Gigabit Ethernet - eine Lüge?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von conception, 25.02.2007.

  1. conception

    conception Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    22.08.2006
    Zwei Fragen die mir schon seit langen auf den Nägeln brennen:

    Warum bieten Gigabit NAS Systeme (D-Link, Buffalo etc.) in div. Benchmark Test nur zwischen 10-20% mehr Datendurchsatz als ihre 100BASE-T Vorgänger?

    Mit welchen Übertragungsraten kann ich nach dem Umstieg auf Gigabit Komponenten rechenen (von MacBookPro auf Linux Server - alles Gigabit samt Gigabit switch).


    Vielleicht könnt Ihr mir gleich ein paar Beispiele geben mit welchen Komponenten - Techniken sich welche Datenraten erziehlen lassen - Netto. Bei Wikipedia etc. finden sich nur die Brutto Raten.


    :)
     
  2. cava

    cava MacUser Mitglied

    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    02.11.2004
    Die in den meisten Gigabit NAS Systemen verbauten Prozessoren sind einfach zu langsam, um einen wesentlich höheren Durchsatz zu erzielen.
     
  3. janpi3

    janpi3 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    was nützt es dir wenn die Reifen 100 Fahren können, der Motor aber bei 80 aufgibt?
    Soll heißen:
    Die Festplatten können einfach nicht schneller beschrieben werden als das schon mit 100 Mbit der Fall war.
     
  4. conception

    conception Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    22.08.2006
    Also erziehlt ein schneller Linux Rechner 1GBit durchsatz?
     
  5. conception

    conception Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    22.08.2006
    Das musst du mir genau erklähren?! Die gleichen Platten schaffen intern oder über FireWire ein vielfaches des Durchsatzes - oder nicht?
     
  6. janpi3

    janpi3 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    nur in einem mächtig gewaltigem RAID 0, oder einem RAID 5

    muah das ist es ja, auf Grund der geringen Drehzahl von Desktopplatten (meist 7200 U/min) ist der Datendurchsatz auch relativ zum Gigabit Ethernet lahm.

    Bei Firewire und USB ist das noch mal was anderes, da es hier nur darum geht mit dem schneller Chipsatz die meisten Daten umzusetzen, sprich: Ich wäre überrascht wenn mit einer eine Screenhot zeigen könnte auf dem er beweisen kann das er mit Firewire 800 wirklich 800 MB/sec transferieren kann.
    Also im Gegensatz zum Ethernet welches wirklich 1 GB/sec transferieren kann sind bei USB/FW einfach von sich aus zu lahm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2007
  7. eiq

    eiq MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    MacUser seit:
    28.01.2005
    Das halte ich für ein Gerücht! :)
    12,5 MB/s schafft heute jede Billigstplatte... wobei mehr als 11,5 MB/s über 100Mbit schon schwierig sind. Meine FW-Platten schaffen 30-40 MB/s.

    Gruß, eiq

    PS: Mbit != MByte
     
  8. conception

    conception Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    22.08.2006

    Auf was kommt es also an?
     
  9. janpi3

    janpi3 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    auf eine schnelle Festplatte (oder einen schnellen Festplattenverbund), jedenfalls in Sachen NAS.
     
  10. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    MacUser seit:
    10.03.2005
    aber bei Gigabit spricht man ja schon von 125 MB/sec
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen