Gesamtleistung

Diskutiere mit über: Gesamtleistung im MacBook Forum

  1. LGs0pHT

    LGs0pHT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.08.2006
    Hi, bin neu hier ;).

    Nachdem ich gestern für mein MacBook erstmal die USB Overdrive Software installieren musste, da sich der "Smooth" Mausalgorithmus nicht deaktivieren ließ, was ich im übrigen für eine große Frechheit halte, da ich hier schon wieder eher dazu geneigt wäre zu sagen "It's not a feature, it's a bug", stellte ich heute fest, dass die Systemleistung schon relativ schnell ziemlich weit unten ist, wenn man etwa 4 Texte in Word gleichzeitig öffnet. Das macht sich dann am deutlich verlangsamten Scrollen bemerkbar.

    Ich meine, darin läuft eine 1,8 GhZ CPU, ich habe sogar den Arbeitsspeicher noch auf 1280MB erweitert und Frage mich ernsthaft, wie das kommen kann. Haben andere auch solche Probleme?

    Greetz, lg.
     
  2. knarx

    knarx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    09.06.2006
    Hi, willkommen im Forum.
    Such nach Rosetta.
    Word ist noch nicht auf die INtel-Chips ausgelegt und läuft unter emulierter Umgebung.
    Ist daher grottenlangsam.
    Texte doch (nicht als Ersatz für Dein Word), sondern zum Test mal in Pages rum mit 4 Texten - kein Problem.
    Es heißt hier also Warten auf Microsoft.
     
  3. greatmini

    greatmini MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.07.2005
    Kann dir auch nur Pages empfehlen...
    Mir ist es zum Komplett-Ersatz für Word geworden:)
     
  4. LGs0pHT

    LGs0pHT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.08.2006
    Vielen Dank für die schnellen Antworten, ich habe mir sowas schon fast gedacht. Pages habe ich mir eben mal angesehen, aber wenn ich meine Worddateien damit öffne, stelle ich schnell fest, dass hier bei weitem nicht alles genauso dargestellt wird. Die Korrekturen am Rand in Word (Änderungen Verfolgen Feature) zeigt Pages garnicht an. Insofern ist es für mich keine Alternative.

    Wie sieht das auch mit Microsoft? Wisst ihr ob es schon eine Pressemitteilung oder Ankündigung für das Intel Update gibt? Ich habe nämlich keine Lust allzulange zu warten, und da mir die ganze MacBook Sache in letzter Zeit sowieso etwas eigenartig vorkommt (habe schon Angst vor den gelben Verfärbungen) überlege ich doch eher, das Gerät noch zurückzugeben.

    Letztendlich gedachte ich das Gerät eigentlich in einem Jahr wieder zu verkaufen, aber ich vermute, dass der Preis bis dahin erheblich gesunken sein wird, weil man dann die MacBook Reihe als billige Produktionsserie betrachten könnte (oder nicht?).

    Vielen Dank,
    lg.
     
  5. Huggy

    Huggy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    112
    Registriert seit:
    27.04.2005
    Nächstes Jahr kommt doch glaube ich das neue Office 2007 raus, glaube ich. Oder vielleicht schon dieses Jahr? :noplan:

    Das wird dann sicherlich auch für Macs rauskommen und dann ist auch stark davon auszugehen, dass es eine Universal Binary Version sein wird...
     
  6. ruprecht69

    ruprecht69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.06.2006
    Hmmm .. kann irgendwer die Glaskugel bemühen ;) ?
     
  7. LGs0pHT

    LGs0pHT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.08.2006
    Hier für alle, die auch noch daran interessiert sind:

    Q. Will you re-release Office 2004 for Intel-based Macs?

    A. No. There are no plans to re-release Office 2004. With Rosetta, Office 2004 runs well on Intel-based Macs.

    Q. When will the next version of Office for Mac be available?

    A. The next version of Office for Mac is under development, and we typically release a new version every two to three years. Although we are on track, making sure that our next version will run on the Intel-based Macs will likely require additional time in our development schedule. We will know more about our release date after we’ve thoroughly evaluated the Intel-based Macs, and have identified any changes we need to make so that Office for Mac runs smoothly on both PowerPC-based Macs and Intel-based Macs.

    Direkt aus der Microsoft Office Mac FAQ.

    Ich finde die Antwort auf Frage 1 schon etwas daneben, schließlich scheint es ja einen ganz erheblichen Unterschied zwischen Emulation und richtigem Ausführen zu geben. Dann hoffe ich mal auf Office 2007 und werde jetzt versuchen, Windows auf diesem Device zu installieren. Und die Tastatur finde ich verdammt gut. Die erste Notebook Tastatur, auf der ich ordentlich schreiben kann wie auf einer PC Tastatur. Aber das nur nebenbei ;)

    Greetz,
    lg.
     
  8. SGAbi2007

    SGAbi2007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.697
    Zustimmungen:
    131
    Registriert seit:
    28.04.2005
    Es gibt genug Benchmarks in denen Rosetta gegen PPC nativ Office 2004 angetreten ist.
    Beim Vergleich (ausgenommen Startzeiten) waren die Core Duos unter Rosetta nie mehr als 15% langsamer als die G4s in den PB oder iB...
    So viel dazu....

    Zum Threaderöffner:
    Solche Sachen kläre ich ab, BEVOR ich teure Hardware kaufe und nicht hinterher!

    Die Preise für Apple Hardware sind bisher immer äußerst stabil gewesen, das hat sich bisher auch nach dem Intel Switch nicht geändert, so dass man davon ausgehen kann, dass das auch bis nächstes Jahr nicht anders wird...aber eben ohne Garantie!

    Als Billigbaureihe abgetan wird das MB sicher nicht, denn das ist schon beim iB nicht mit Folgen für den Wiederverkaufspreis passiert.
     
  9. LGs0pHT

    LGs0pHT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.08.2006
    SGAbi2007: Ich hoffe ich habe das richtig verstanden mit Rosetta. Rosetta ist ein "unsichtbarer", in Mac OS X integrierter Emulator, der nicht für den Intel 2 Core Prozessor compilierte Anwendungen darauf ausführt - richtig? Oder muss ich das extra starten?
    Ich habe übrigens beim Kauf mit verschiedenen Verkäufern gesprochen, die mir alle versichert haben, dass ich viele Wordfenster offen haben kann, und parallel auch Musik hören sowie im Internet surfen kann. Das Analysetool hat mir aber gezeigt, dass bei vier Wordfenstern 75% CPU ausgelastet sind. Ich werde aber in Zukunft gleich in den Foren über sowas lesen ;). Das mit der Preisstabilität freut mich!
     
  10. SGAbi2007

    SGAbi2007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.697
    Zustimmungen:
    131
    Registriert seit:
    28.04.2005
    Hast du vollkommen richtig verstanden, von Rosettas existenz merkst du rein gar nichts. Ob ein Programm nativ oder über Rosetta ausgeführt wird, kannst du erkennen indem dudas betreffende Programm markierst und Apfel+i drückst, dann steht entweder (PPC) oder (Universal) hinter "Art: Programm"

    Dann entschuldige erst mal meine anfängliche unfreundlichkeit, aber es kommt hier leider oft vor, dass User ähnliche Fragen stellen, OHNE jemals vor dem Kauf darüber nachgedacht zu haben.

    Zur CPU-Auslastung muss gesagt sein, dass OSX die beiden Kerne deines Core Duo auch getrennt betrachtet. Wenn die Aktivitätsanzeige 100% sagt, dann ist genau ein Kern voll ausgelastet, oder eben 2 zu 50%. Wenn du mal sehr hungrige Software am Laufen gesehen hast, dann kann ein Programm auch mal 185% Auslasung haben (z.B. beim Rendern).
    70% CPU Last sind also bei deinem System weniger als Halblast.

    Die Trägheit von Word erklärt sich eher über Rosetta (es wird eben emuliert, das geht immer auf Kosten der Leistung) oder evtl. über deine Speicherausstattung.
    Wie viel RAM hast du denn?
    Da ich aber vorher Word:mac schon am PPC (PowerBook) verwendet habe, weiß ich vll. auch, dass Word schon früher am Mac deutlich langsamer war, als unter Windows! Die gesamte Oberfläche des Mac ist erst seit den Core Duos richtig flott geworden, vorher war das zum Teil schon sehr träge...
    OSX ist im vergleich zu WinXP sehr RAM-hungrig = kann mit viel RAm auch was anfangen. Mehr RAM ist das einfachste Mittel einen Mac zu beschleunigen.
    Ich habe im MB 2,0 GB RAM und wenn ich roße Bilder öffne etc. kann sich das eine oder andre Programm schon mal 800 MB RAM gönnen, profitiert aber davon dann auch geschwindigkeitsmäßig enorm!
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche