Garageband: statt aufnehmen - Noten eingeben?

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Junior-c, 10.02.2005.

  1. Junior-c

    Junior-c Thread Starter Gast

    Hallo MacUser!

    Ich habe vor ein paar Tagen begonnen ein wenig mit Garageband herumzuspielen, eigentlich nur rein aus Neugier wie das damit funktioniert, aber ich hänge da an einem Problem und die Garageband Hilfe konnte mir da nicht weiterhelfen. Auch die Suche hier im Forum und stundenlanges Googeln brachte mit keine Antwort. :(

    Wie kann ich einfach Noten für eine neue Region eingeben. So wies aussieht kann ich diese nur aufnehmen, d.h. entweder mit dem Keyboard das am Bildschirm angezeigt wird oder ich hänge ein externes Gerät dafür an was ich a) nicht habe und b) nicht kaufen will. Doch wenn ich dann auf Aufnahme drücke bin ich keinesfalls schnell und exakt genug um die Noten einzutragen die ich haben will. :mad:

    Kann ich die Noten nicht unten in diesem Editor eintragen? Egal mit welchen Mausbewegungen oder Tastenkombinationen - ich krieg da nichts rein. Ich kann nur die vorher eingespielten (mit Aufnahme aufgenommenen) Noten bearbeiten.

    Gibt es da keine Möglichkeit dass ich die Noten/Melodie nur in diesem Regionen Editor eintragen kann? Ich habe ein paar Freunde die mit Logic arbeiten und die können jeden Ton einzeln setzen, egal ob da vorher schon was eingespielt wurde oder nicht. Schon klar, Logic ist Pro Software, aber ich finde diese Funktion absolut notwendig und wichtig und es würde mich schon sehr wundern wenn Garageband dies nicht mitbringen würde.

    Derzeit verwende ich noch Garageband 1. Bring Garageband 2 vielleicht diese Funktion mit?

    Bitte um einen Tipp! ;)

    Danke!
    MfG, juniorclub.
     
  2. Kevin Delaney

    Kevin Delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.771
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    09.11.2004
    weis jetz nicht ob ich richtig verstanden habe, aber ich glaube nich, dass in garageband noten wie in einem Noten-Editor eingegeben werden können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2005
  3. Junior-c

    Junior-c Thread Starter Gast

    D.h. jeder der eigene Meldodien eingeben will muss diese mit dem winzigen Keyboard und der Maus machen während der Sound der laufenden Takte nebenbei noch stresst? Horror! :rolleyes:

    Gibt es da keine andere Möglichkeit?

    MfG, juniorclub.
     
  4. Dingo

    Dingo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    116
    MacUser seit:
    06.12.2004
    doch, die gibt es... midikeys heißt sie. Schau mal hier ...

    Ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber wesentlich günstiger (weil Freeware, soweit ich weiß) als ein Keyboard. Allerdings eigentlich eher eine Notlösung...

    Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen...
     
  5. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
  6. onyx

    onyx Thread Starter Gast

    Hallo,
    eine Möglichkeit wäre unter Fenster -> Musik-Tastatur (oder Shift/Option/K drücken), dann kann man die Tastatur als Keyboard nutzen (gilt für Version 2.0).
     
  7. Dingo

    Dingo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    116
    MacUser seit:
    06.12.2004
    :D Erster :D

    EDIT: Gerade gesehen... dies ist mein 100. Posting... Juhu! [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2005
  8. ralfinger

    ralfinger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.878
    Zustimmungen:
    454
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Hi. Garageband bietet eine sehr abgespeckte Version der Notations-Funktion von Logic. Liegt ja auch nahe das irgendwie zu verhackstücken, jetzt wo Apple Logic aufgekauft hat. Aber selbst in Logic ist die Notation mehr als dürftig. Das ist aber verständlich, schließlich handelt es sich um eine Recordingsoftware, die äußerst komplex ist und auf eine ganz andere Zielgruppe ausgerichtet ist. Was Du suchst geht finanziell in die oberen Regionen (Sibelius, Finale, usw.) Dazwischen gibt es einige semiprofessionelle Lösungen, die ich als Musiker als vollkommen unbefriedigend empfinde. Man muss sich immer vor Augen halten, dass Garageband ein Programm der iLife-Suite ist, das auf den Heimbereich abzielt. Das erklärt ja auch die Preisdifferenz von knapp tausend Euro zu anderen Programmen dieser Art. Das Pendant auf dem PC z.B. heißt Magix Musicmaker und bietet den Kids noch die Möglichkeit, neben den ersten musikalischen Gehversuchen Videoclips mit neckischen Tänzern/innen anzuhängen und eine Hobbyproduktion a la Viva oder MTV zu gestalten. In verschiedenen Bands nutzen wir Garageband um Proben mit zu schneiden oder "on the road" um Songideen fest zu halten, bzw. nachts betrunken mit nem iBook, Blockflöten und nem Rasierapparat kleine Sessions im Hotel abzuhalten. Ich finde Garageband ne dufte Sache, aber es ist für Musiker leider nur so gut zu verwenden wie die Bildbearbeitungsmöglichkeiten von iPhoto für einen professionellen Designer.

    Einzelne Noten kannst Du im Sequenzerbereich eingeben, aber natürlich nur, wenn Du die Software (Midi) Instrumente verwendest. Du hast dann ein Raster mit kleinen Balken als Noten um zu editieren. Garageband 2 bietet ein Keyboard, das man vergrößern kann, aber ich bezweifle, dass das jemand nutzt. Wenn Du sinnvoll editieren willst, besorg Dir wenigstens ein günstiges Keyboard und ein Midiinterface, dann kannst Du deine Tracks einspielen und hast eine vernünftige Arbeitsfläche. Gibts ja schon für wenig Geld, so teuer iss das nicht. Simples Interface 40 Euro, Keyboard kann Spielzeug sein, solange es Midi unterstützt.

    Gruß Ralf
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2005
  9. Junior-c

    Junior-c Thread Starter Gast

    Midikeys und das integrierte Keyboard wollte ich eigentlich umgehen um diese Aufnahme Funktion nicht nutzen zu müssen da ich die Noten im Editor mit der Maus einzuzeichnen wollte.

    Aber zumindest kann ich einfach ein paar Töne einspielen und die dann beliebig versetzen/strecken/kopieren. Praktischer wärs natürlich wenn ich die Kästchen im Editor gleich per Mausklick aktivieren könnt, aber es geht auch so. Und wie ralfinger schon erklärt (und mich wieder daran erinnert) hat, Garageband ist im iLife Paket um unter 100 Euro zu kriegen. Das was ich erwartet habe ist wohl eine Klasse drüber und kostet vermutlich Minimum Faktor 10.

    Ich habe eigentlich auch nicht vor nun wirklich eigene Tracks zu basteln, sondern wollte nur rein aus Neugier wissen was Garageband so bietet und wie die grundlegenden Funktionen zu nutzen sind.

    Danke für die Tipps! :)

    Nun weiß ich so ungefähr was ich machen müsst, mal schauen ob ich irgendwann mal in den Charts lande... :p

    MfG, juniorclub.
     
  10. Kryptaesthesie

    Kryptaesthesie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    17.05.2004


    Wünsche dir viel Glück!! :)


    MfG Kryp
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Garageband statt aufnehmen
  1. MaxPower7
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    133
    lostreality
    01.11.2016
  2. Videoinge
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    100
    Videoinge
    22.10.2016
  3. nocturous
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    193
    nocturous
    27.10.2016
  4. mactrisha
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    77
    mactrisha
    19.10.2016
  5. GibsonLesPaul
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    348
    rembremerdinger
    14.10.2016