Gibt es eine Möglichkeit einen G3DT an einen Fernseher anzuschließen? Extra GK?

Dieses Thema im Forum "Ältere Apple-Hardware" wurde erstellt von extendedremix, 21.03.2007.

  1. extendedremix

    extendedremix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    18.07.2006
    Extra Grafikkarte? Installiert ist Mac OS X 10.39 mit XPostFacto und eine Voodoo3 2000 PCI und eine Radeon 7000 PCI DVI VGA. Hat einer ne Idee? Irgendwie Adaptern? Geht der normale DVI-SVHS-Adapter von Apple? Oder ne neue Grafikkarte?

    lg, Fabian
     
  2. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Eventuell über ein TV-Karte...........
    Was hast Du denn vor? Die Glotze als Monitor nutzen oder den G3 als Videorecorder?
     
  3. martin68k

    martin68k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    05.04.2005
    die radeon 7000 kann das. inwiefern system 10.3.9 das in verbindung mit diesem mac kann, weiss ich allerdings nicht. unter 9.2.2 gehts, wenn der tv einen svhs-eingang hat.
     
  4. extendedremix

    extendedremix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    18.07.2006
    Na ihr seid mir ja welche! ;) Danke für die schnellen Antworten!
    Ich hatte nicht in Erinnerung dass die Radeon einen TV-Ausgang hat, aber meine Web-Recherche sagt das eigentlich auch.
    Chrischi: Ja, der Fernseher soll als Monitor herhalten.
    Ich hab jetzt wieder meinen alten G3 übrig, den mein Papa ausgeliehen hatte. Jetzt bekommt er den MacMini von meiner Freundin, die lieber mobil wäre und deswegen mein iBook bekommt :) Mac-Rotation sozusagen!
    Ich hatte ihm vor zwei-drei Jahren eine Radeon 7000 PC-Version eingebaut und dann Mac-geflasht. Deswegen kann ich nicht so hundertprozentig sagen, was das genau für eine ist. Ich werd wohl mal zu ihm fahren und nachschauen müssen.
    Der G3 soll an den Fernseher und als Videoplayer und Radioaufnahmestation dienen, Fernsehen muss er nicht aufnehmen.
    Ich weiß allerdings noch nicht, ob der stark genug ist Videos ruckelfrei abzuspielen, das muss ich halt ausprobieren.
    Es ist noch Mac OS 9.2.2 und Mac OS 8.6 und Mac OS X 10.39 installiert.
    Hm... hat mein Fernseher S-Video? Vorne hat er nur den 'normalen' Anschluss (Cinch), da hab ich mein iBook schon drangehabt. Ich müsste es also über einen Scart-SVideo-Adapter probieren, besteht denn die Möglickeit, dass der Fernseher SVideo kann auch wenn er nur n Scart-Anschluss hat?
    Welche Karte könnte ich denn sonst nehmen, wenn die Radeon keinen TV-Ausgang hat. Am besten wäre natürlich eine die auch unter Mac OS X geht. Sieht schwierig aus, oder?
     
  5. MacOSY

    MacOSY MacUser Mitglied

    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.03.2006
  6. Generalsekretär

    Generalsekretär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.06.2005
    Einen entsprechenden Modulator gab (gibt?) es aber, habe sowas mal in einem Elektroladen gesehen, dto. bei Pearl. Ist aber nicht ganz billig, da es sich eben nicht um einen rein mechanischen Adapter handelt.
     
  7. martin68k

    martin68k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    05.04.2005
    wie schnell ist denn der g3? reichlich ram sollte er auch haben.

    zur karte: erstmal ankucken, meine hat alles. svhs, vga und dvi, ein adapter von svhs auf vhs ist dabei. könnte bei dieser ja auch so sein.

    es ist ein g3dt. dvds laufen prima ruckelfrei bei 320mb ram und 375mhz, system 9.2.2.
     
  8. extendedremix

    extendedremix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    18.07.2006
    Hoi!
    Ich war heute mal bei meinen Eltern und hab geschaut! Der G3 hat wirklich nen runden Anschluss hinten an der Radeon! Ich muss halt dann mal rumexperimentieren, wenn er hier ist, aber ich freu mich, dass schonmal theoretisch die Möglichkeit da ist!
    martin68k: der G3 ist ein G3DT 266 übertaktet auf 300 Mhz! Ein Adapter ist zwar nicht dabei, aber das lässt sich schon auftreiben, einen Video und SVideo auf Scart hab ich.
    Der G3 hat 448MB RAM. Unter Mac OS X 10.39 läuft er eigentlich ganz gut, surfen und Office gehen zufriedenstellend, das surfen sogar besser als unter 9, weil die Browser besser entwickelt sind. Aber 9 wird auch draufbleiben, weil er da schneller ist und weil ich (hatte ich vorhin vergessen zu erwähnen) auch SNES und Playstation (Connectix VGS) mit dem Mac spielen will :) Ich freu mich schon :)
    Wegen den Videos muss ich dann mal schauen, wie flüssig die gehen, DVDs kann ich nicht abspielen, weil er kein DVD-Laufwerk hat. Ich dachte so an DIVXens aus dem onlinetvrecorder.
    martin68k: wie hast du den G3DT denn auf 375 Mhz gebracht? Mit nem Proszessorupgrade? Lohnt sich das? Wenns das günstig gibt wäre es ja ne Überlegung.
     
  9. martin68k

    martin68k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    05.04.2005
    das prozessorupgrade ist vor einigen jahren passiert und da gehörte mir der g3 noch nicht.
    wenn du an divx denkst, geht natürlich nur osx, da könnte es evtl. klemmig werden. os 9 ist definitiv schneller, aber da funzt halt nicht alles.
    dein tv-monitor wird funktionieren, da bin ich ziemlich sicher. :)
     
  10. smartcom5

    smartcom5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.268
    Zustimmungen:
    258
    MacUser seit:
    31.08.2005
    Wie Sie bereits feststellten, besitzt eben jene Karte einen TV-Out Anschluß.

    Ich habe die selbe Karte ebenfalls hier.
    ATI legte seinerzeit einen gelben Adapter bei, welcher von dem Anschluß der Karte auf Chinch-Stecker modulierte.

    Wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt, sollte der Adapter einzig 2 Kontakte haben, die durchgeschleift werden.

    Da meine Dockingstation meiner Kamera derzeit nicht zugegen ist, hier die exemplarische Schemata:
    [​IMG]
    Man verzeihe mir meine flüchtige Darstellung. ;)

    Hier ist zu beachten, das Kontakt 7 des ATI-eigenen "S-Video"-Steckers auf dem Signalkontakt des Chinch-Steckers liegt.
    Stecker pintechnisch zu sehen.
    Denn Masse zu Masse.


    Es handelt sich in der Tat um einen rein mechanischen Konverter.
    Nebenbei liefert jene Art der Verbindung, wie vielleicht vermutet, kein Chroma-Signal, sondern ein farbiges S-Video (RGB) Signal.

    Btw:
    Währen Sie geneigt, den, wenngleich sporadischen Disput ein für alle mal und allumfassend niederzulegen ?

    Einem beizeiten viel zu kostbaren Gefährten in der Welt des [Fach-]Wissens, möchte ich nicht verlustig gehen.

    Vertragen ? :D ;)


    In diesem Sinne

    Smartcom
     

Diese Seite empfehlen