlich hilft dir das aber auch nicht weiter, weil die Auflösung der Bilder anscheinend nur 72 dpi ist. Frage den Kunden, ob er die Bilder auch in besserer Auflösung hat.
     
  3. natalia

    natalia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2004
    -- DANKE Für die antwort!!

    Hast du schon versucht, ein PDF zu erstellen? Wahrscheinlich hilft dir das aber auch nicht weiter, weil die Auflösung der Bilder anscheinend nur 72 dpi ist.

    -- ja, hab ich schon, ist leider auch dort pixelig.

    Frage den Kunden, ob er die Bilder auch in besserer Auflösung hat.
    -- hm, der hast bestimmt keina ahnung davon, hat die grafiken ja selbst in pp erstellt. eigentlich müsste ich in pp mal anschauen, ob ich dort die auflösung höherstellen kann, oder? ich schau m al nach.... gute idee ; ))


    gruß, natalia
     
  4. clonie

    clonie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    257
    MacUser seit:
    10.08.2005
    Es gibt da glaub ich so ein Ding mit Office-Programmen, dass die standardmäßig
    nur bis zu 150 oder 72 dpi ausgeben, obwohl die Bilder in echt größer sind.

    Wie war denn Dein bisheriger Workaround?
    Wie wandelst Du um?

    Versuch mal:
    a. Grafik in ppt so groß wie möglich ziehen (siehts dann auch schon pixelig aus?),
    per Copy and Paste in PS.
    b. Seite als Website exportieren, gucken, welche Bilder er da anlegt.
    c. Per C&P direkt in Indesign setzen. Bild ist dann eingebettet. Nicht die feine
    englische Art, aber manchmal... wir kennen das ja alle....
    d. Im Notfall großziehen und Screenshot speichern - manchmal bekommt man
    die Dinger einfach nicht aus ppt raus.

    Hilft was davon?
     
  5. natalia

    natalia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2004
    hallo melamint,

    danke für die anregungen! toll!
    ich probiere alles durch und melde mich nochmal.

    gruß, natalia
     
  6. natalia

    natalia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2004
    habe gerade probiert, die grafik aus ppt in ein pdf umzuwandeln und das pdf dann in idd einzusetzen. siehe da, es klappt!! es ist nicht pixelig! auf die idee hat mich der austuasch mit euch gebracht - nochmals danke.
     
  7. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Office kopiert wohl nur mit 72 dpi in die Zwischenablage.

    Mit Copy & Paste Bilder in InDesign zu platzieren macht man auch normalerweise nicht.

    PDF ist gut, Originaldatei wahrscheinlich besser.

    No.
     
  8. marshallgrobi

    marshallgrobi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    16.07.2003
    Hi,
    noch 'ne Idee:
    in Powerpoint größer ziehen, einen PS-Job drucken, distillieren und PDF in Indesign einbauen.
    Grüße,
    mg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen