G5-Erfahrungsbericht

Diskutiere mit über: G5-Erfahrungsbericht im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Timosaurier

    Timosaurier Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    25
    Registriert seit:
    18.02.2005
    Hi Leute...
    Also, gestern hat TNT endlich meinen G5 (2x2,3 GHz) geliefert, und nun möchte ich mal einen kleinen Bericht schreiben über meine ersten Eindrücke. Ist evtl. auch hilfreich für andere Mac-Neulinge...

    Also, ich mache es mal etwas übersichtlicher:

    PowerMac G5:

    - Also, sofort beim Auspacken des edlen Teils ist man begeistert vom Design und vom Material. Die Anschlüsse sind alle sehr übersichtlich angeordnet und man freut sich einfach, wenn man den Powermac an seine Position hieft (relativ schwer ist er ja).

    - Beim Einschalten habe ich direkt mal auf die oft kritisierte Lautstärke geachtet. Und ich kann nnur sagen: Das Teil ist absolut angenehm und WESENTLICH leiser als mein P4 2,4 GHz. Das einzige, was mich etwas gestört hat, war ein leises, sekündliches Zirpen, welches vorne (!) aus dem Gehäuse drang. Dieses Geräusch ist jedoch nur ab und zu mal zu hören, nicht durchgehend. Also für mich kein Grund zur Beunruhigung.

    - Etwas geschockt war ich jedoch beim testen des analogen Audioausgangs. Das Signal wurde verdreckt durch Brummen, Knistern und das verstärkte sekündliche Zirpen. Ungenießbar.

    - Dann habe ich erstmal wieder ausgemacht, um meine beiden M-Audio Delta 1010LT einzubauen. Auf diesem Wege konnte ich mir gleich mal das Innenleben des G5s anschauen. Was soll man dazu schon sagen: Einmalig, sauber, aufgeräumt, übersichtlich und genug Bewegungsfreiheit für die Hände.
    Einbau der Karten: Nichts auszusetzen ;)

    - Nach dem erneuten Hochfahren des Rechners und Installation der beiden Recording-Karten, habe ich einfach nochmal den G5-Audioausgang abgehört. Und siehe da: Ruhe ! Sehr seltsam, aber wahr.
    Klar, beim extremen Aufdrehen der Boxen kommt das Brummen und Rauschen wieder zur Geltung, aber bei normal-Lautstärke tut sich nichts mehr. Genauso, wie man es sich wünscht.

    - Alles in allem: Große Zufriedenheit mit Design, Materialverarbeitung und Lautstärke. Habe zwar noch nicht auf großer last getestet (Logic ist noch nicht hier), aber im Soft-Betrieb gibt es NICHTS an der Lautstärke auszusetzen !


    Mac OS Tiger:

    -Ich komme ja von WinDoof, und da muss ich mich natürlich erstmal umgewöhnen. Eine Einsteiger-Dokumentation zu Mac OS war leider nicht im Lieferumfang enthalten. Größtenteils bin ich bisher sehr zufrieden mit dem Betriebssystem, aber an manchen Stellen hab ich noch so meine Problemchen.

    - Zum Beispiel ist es seltsam, dass die Programme nicht geschlossen werden, wenn man auf das rote Kreuz klickt. Hab mich immer gewundert, warum ich nach ein paar Minuten zig Programme im Dock hatte. Da muss man erstmal hinterkommen, dass man die Programme immer in der obrigen Leiste beenden muss.

    - Überhaupt ist es etwas komisch (gerade für WinUser), dass die drei Fensterknöppe auf der LINKEN Seite der Fenster sind ;)

    - Den grünen +Button (Maximieren ?) hab ich noch nicht so ganz verstanden. Der macht irgendwie komische Sachen mit dem Fenster.

    - Mit dem Tabbed Browsing in Safari muss ich auch noch Freundschaft schliessen, bzw. auf alternative Browser umsteigen, falls es die gibt (?)...

    - Die intelligenten Ordner im Mail-Programm machen auch nicht das, was ich will. Versteh ich die Dinger vielleicht falsch ? Obwohl...wenn man die erstellt, wird man ja alles notwendige gefragt - Mails werden trotzdem immernoch im normalen Eingang angezeigt, und nicht in die entsprechenden Ordner verschoben.

    - Ansonsten ist die Handhabung recht einfach und übersichtlich. Programminstallationen sind sehr einfach (habe bisher Adium und Skype installiert). Wenn ich dann so langsam auch noch mit Tastenkürzel und anfange, werde ich wahrscheinlich nichts anderes mehr haben wollen. Time will tell.


    Apple Tastatur:

    - Möchte ich auch noch kurz was zu schreiben. Sehr schönes Tipp-Feeling, weiche Tasten, super Verarbeitung, 2 USB-Anschlüsse auch wunderbar. Das @-Zeichen ist ENDLICH auch mit EINER Hand machbar (Stichwort: Spreizfinger). An die Unterschiede/Kombinationen Apfel und Alt muss ich mich natürlich auch noch gewöhnen (Die Windows-Taste hab ich NIE benutzt !). Auch an die Medien-Auswurf-Taste muss ich mich noch gewöhnen (ich greife immer erst zum Gehäuse :p). Die Lautstärke-Tasten werde ich in Zukunft wahrscheinlich auch öfter benutzen, als ich es im Moment noch tue.

    - Nachteile bei der Apple-Tastatur sind für mich ganz klar die fehlenden Tastenbeschriftungen. Vor allem die Alt+Zahlenreihe (eckige Klammern und so) - kann ich mir nämlich nie merken, wo diese Zeichen sind.

    - Aber grundsätzlich: TOP TASTATUR !!

    So, das war's erstmal, ich werde dann mal weiter testen ;)

    Ciao
    Timo

    PS: Apple-Maus hab ich erst gar nicht ausgepackt. Die find ich nämlich zum K*****, so schick sie auch ist ! Hatte mir prophylaktisch eine 2-Tastenmaus gekauft (Microsoft Starck Blue)...
     
  2. basti2701

    basti2701 Banned

    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.11.2003
    Hallo Timosaurier,

    herzlichen Glückwunsch zu deinem Power Mac :)

    Also der grüne Button "maximiert" das Fenster auf optimale Größe. Als ich das erste Mal vor OSX saß, wollte ich das Browser-Fenster auch immer auf dem ganzen Bildschirm ziehen, aber das gewöhnt man sich schnell ab. Jetzt finde ich es soagr doof, wenn das Fenster die ganze Fläche einnimmt.

    Zum Thema roter Button. Lass die Programme doch einfach offen *hehe
    Nee, im ernst, du kannst die Programme durch verschiedene Massnahmen schließen. Wenn das Programm gerade aktuell ist, also oben im Finder zu sehen, schliesst die Tastenkombination "Apfel + q" das Programm. Oder du "zäppst" mit "Apfel + Tab" durch die offenen Programme und schliesst dann mit "Apfel + q".

    EDIT: Oder mit gedrückter Maustaste lange auf das Symbol im Dock und dann beenden.

    Natürlich gibt es auch noch andere Browser:

    - Camino
    - Firefox

    zum Beispiel.

    Das erst mal soweit von mir. Die Feinheiten der Bedienung kommen nach und nach.

    Viel Spaß,
    basti2701
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2005
  3. mekkie

    mekkie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    09.12.2003
    Doch, doch die machen genau was sie sollen! Die Mails bleiben im Eingang!
    Die intelligenten Postfächer sind nur Listen die die Mails vom Postfach Eingang anders organisieren... Die Mails selbst bleiben im Eingang!
    Selbes Prinzip findest du bei iPhoto (intelligente Alben), iTunes (intelligente Wiedergabelisten) und intelligente Ordner im Finder!
    gruss mekkie
     
  4. andi.reidies

    andi.reidies MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.02.2005
    Bei den intelligenten xXX handelt es sich quasi um ad-hoc- Suchanfragen. Sie stellen quasi nur eine "organisierte" Sicht auf eine evtl. unorganisierte Ordner-/Dateiablage dar.

    Wenn du Mails verschieben möchtest, musst du in den Mail-Einstellungen Filter definieren....
     
  5. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    Registriert seit:
    26.09.2004
    Also hinsichtlich Safari steht er IMHO in der Version 2.0 den "Alternativen" weder in Geschwindigkeit noch Funktionalität nach - für mich gibts außer zum Testen von Websites keinen Grund mehr Firefox, Camino & Co. zu nutzen.

    Dein Problem mit dem Analog-Audio out kann ich nicht nachvollziehen, mein PM ist absolut rausch- und knisterfrei.

    Der "Grüne Button" in der Fensterleiste maximiert immer gerade soviel, daß du den benötigten Inhalt siehst und nicht daß das Fenster unnötig aufgeblasen wird. Funktioniert in 80% aller Fälle auch sehr zuverlässig.

    Es ist auch gut, daß die Programme ned geschlossen werden, wenn du auf's rote Kreuz klickst. Denn: Am Mac muß man das auch nicht (genügend RAM vorausgesetzt). Die Progs bleiben offen und gut is.
    Genausowenig wie ein Mac runtergefahren werden muß. Apfel+Alt+Auswurf und schon legt er sich brav schlafen um in 1-2sec nach erneutem Tastendruck wieder voll betriebsbereitzu sein :D
     
  6. PeSt

    PeSt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.12.2004
    Hallo Timo,

    willkomen im Club ;-)

    Dein 2,3er ist genau auch das, was mir vorschwebt, um endlich auch im Desktopbereich auf Apple umzusteigen (hab zur Zeit nur ein Powerbook). Was mich noch zu deiner Konfiguration interessieren würde ist, welche 250 GB Festplatte verbaut ist? Wie ich schon hier im Forum gelesen habe, soll beim Dual-2,0er eine 160 GB Maxtor verbaut sein, die nicht gerade leise beim Zugriff sein soll. Wie sieht es da mit der 250er aus, ist das auch eine Maxtor oder eventeull sogar eine Seagate?
    Ansonsten viel Spass mit dem Teil!

    Gruss Peter
     
  7. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
    Oh, oh, oh - bis zu dem Punkt war mir dein Posting noch sympathisch...

    :D

    Kleiner Scherz. An die Maus muss man sich gewöhnen, dann liebt man sie (irgendwann...). ;)
    Viel Spass mit deinem G5!

    ad
     
  8. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    Registriert seit:
    26.09.2004
    <g> Yep Ad, stimme dir zu, man hat zwar mit der Maus meist keine Vorteile, aber irgendwie empfinde ich sie einfach als "gehört dazu" Teil und sie ist ja sehr angenehm :)

    @PeSt
    Die verbauten 250er (ich habe meinen 2x2GHz mit der 250er ausstatten lassen) ist auch nicht gerade leise bei den Zugriffen. IMHO werden aber so oder so alle Platten die sich im täglichen Einsatz befinden mit der Zeit laut...
     
  9. PeSt

    PeSt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.12.2004
    @Josh_AT
    Stimmt schon, dass sie mir der Zeit lauter werden, habe aber zur Zeit ein PC-Barebone, dass mit 2 mal Samsung 160 GB ausgestattet ist und die sind wirklich leise auch nach 1,5 Jahren Betrieb. Naja, egal, falls die Platte mich nervt, wird sie halt ausgetauscht :)
     
  10. Timosaurier

    Timosaurier Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    25
    Registriert seit:
    18.02.2005
    Erstmal danke für Eure Posts...

    @Josh:
    Das mit dem Knistern und Brummen ist ja seit Einbau meiner beiden Soundkarten weg ;) So wie es jetzt ist, bin ich zufrieden !

    Und danke für den Trick mit der Tastenkombi für den Ruhezustand :D


    @PeSt:
    Als Platte ist bei mir eine Maxtor 6B250S0 verbaut. Lautstärke von dem Teil ist mir bisher nicht negativ aufgefallen. Man hört halt bei heftigen Schreib- und/oder Lese-Vorgängen ein kleines Rattern...Aber halt so, wie es ansich bei allen heutigen Platten ist (sag ich jetzt mal so)...


    Zum Thema Programme schliessen/Dock kann ich nur sagen: Klar, ich könnte die Programme einfach laufen lassen. Aber es ist wirklich etwas nervig, wenn ich zum Beispiel nur Textdatei anschauen will, es wieder "schließe", aber trotzdem das eigentliche Programm offen bleibt. Naja, vielleicht gewöhne ich mich ja dran...

    So, ich teste mal weiter...

    Ciao
    Timo
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrungsbericht Forum Datum
kurze erfahrungsbericht von für umsteiger Mac Einsteiger und Umsteiger 15.03.2009
Erfahrungsbericht von einem Umsteiger Mac Einsteiger und Umsteiger 04.03.2008
Erfahrungsbericht: Apple Care Protection Plan via eBay! Mac Einsteiger und Umsteiger 11.07.2007
Kleiner Erfahrungsbericht nach 9 Tagen MBP Mac Einsteiger und Umsteiger 29.05.2006
Ein Windows User trifft Mac OS - kleiner Erfahrungsbericht Mac Einsteiger und Umsteiger 27.09.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche