Gerade bestellt: MacBook 2.0

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von uwolf, 23.10.2006.

  1. uwolf

    uwolf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    26.09.2006
    Hi.

    Nach vielen Jahren Linux Notebooks habe ich jetzt ein MacBook 2.0 weiß bestellt. Noch in der Grundausstattung, ich werde aber bei Gelegenheit zumindest das RAM erweitern.

    Vorab habe ich ein paar Fragen bzw. Anmerkungen.
    - Sync mit Palm Sony Clie TH55: Wahrscheinlich geht ohne TheMissingSync nichts, oder ?
    - Entwicklungswerkzeuge C/C++: Ist alles notwendige für den Anfang auf der DVD dabei ? D.h. Compiler, Linker ?
    - NeoOffice: Bisher arbeite ich mit OpenOffice, da wäre, wegen dem Look and Feel wohl NeoOffice die erste Wahl. Gib's da grössere Probleme ?
    - WebServer: nur für lokal brauche ich einen WebServer. Ist Apache o.ä. dabei ?
    - Kann man mit 512 MB arbeiten (kein Video, keine Grafik, kein Sound) ?

    Weitere Fragen werden ggf. kommen, ich bin schon mal gespannt auf das Teil.
    Gruß
    Uwe
     
  2. PieroL

    PieroL MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.562
    Zustimmungen:
    233
    MacUser seit:
    25.08.2005
    1. k.a.
    2. C++? hm, glaub nich. Xcode is aber dabei.
    3. k.a.
    4. k.a.
    5. ja, aber mehr RAM ist absolut empfehlenswert, weil sonst zu zäh
     
  3. Kruemel_ddorf

    Kruemel_ddorf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    17.02.2004
    3 nein
    4 ja
     
  4. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    1. nur mit MissingSync, und dann nicht toll. Meine Freundin hat genau den gleichen Clie. Aber ist fast egal welches Modell - Probleme gibts eigentlich immer.
    2. Xcode hat C, C++, Java, und noch viel mehr. Programmieren damit ist ein Traum. Die kompletten Developer-Werkzeuge kommen umsonst mit, und du kannst dich umsonst bei Apple als Developer registrieren und hast nahezu unendlich viel Dokumentation und direkten Kontakt falls nötig.
    3. OpenOffice und NeoOffice funktionieren beide. Kein Problem, du kannst ja auch beide installieren und schauen was dir mehr liegt.
    4. ja, Apache ist dabei und mit einem Klick einschaltbar
    5. ja, ausser Du verwendest Programme die in Rosetta emuliert werden. MS Office und Adobe-Sachen hauptsächlich. Die sind mit 512MB zäh. Aber es geht.
     
  5. The14given

    The14given MacUser Mitglied

    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    07.07.2006
    Palm lässt sich auch Problemlos mit iSync abgleichen!!!
     
  6. Diplomac

    Diplomac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    03.01.2006
    RAM kriegst du bei defekter Link entfernt ganz günstig.
     
  7. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    aber nicht die Sony Clies, obwohl die unter Palm Os laufen. Glaub mir, die Synchronsiation ist ein major PITA.
     
  8. marc2704

    marc2704 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    MacUser seit:
    23.08.2005
    Ich arbeit jetzt schon eine Weile mit Neo, Probleme gab es keine
    Arbeiten kann man damit (mach ich auch gerade>wegen den momentanen Preisen), aber natürlich musst du ab und zu etwas Geduld haben;)
     
  9. der_Kay

    der_Kay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    02.09.2004
    gcc version 4.0.1 mit Modifikationen von Apple. Dazu noch ein paar unterstützende Tools (z. B. Code-Profiler).

    Ich weiss nicht, was Du vorher hattest, aber dafür, dass XCode nichts kostet bietet es einen akzeptablen Funktionsumfang. Vom Komfort und der Stabilität her kann es aber mit der Visual C++ Express Edition nicht mithalten. Dafür integriert es mehr Projektypen und Anwendungsvorlagen und hat auch eine grafisches Tool mit Code-Erzeuger zum GUI-Bauen. Wenn man aber kein Cocoa/Objective-C schreibt, kann man damit herzlich wenig anfangen. Ich meine, der Qt Designer würde sich aber in XCode integrieren.

    Aber wenn XCode bei langen Sessions dann regelmäßig zusammen mit der debuggten Anwendung abschmiert nervt das schon gehörig.
    Standardmäßig Apache/1.3.33.
    Am besten mit MenuMeters überwachen. OB sich ein Update auf 2 GB lohnt, kann man schnell herausfinden. 1 GB macht IMHO absolut Sinn.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2006
  10. uwolf

    uwolf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    26.09.2006
    Na, daß hört sich ja schonmal gut an, bis auf die Palm Synchronisation. Unter Linux ist die aber auch nicht besonders, von JPilot mal abgesehen. Wir werden sehen.

    Qt ist gut :)

    Normalerweise genügt mir zum Programmieren ein guter Editor der ctags oder vergleichbares kann. Ich nutzte gerne SourceNavigator, da der imho die einzigste freie IDE ist die den Codeumfang beherscht den ich hier habe (mehrere Millionen Lines of Code).
    Ach ja, geht eigentlich der DruckerScanner HP PSC 1315 ? Drucken und Scannen ? (Ich habe die Treiber CD für MAC nicht mehr, erinnere mich aber auch nicht ob da eine dabei war).

    Apache 1.* ? Schade, ich war 2.* gewohnt für SubVersion. Weiß gar nicht ob Subversion auch mit dem alten geht, macht aber nix, dann nehme ich halt svnserve.

    Vielen Danke erst mal für die zahlreichen Antworten. Ich bin mal gespannt ob ich den Kauf bereue.

    Gruß
    Uwe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen