G5, der Nächste!!!

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Lutz, 15.01.2004.

  1. Lutz

    Lutz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.01.2002
    So, jetzt hat's mich auch erwischt:

    Heute Morgen, kurz nach neun, iTunes spielte mir gerade ein schönes Lied, da war plötzlich mein Rechner eingefroren. Nach einem Neustart, dem Ertönen des Starttons und dem typischen Losrattern der Festplatte, blieb der Monitor schwarz. Auch die nächsten Startversuche schlugen fehl, immerhin jetzt schon mit grauem Screen und teilweise sogar mit dem Apfel-Logo. Mehr ging aber nicht.

    Auf der Suche nach dem Fehler habe ich als erstes die Grafikkarte getauscht. Hatte zufällig gerade Ersatz zur Hand und hätte schwören können... War's aber nicht. Bis zum Apfel-Logo, nicht weiter.

    Es folgten meine Versuche im SingleUser-Modus zu starten und den Parameter-Ram zu löschen - ohne Erfolg. Der Rechner reagierte auf gar keine Key-Commands, nicht mal auf die CD-Auswurf-Taste. Später stellte sich heraus, dass keiner der 3 USB-Ports meine Tastatur (voll funktionsfähig) mit Strom versorgte. Die grüne Diode der Caps-Lock-Taste leuchtete bei Betätigung nicht auf.

    Als nächstes - von CD zu starten - war nur über Umwege möglich. Erstmal ist es fuddelig das Laufwerk am Laufwerk zu öffnen und ohne Apfel+C bleibt nur Festplatten abklemmen übrig. Gesagt, getan. Rechner startet, findet erstmal kein System, entdeckt dann die Boot-CD und hört wieder beim Erscheinen des Apfel-Logos auf hochzufahren.

    Nachdem ich dann letztendlich zuerst den Extra-RAM und anschließend den Original-RAM ohne Erfolg ausgebaut hatte, rief ich die Apple-Hotline an. Nach nur 42 Minuten !!! in der Warteschleife führte ich erstmalig und unter telefonischer Anleitung einen Hardware-Reset durch. Auch der brachte nichts ein.

    Nun ist das Gerät in der Werkstatt und ich bin wirlich gespannt, was da kaputt ist. Auf jeden Fall war das ein Sch...-Tag.

    Lutz

    Zur Info: G5 Dual 2GHz, zweieinhalb Monate alt, Panther, Pfeifendes Netzteil mit Chud/Nap ruhig gestellt
     
  2. maclan

    maclan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.01.2004
    Siehste, wer es mir nicht glaubt, gerade ist Apple super schlecht in der Qualitätssicherung.


    Die Hotlinewartezeit für Hardwaresupport ist unzumutbar. Es ist ja noch eine 069 /xxxx Nummer, die Apple für den Hardwaresupport benutzt. Nix kostenlos !!!


    Meiner Meinung produzieren die gerade B-Ware.


    Nichts gegen Apple, aber gerade würde ich niemals bestellen.
     
  3. Stefan

    Stefan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    15.12.2002
    Hast schon recht, zur Zeit isses grad ganz arg, aber mei... der G5 musste halt her ;).

    ciao,
    Stefan
     
  4. awimundur

    awimundur MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.05.2003
    Meines Erachtens ist der G5 mit das Gerät, welches die wenigsten Ausfälle hat. Wir haben zwei: Dual 2 GHz und Single 1.8 - beide laufen jeden Tag 10 Stunden unter Vollast - überhaupt keine Probleme.

    Ein Cancom-Service-Techniker hat mir übrigens gesagt, dass der G5 ziemlich stabil laufen würde - bislang gab es kaum Schwierigkeiten. Der Mann tourt jeden Tag durch ganz Süddeutschland von Agentur zu Agentur - insofern ist diese Aussage wohl einigermaßen repräsentativ.

    Aber allgemein stimme ich zu: Die Qualitätssicherung könnte besser sein,
    wenn ich auch nicht glaube, dass Apple hierbei schlechter als andere Markenhersteller abschneidet. Nur: Mac-User erwarten eben stets das Beste, was gerade gut genug scheint. Ich auch.:D
     
  5. strange.u

    strange.u MacUser Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.01.2004
    ..mein beileid...

    habe ähnliches durchgemacht,

    war ebenfalls so ungeduldig den rechner bei cancom zu kaufen (G5 dual 2GHZ) und hatte ihn auch vor vielen anderen.

    nun ist er allerdings schon wieder beim händler (allerdings in meiner nähe, weil cancom einen sehr schlechten kundendienst hat)

    gleiches problem wie du, apfelgong ertönt - kiste bootet nicht. nach pram-test streifen auf dem bildschirm, nach powermanagment-reset ging gar nichts mehr.

    weiss nicht ob´s an cancom liegt oder an apple.

    spar dir die supprt - hotline (es sei denn dein rechner ist noch nicht registriert), gehe gleich zum händler in deiner nähe.

    viel glück
     
  6. Lutz

    Lutz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.01.2002
    @ awimundur: Ich halte die Daumen, dass Eure Rechner weiter gut laufen. Aber ohne den Teufel an die Wand malen zu wollen, der Crash gestern war der erste seit die Kiste im Haus ist.

    @ strange.u: Mein Rechner ist nicht von Cancom. Es liegt an Apple.

    Ich bin ernsthaft am überlegen mir ein Apple-Care-Packet zu bestellen. Wenn ich mir überlege, ich muss für die Kiste in 10 Monaten plötzlich ein paar hundert Euro für Reparaturen löhnen, wird mir schlecht. So Buggy wie das Teil scheinbar ist.

    Vielleicht hätte ich doch auf den Rat eines Freundes hören sollen, von der ersten Generation die Finger zu lassen!!! Aber jetzt ist's zu spät.
     
  7. fipser

    fipser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Meine Kiste war 2 mal in Reperatur.

    1. Mal neuer Prozessor

    2. Mal neues Bord

    Seit da nie mehr abgeschmiert.

    Aber ich werde mir glaube ich die Garantieverlängerung leisten. Obwohl ich gar keine lust dazu habe das Geld auszugeben.

    Bei meinem iBook G4 habe ich das bereits gemacht.
     
  8. zoran

    zoran MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.01.2004
    G5 (2x2)

    ich glaubs nicht. bei mir genau das gleiche, zumindest bis punkt 1 (noch!) vor einem monat nen G5 (2x2) bei gravis gekauft. am gleichen abend alles instaliert - super. erstes mal ruhezustand >>> lüfter drehen total durch, so als ob er gleich abhebt. letzte woche zwei tage nicht in betrieb gehabt, dann versucht hochzufahren - nichts. die status-led leutet gerade so lange, solange ich den finger draufhalte, wenn ich loslasse gehts wieder aus und nichts passiert. dann apple-support - 30min. warteschlange - powermanagement reset - nichts geht. dann zu gravis gebracht - fehler: 1 prozessor kaputt. wie, warum, wodurch - keine ahnung. jetzt habe ich die angst dass es so weitergeht, siehe bei dir, mainboard, grafikkarte,... hat man das recht einen komplett neuen rechner zu verlangen? gruß. z.
     
  9. fipser

    fipser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Die Gerichtspraxis in der Schweiz sieht 3 maliges Reparieren eines Gerätes vor. Danachkann man eine Wanderlung verlangen- Austausch oder Geld zurück.
     
  10. Seidi

    Seidi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    06.02.2003
     

    Ich arbeite auch in der Callcenter-Branche, aber 42 Minuten sind wirklich der absolute Hammer. kopfkratz
    Wieviele Mitarbeiter haben die denn?

    Unsere Kunden werden schon nervös, wenn sie drei Minuten warten :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nächste
  1. euler
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    495

Diese Seite empfehlen